Bürgerantrag



Alles zum Schlagwort "Bürgerantrag"


  • Online-Petition der Initiative Seebrücke Lüdinghausen

    Do., 19.11.2020

    Sicherer Hafen für Flüchtlinge

    Die Initiative Seebrücke Lüdinghausen will nicht nur auf das Schicksal von Flüchtlingen aufmerksam machen. Sie hat zudem einen Bürgerantrag mit der Forderung gestellt, zusätzliche Flüchtlinge in der Stadt aufzunehmen. Am 12. September organisierte sie anlässlich des Brandes im Lager Moria auf der griechischen Insel Lesbos eine Mahnwache auf dem Marktplatz.

    Die Initiative Seebrücke Lüdinghausen hat einen Bürgerantrag gestellt. Der Rat möge sich für die Aufnahme von zehn zusätzlichen Flüchtlingen einsetzen. Die Initiatoren sehen darin eine nicht nur symbolische Geste. Vielmehr gehe es darum, ein Zeichen der Solidarität zu setzen. Lüdinghausen solle ein „Sicherer Hafen“ werden.

  • Lüdinghauser Straße

    Sa., 26.09.2020

    Container-Platz wird überprüft

    Fuß- und Radweg an der Lüdinghauser Straße

    Der Container-Standort war in der Politik umstritten, die Nachbarn wehren sich mit einem Bürgerantrag. Die Verwaltung ist wegen veränderter Regeln ins Nachdenken gekommen.

  • Antrag nach Gemeindeordnung

    Do., 23.07.2020

    Grüne wollen Blütenpatenschaften

    Gute Zeiten für Biene Maja und ihre Freunde: Patenschaften für Blühflächen werden von den Grünen gefordert.

    Bündnis 90/Die Grünen wenden sich mit einem Vorschlag für mehr Artenvielfalt an die Gemeinde und stellen einen Bürgerantrag an den Gemeinderat.

  • Gemeinde Senden bereitet Änderung der Friedhofsatzung vor

    Mi., 08.07.2020

    „Gräber kindgerecht gestalten“

    Hinter der rund um das Sternenfeld verlaufenden Hecke sollen auf dem Waldfriedhof zunächst zehn Kindergräber entstehen. Die Gemeindeverwaltung ist beauftragt worden, eine Änderung der Friedhofsatzung und der -gebührenordnung zu erarbeiten.

    Auf dem Waldfriedhof gibt es bisher keinen separaten Bereich, in dem verstorbene Kinder in angemessenen Gräbern beigesetzt werden können. Darauf haben betroffene Eltern die Gemeinde in einem Bürgerantrag aufmerksam gemacht. Jetzt sollen am Sternenfeld für stillgeborene Kinder entsprechende Grabstätten angelegt werden.

  • Bürgerantrag von Lukas Peschke

    Mi., 10.06.2020

    Grüne Dächer für Fahrradständer

    Wenig ansehnlich sind zum Beispiel die Fahrradständer an der Josef-Annegarn-Schule. Lukas Peschke möchte das ändern und hat im Haupt- und Finanzausschuss einen Bürgerantrag gestellt. Der wiederum hat große Begeisterung in der Politik ausgelöst.

    Lukas Peschke hat in der Bevergemeinde ein Exempel statuiert. Denn er hat im Haupt- und Finanzausschuss einen Bürgerantrag gestellt und die kommen überaus selten vor. Umso mehr Begeisterung weckte Peschke mit einem Antrag auf dachbegrünte Fahrradständer für den Ort.

  • Bürgerantrag zur Wilhelmstraße

    Fr., 15.05.2020

    Erfolgsaussichten gehen gegen Null

    Bürgerantrag zur Wilhelmstraße: Erfolgsaussichten gehen gegen Null

    eine Aussichten auf Erfolg dürfte der Bürgerantrag zur Änderung der Vorfahrtregelung am Ostwall/Wilhelmstraße haben. Mit dem Antrag beschäftigte sich am Donnerstagabend der Haupt- und Finanzausschuss.

  • Bürgerantrag im HFA zur Kreuzung Ostwall/Wilhelmstraße

    Do., 14.05.2020

    Vorfahrt für Radler und Fußgänger

    Der Haupt- und Finanzausschuss befasst sich am Donnerstag mit einem Bürgerantrag, die Wilhelmstraße als Fahrradstraße auszuweisen und ihren Nutzern im Kreuzungsbereich Wilhelmstraße/Ostwall Vorfahrt zu gewähren.

    Mit einem Bürgerantrag zur Änderung der Vorfahrtregelung im Kreuzungsbereich Wilhelmstraße/Ostwall beschäftigt sich der Haupt- und Finanzausschuss am Donnerstag (14. Mai). Zudem sollte die Wilhelmstraße als Fahrradstraße ausgewiesen werden. Und: Radler sowie Fußgänger erhalten beim Queren des Ostwalls Vorrang vor dem dortigen Verkehr.

  • Liebfrauenschule

    Di., 03.03.2020

    Elternantrag Thema in zwei Sitzungen

    Das Logo der Liebfrauenschule Nottuln, Bischöfliche Sekundarschule.

    Kommt es zu Neuverhandlungen zwischen Gemeinde und Bistum über die Zukunft der Liebfrauenschule? Ein entsprechender Bürgerantrag von Eltern ist nun Thema in zwei Sitzungen. Die Gemeindeverwaltung hat sich schon positioniert.

  • Bürgerantrag zur E-Mobilität

    Mi., 26.02.2020

    Ladezeiten für E-Fahrzeuge auf zwei Stunden begrenzen

    Derzeit können E-Autos an den Ladesäulen ohne zeitliche Begrenzung Parken oder Laden.

    Eine zeitliche Begrenzung der Park-/Ladezeiten auf E-Stellplätzen in der Stadt haben jetzt die Besitzer eines Autos mit E-Kennzeichen von der Stadt erbeten.

  • Bürgerantrag regt Umbenennung des „Judengängsken“ in „Synagogengasse“ an

    Mi., 29.01.2020

    Es besteht noch Informationsbedarf

    Mit einem Bürgerantrag hat sich am Dienstagabend der Hauptausschuss beschäftigt. Darin wird angeregt, das „Judengängsken“ in „Synagogengasse“ umzubenennen.

    Das „Judengängsken“ sollte in „Synagogengasse“ umbenannt werden: Diese Anregung eines Bürgers stand am Dienstagabend auf der Tagesordnung des Hauptausschusses und sorgte für einige Diskussionen.