Autofahrt



Alles zum Schlagwort "Autofahrt"


  • Hohne: Alkoholisierter 27-Jähriger verunglückt

    Mo., 03.02.2020

    Autofahrt endet vor Tankstellen-Preistafel

     

    Frontal gegen die Preistafel einer Tankstelle ist in der Nacht von Samstag auf Sonntag einer 27-jähriger Mann mit seinem Auto gefahren. Er war zuvor von der Lienener Straße abgekommen. Laut Polizei stand er unter Alkoholeinfluss und wurde bei dem Unfall schwer verletzt.

  • B 54: Autofahrt mit über zwei Promille

    Do., 09.01.2020

    B 54: Autofahrt mit über zwei Promille:

    ‚Symbolbild 

    Eine 39-jährige Autofahrerin ist Zeugen am Mittwochabend um 18.50 Uhr auf der B 54 aufgefallen, weil sie in Schlangenlinien mit ihrem Wagen in Fahrtrichtung Gronau unterwegs war.

  • Drei Jugendliche verletzt

    So., 24.11.2019

    13-Jähriger fährt gestohlenes Auto in Straßengraben

    Drei Jugendliche verletzt: 13-Jähriger fährt gestohlenes Auto in Straßengraben

    Die Autofahrt eines 13-Jährigen und seiner beiden gleichaltrigen Freunde endete am Freitagabend in einem Straßengraben. Alle drei wurden bei dem Unfall verletzt.

  • Bewährungsstrafe wegen schwerer sexueller Nötigung

    Mi., 30.10.2019

    Übergriffe bei der Autofahrt

    Seit knapp drei Jahren gilt das neue Sexualstrafrecht mit dem Grundsatz „Nein heißt Nein“. Seitdem spielt es für die Strafbarkeit eines sexuellen Übergriffs keine Rolle mehr, ob Gewalt angedroht oder angewendet wurde. Entscheidend ist, dass die oder der Geschädigte die sexuelle Handlung nicht gewollt hat. Auch die heute 22-jährige Frau aus Ibbenbüren wollte im April des vergangenen Jahres nicht, dass der 30 Jahre ältere Mann aus Hörstel ihr auf einer Autofahrt in den BH und einmal zwischen die Beine griff. Obwohl sie immer wieder „Nein“ oder „Hör auf damit“ sagte und seine Hand wegstieß, ließ er nicht locker.

  • Bewährungsstrafe wegen schwerer sexueller Nötigung

    Mi., 30.10.2019

    Übergriffe bei der Autofahrt

     

    Die 22-jährige Frau aus Ibbenbüren wollte im April des vergangenen Jahres nicht, dass der 30 Jahre ältere Mann aus Hörstel ihr auf einer Autofahrt von Tecklenburg nach Ibbenbüren mehrfach in den BH und einmal zwischen die Beine griff. Obwohl sie immer wieder „Nein“ oder „Hör auf damit“ sagte und seine Hand wegstieß, ließ er nicht locker. Am Dienstag verurteilte das Schöffengericht Ibbenbüren den 52-Jährigen wegen schwerer sexueller Nötigung.

  • Statt Autofahrten

    So., 15.09.2019

    Luftfahrtkoordinator: Mit Einsatz von Drohnen CO2 sparen

    Ein Einsatz von Drohnen etwa bei Brückentests oder Medikamententransporten kann aus Sicht des Luftfahrtkoordinators der Bundesregierun viel klimaschädliches CO2 einsparen.

    Mehr Klimaschutz auch im Flugverkehr ist ein Ziel der Bundesregierung und der Branche. In der Debatte ist, die Flugticketsteuer im Inland bei Kurzstrecken zu erhöhen. Es gibt aber noch andere Vorschläge.

  • Wichtig bei langen Autofahrten

    Do., 23.05.2019

    Gegen Müdigkeit am Steuer helfen Pausen mit Power-Nap

    Müdigkeit kann hinter dem Steuer schnell gefährlich werden. Christin Klose/dpa-tmn

    Müdigkeit oder gar Sekundenschlaf hinter dem Lenkrad können lebensgefährlich sein. Tricks wie Kaffee oder ein offenes Autofenster helfen in solchen Situationen aber nicht. Wozu Experten raten.

  • Mit sofortiger Wirkung

    Mo., 01.04.2019

    Bei harten Drogen Führerschein auch ohne Autofahrt futsch

    Wer harte Drogen wie Ecstasy konsumiert, dem droht der Entzug des Führerscheins. Dafür müssen Berauschte nicht mal in einem Auto sitzen.

    Wer beim Feiern harte Drogen zu sich nimmt, dem droht der Entzug des Führerscheins. Im Auto muss man dafür nicht sitzen, wie ein Gerichtsurteil zeigt.

  • Terrorismus

    Do., 28.03.2019

    Todesfahrt in Melbourne: Lebenslang für IS-Sympathisanten

    Melbourne (dpa) - Wegen einer tödlichen Autofahrt in eine Menschenmenge in Melbourne Ende 2017 ist ein IS-Sympathisant in Australien mit lebenslanger Haft bestraft worden. Darüber hinaus entschied das zuständige Gericht in Melbourne, dass der 37-Jährige frühestens im Jahr 2049 auf Bewährung freikommen kann. Richterin Elizabeth Hollingworth wertete es nach Medienberichten als großen Zufall, dass damals nur ein Mensch ums Leben kam. Die Tat hatte sich 2017 kurz vor den Weihnachtsfeiertagen im abendlichen Berufsverkehr der Millionenmetropole ereignet.

  • Zukunft der Mobilität

    Di., 26.03.2019

    1300 Autofahrten weniger durch die WLE

    Ein Sonderzug auf der WLE-Strecke zwischen Münster Ost und Sendenhorst.

    Weniger Autoverkehr durch die WLE, ein S-Bahn-Konzept für das Münsterland und „On demand“-Verkehre: So soll die Zukunft der Mobilität aussehen.