Bürgerinitiative



Alles zum Schlagwort "Bürgerinitiative"


  • Debatte über Neubaugebiet Maikottenweg

    Do., 18.02.2021

    SPD begrüßt neue Bürgerinitiative

    Die Kanalbrücke an der Straße Zum Guten Hirten wird neu gebaut. Die Verbindung zum Maikotten fällt dann für zwei Jahre weg

    Die Diskussion über das Neubaugebiet Maikottenweg und über die Erreichbarkeit der „Insel“ zwischen Kanal und Umgehungsstraße zieht Kreise. Jetzt meldet sich die SPD.

  • Bürgerinitiative legt Verkehrskonzept vor

    Sa., 13.02.2021

    Das Vorbild Rudersberg

    Im baden-württembergischen Rudersberg wurde die Ortsdurchfahrt neu gestaltet – ohne Entlastungsstraßen.

    Die Gemeinde Rudersberg in Baden-Württemberg hat den Ortskern verkehrsberuhigt. Die Bürgerinitiative „Rettet den Esch“ verweist darauf. Sind die Verhältnisse vergleichbar?

  • Umgehungsstraßen-Gegner appellieren an Politik

    Fr., 12.02.2021

    Hilferuf an den Bürgermeister

    Mit einem eindringlichen Appell wendet sich die Bürgerinitiative Verkehrskonzept Warendorf (BVW) an Bürgermeister Peter Horstmann und an die im Rat der Stadt Warendorf vertretenen Parteien.

    „Helfen Sie uns, dass diese Planungen gestoppt und eingestellt werden.“ Mit einem eindringlichen Appell wendet sich die Bürgerinitiative Verkehrskonzept Warendorf (BVW) an Bürgermeister Peter Horstmann und an die im Rat der Stadt Warendorf vertretenen Parteien.

  • Straßen NRW zu BVW-Vorwürfen

    Mi., 03.02.2021

    „Anlieger sind nicht gefährdet“

    Die Probebohrungen für die B 64n-Planung im Auftrag des Landesbetriebs Straßen NRW stößt auf Widerstand mancher Eigentümer.

    Die Bürgerinitiative Verkehrskonzept Warendorf (BVW) hatte sich bis zuletzt gegen ein Betreten der Grundstücke, die in der geplanten B 64n liegen, gewehrt – gleichzeitig aber Gesprächsbereitschaft signalisiert. Bernhard Kremann, Sprecher der Bürgerinitiative Verkehrskonzept Warendorf: „Wir müssen Straßen NRW den Zutritt auf unsere Grundstücke gewähren, auch, wenn dadurch Schäden angerichtet werden.“

  • Bürgerinitiative B 51 Telgte

    Mi., 03.02.2021

    Galerie der roten Schärpen beendet

    Bürgerinitiative B 51 Telgte: Galerie der roten Schärpen beendet

    Die Bürgerinitiative B 51 hat die Aktion „Schärpengalerie“ für beendet erklärt.

  • B 64n-Gegner üben heftig Kritik an Straßen NRW

    Di., 26.01.2021

    Bohrtrupp stößt weiter auf Granit

    Der Kampf der Bürgerinitiative Verkehrskonzept Warendorf gegen die B 64n geht weiter. BVW-Sprecher Bernhard Kremann hat im Namen der Bürgerinitiative eine Rechtsanwältin eingeschaltet und kritisiert Straßen NRW in einem Schreiben kräftig

    Der Kampf der Bürgerinitiative gegen die B 64n geht weiter. BVW-Sprecher Bernhard Kremann hat im Namen der Bürgerinitiative eine Rechtsanwältin eingeschaltet und kritisiert Straßen NRW in einem Schreiben: „Hiermit untersagen wir Ihnen erneut im Namen der bei uns in der Bürgerinitiative Verkehrskonzept Warendorf organisierten Grundeigentümer jegliches Betreten unserer privaten Grundstücke für Planungen und Bohrungsarbeiten.“

  • Gemeinsamer Protest gegen Ausbau der B 51 und B 64n

    Do., 14.01.2021

    Bürgerinitiativen verbünden sich

    Aus Protest

    Mehrere Bürgerinitiativen aus der Region haben sich mit dem ökologischen Verkehrsclub Deutschland zusammengeschlossen, um gemeinsam gegen den Ausbau der B 51 und der B 64n zu protestieren. Erste Ergebnisse hat das neue Bündnis bereits erzielt.

  • BI gegen Ausbau der B 51 und B 64 wollen Kräfte bündeln

    Do., 14.01.2021

    „Ökologisches Desaster“ verhindern

    Sechs Bürgerinitiativen gegen den Ausbau von B 51 und B 64 haben sich mit dem VCD zusammengetan und werben für eine andere Verkehrspolitik.

    Sie wollen den vierspurigen Ausbau der B 51 zwischen Münster und Telgte und den Bau der B 64n zwischen Telgte und Rheda-Wiedenbrück verhindern: sechs Bürgerinitiativen, die jetzt mit dem VCD gemeinsame Sache machen.

  • Aaseestadt

    Do., 07.01.2021

    Bürgerinitiativen kämpfen gegen die Nachverdichtung

    An der Klausenerstraße im Aaseeviertel wurden einige Einfamilienhäuser abgerissen und die Grundstücke dann mit Mehrfamilienhäusern bebaut. Eine Bürgerinitiative möchte das stoppen.

    Die Immobilienwirtschaft hat die Aaseestadt entdeckt, doch im Quartier regt sich Widerstand gegen eine Nachverdichtung. Gleich zwei Bürgerinitiativen beteiligen sich an der Diskussion.

  • Bürgerinitiative B 51 bei der IHK zu Gast

    So., 03.01.2021

    Konstruktiver Gedankenaustausch

    Naturschutz oder Landschaftsverbrauch, Verkehrswende oder Autowahn, Ökonomie versus Ökologie? Am Ausbau der B 51 hängen viele Themen. Daran scheiden sich aber auch die Geister.

    Maria Odenthal-Schnittler und Dr. Werner Allemeyer von der Bürgerinitiative B 51 Telgte waren zu Gast bei der IHK Nord Westfalen in Münster. In einem konstruktiven Gedankenaustausch legten beide Seiten ihre Positionen zum geplanten Ausbau der Bundesstraße 51 dar.