Autorennen



Alles zum Schlagwort "Autorennen"


  • Löschzug Nottuln

    Di., 21.05.2019

    Übung: Unfall bei illegalem Autorennen

    Zwei Fahrzeuge waren an dem Unfall beteiligt, mehrere verletzte Personen waren zu bergen. Das war das Szenario der Zugübung des Löschzugs Nottuln.

    Eine interessante Zugübung führte jetzt der Löschzug Nottuln der Freiwilligen Feuerwehr durch. Dabei griff das Szenario ein aktuelles Thema auf.

  • Kriminalität

    Do., 16.05.2019

    Offenbar illegales Autorennen in Solingen: Fahrer flüchten

    Ein Kreuz nahe einer Unfallstelle eines illegalen Autorennens.

    Wuppertal (dpa/lnw) - Nach einem mutmaßlichen illegalen Straßenrennen auf einer Bundesstraße in Solingen sucht die Polizei Wuppertal nach zwei Autofahrern. Ein Streifenwagen habe die Raser am späten Mittwochabend zunächst bemerkt. Sie hätten die zulässige Höchstgeschwindigkeit augenscheinlich erheblich überschritten, teilte die Polizei Wuppertal am Donnerstag mit. Als die Beamten eines der Fahrzeuge kontrollieren wollte, seien beide Fahrer mit hoher Geschwindigkeit geflüchtet, hätten dabei mehrere rote Ampel missachtet und andere Verkehrsteilnehmer gefährdet. Sie konnten entkommen, die Polizei sucht nach Zeugen.

  • Kriminalität

    Mi., 15.05.2019

    Tödliches Rennen in Moers: Fahrer mit Freunden unterwegs

    Blumen und Kerzen stehen an der Unfallstelle, an der eine unbeteiligte Frau gestorben ist.

    Moers (dpa/lnw) - Bei dem mutmaßlichen Autorennen in Moers, bei der eine unbeteiligte Frau ums Leben kam, saßen in einem Auto noch drei Freunde des Fahrers. Das teilte die Staatsanwaltschaft Kleve auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit. Die Drei hätten letztlich ausgesagt, wer bei dem mutmaßlichen Rennen am Ostermontag in einem Wohngebiet in Moers am Steuer saß.

  • Kriminalität

    Mo., 06.05.2019

    Illegales Autorennen vermutet: zwei Schwerverletzte

    Ein Rettungswagen mit Blaulicht fährt über eine Straße.

    Gelsenkirchen (dpa/lnw) - Bei einem mutmaßlichen illegalen Autorennen sind am Wochenende in Gelsenkirchen zwei 19 und 21 Jahre alte Beifahrerinnen schwer verletzt worden. Zwei Wagen waren am Sonntagmorgen nach Zeugenaussagen mit hoher Geschwindigkeit hintereinander hergefahren, als der hintere aus noch ungeklärter Ursache auf den Vordermann prallte, der in eine Einfahrt abbiegen wollte. Alle vier Insassen des zweiten Wagens wurden verletzt, die beiden Frauen kamen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Auch der Fahrer des vorne fahrenden Autos wurde leicht verletzt.

  • Kriminalität

    Mi., 01.05.2019

    Moers: Tatverdächtiger nach mutmaßlichem Autorennen in Haft

    Zwei beschädigte Autos stehen an der Stelle, wo eine Frau bei dem mutmaßlichen Autorennen verletzt und später gestorben ist.

    Moers (dpa) - Nach dem Tod einer Frau bei einem mutmaßlichen illegalen Autorennen in Moers am Niederrhein sitzt der tatverdächtige Fahrer in Untersuchungshaft. Ein Richter habe ihm am Mittwoch den Haftbefehl wegen Mordes verkündet, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Der 21-Jährige hatte sich nach einer großangelegten Fahndung am Dienstag selbst gestellt. Ob er sich zu den Vorwürfen äußert, sagte eine Polizeisprecherin auf Nachfrage nicht. Der Mann ist verdächtig, am Abend des Ostermontags bei einem illegalen Rennen einen tödlichen Unfall verursacht zu haben. Eine unbeteiligte 43 Jahre alte Frau wurde dabei so schwer verletzt, dass sie drei Tage später starb.

  • Kriminalität

    Mi., 01.05.2019

    Tatverdächtiger nach mutmaßlichem Autorennen in Haft

    Moers (dpa) - Nach dem Tod einer Frau bei einem mutmaßlichen illegalen Autorennen in Moers am Niederrhein sitzt der tatverdächtige Fahrer in Untersuchungshaft. Ein Richter habe ihm den Haftbefehl wegen Mordes verkündet, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Der 21-Jährige hatte sich nach einer großangelegten Fahndung selbst gestellt.

  • Verkehr

    Mi., 01.05.2019

    Polizei beendet zwei mutmaßliche illegale Autorennen

    Der Schatten eines Polizisten fällt auf ein Polizeiauto.

    Duisburg/Krefeld (dpa) - Die Polizei hat in Duisburg und Krefeld erneut zwei mutmaßliche illegale Autorennen gestoppt. Verletzte habe es in beiden Fällen nur mit viel Glück nicht gegeben, teilte die Polizei mit. In Duisburg seien zwei junge Männer in der Nacht zum Mittwoch mit bis zu 130 Kilometern pro Stunde durch die Stadt gerast und hätten immer wieder auf die Gegenfahrbahn gesteuert. Weil es in der Nacht sonst kaum Verkehr gab, sei das Rennen glimpflich ausgegangen. Schließlich konnte eine Streifenwagenbesatzung die beiden 22-Jährigen stoppen und ihnen die Führerscheine abnehmen.

  • Verkehr

    Mi., 01.05.2019

    Polizei beendet zwei mutmaßliche illegale Autorennen

    Duisburg (dpa) - Die Polizei hat in Duisburg und Krefeld erneut zwei mutmaßliche illegale Autorennen gestoppt. Verletzte habe es in beiden Fällen nur mit viel Glück nicht gegeben, teilte die Polizei mit. In Duisburg seien zwei junge Männer in der Nacht mit bis zu 130 Kilometern pro Stunde durch die Stadt gerast. Auch in Krefeld fielen zwei Männer auf, die mit hoher Geschwindigkeit durch die Stadt jagden. Zuletzt war in Moers am Niederrhein eine unbeteiligte 43-jährige Frau durch ein mutmaßliches illegales Autorennen am Ostermontag ums Leben gekommen.

  • Kriminalität

    Di., 30.04.2019

    Mutmaßliches Autorennen - Gesuchter Verdächtiger stellt sich

    Moers (dpa) - Nach dem mutmaßlichen Autorennen in Moers mit einer getöteten unbeteiligten Frau hat sich der tatverdächtige Autofahrer gestellt. Damit endet die einwöchige Fahndung nach Kushtrim H. in Duisburg. Der 21-Jährige stellte sich auf einem Kriminalkommissariat in Begleitung eines Anwalts, wie die Polizei mitteilt. Der junge Mann ist verdächtig, am Abend des Ostermontags bei einem illegalen Rennen einen tödlichen Unfall verursacht zu haben. Eine 43 Jahre alte Frau wurde dabei so schwer verletzt, dass sie drei Tage später starb. Der 21-Jährige steht unter Mordverdacht.

  • Unbeteiligte Frau getötet

    Di., 30.04.2019

    Mutmaßliches Autorennen in Moers: Verdächtiger stellt sich

    Bei dem mutmaßlich illegalen Autorennen war eine unbeteiligte Autofahrerin getötet worden.

    Bei einem mutmaßlichen Autorennen in Moers wird eine unbeteiligte Frau tödlich verletzt. Eine Woche lang fahndet die Polizei nach dem mutmaßlichen Unfallfahrer. Nun hat sich der 21-Jährige der Polizei gestellt.