Bürgerinitiative



Alles zum Schlagwort "Bürgerinitiative"


  • „Wohnpark südlich Lerchenhain“

    Sa., 08.09.2018

    BI kritisiert „nicht gesteuerte Wohnverdichtung“

    Schon seit dem Jahr 2013 engagieren sich Bürger gegen das geplante Baugebiet „Wohnpark südlich Lerchenhain“. Anfang 2017 wurde auch ein großes Transparent aufgestellt.

    Der Widerstand gegen das neue Baugebiet „Südlich Lerchenhain“ ist ungebrochen. Die Bürgerinitiative übt Kritik.

  • Rieselfeld-Fans

    Di., 28.08.2018

    „Es ist völlig genial“

    Rieselfeld-Fans: Annemarie und Hans Langela waren schon bei der Bürgerinitiative für die Rieselfelder dabei. Heute schätzen sie Radtouren und Spaziergänge durchs Gebiet, die sie gern mit einer Visite im „Heidekrug“ beenden.

    Hans und Annemarie Langela gehörten schon zur Bürgerinitiative für die Rieselfelder. Noch heute sind sie mit dem Rad oder zu Fuß regelmäßig im Gebiet unterwegs.

  • Protest gegen Castor-Transport

    Mo., 13.08.2018

    Bürgerinitiative fordert Bundesregierung zum Handeln auf

    Der Forschungsreaktor FRM II der Technischen Universität München steht in Garching bei München.

    Einen Verzicht der angekündigten Castortransporte aus dem Forschungsreaktor FRM II in Garching nach Ahaus fordert die Bürgerinitiative „Kein Atommüll in Ahaus“. Schon Mitte nächsten Jahres sollen die Brennelemente mit speziell gepanzerten Fahrzeugen ins Westmünsterland transportiert werden, wie die TU München jetzt der Deutschen Presseagentur (dpa) bestätigt hat. Das sei Teil der Betriebsgenehmigung von 2003.

  • Taktikspiel und befangener Experte

    Mi., 18.07.2018

    Bürgerinitiative kritisiert Gutachtenvergabe

    Wie kann die Sonderregelung für die Alexianer-Forensik wieder in Kraft gesetzt werden? Das soll ein Gutachten klären.

    Der Vorwurf der Befangenheit durch eine besondere Nähe zu den Alexianern sowie eine konträre inhaltliche Positionierung stehen der Vergabe eines Gutachtens an Dr. Heinz Kammeier entgegen. Das sieht die Bürgerinitiative der Forensik-Kritiker so. Das Thema spaltet auch die CDU, die die Expertise beauftragt hat.

  • Bürgerinitiative gegen Nachverdichtung

    Mo., 16.07.2018

    Mieter-Protest in der Aaseestadt

    Bürgerinitiative gegen Nachverdichtung: Mieter-Protest in der Aaseestadt

    In der Aaseestadt hat sich eine Bürgerinitiative gebildet, die sich kritisch mit der geplanten Nachverdichtung ausein­andersetzt. Vertreter der Bürgerinitiative haben Oberbürgermeister Markus Lewe eine Liste mit 576 Unterschriften überreicht. Davon stammen 260 Un­terschriften von Bewohnern, die in dem von der Wohn- und Stadtbau derzeit überplanten Gebiet, bestehend aus 192 Wohneinheiten, wohnen. 

  • Schöppingen

    Do., 12.07.2018

    Bürgerinitiative gegen das Baugebiet Am Berg will rechtliche Schritte einleiten

    Schöppingen: Bürgerinitiative gegen das Baugebiet Am Berg will rechtliche Schritte einleiten

    Die Bürgerinitiative gegen das Baugebiet Am Berg will gegen den Ratsbeschluss der Gemeinde Schöppingen rechtlich vorgehen.

  • Kalkabbau im Teuto

    Fr., 06.07.2018

    BI sieht Gefahr für endgültiges Verbot

    Blick vom Dyckerhoff-Steinbruch auf das Zementwerk.

    Als „großen Erfolg für den Naturschutz“ wertet die Bürgerinitiative (BI) Pro Teuto die Entscheidung des Regionalrats Münster, keine neuen Kalkabbauflächen im Teutoburger Wald auszuweisen (WN berichteten). Gleichwohl, das geht aus einer Pressemitteilung hervor, sieht Pro Teuto die Gefahr, dass in neuen Verfahren wieder Erweiterungsflächen für den Kalkabbau im Teuto beantragt werden.

  • Bürgerinitiative „Gegenwind Herkentrup-Walingen“

    Di., 03.07.2018

    Keine vorschnelle Entscheidung

    Kleine und große Bürger aus Herkentrup, Walingen und Hohenholte solidarisieren sich in einer Bürgerinitiative, die sie nun gegründet haben.

    Bewohner der Bauerschaften Walingen und Herkentrup, des Ortsteils Hohenholte und weitere Bürger formieren sich gegen den Bau von Windkraftanlagen. Am Samstag gründeten über 50 Bürger die Initiative „Gegenwind Herkentrup-Walingen“.

  • Bürgerinitiative sammelt Geld für Brunnenprojekt

    Mo., 25.06.2018

    Fest lässt Spenden sprudeln

    In der „zweiten Halbzeit“ sollen Spenden sprudeln: Unterstützt auch von Soetkin Stiegemeier-Oehlen (v.l.), Regierungspräsidentin Dorothee Feller, Meinhard Zanger, Manfred Petermann, Dr. Maria Galen, Uta Ramme und Sandra Silbernagel.

    Die Bürgerinitiative „Dein Brunnen für Münster“ sammelt Geld, damit ein Kunstwerk von Nicole Eisenman an der Kreuzschanze wieder sprudeln kann. Bei einem Fest auf dem Rosenplatz ließen zahlreiche Bürger ihr Geld für die Aktion fließen.

  • Forensik: Bürgerinitiative setzt sich massiv für Rückkehr zur bisherigen Ausgangsregelung ein

    Fr., 08.06.2018

    Sicherheit der Kinder im Fokus

    Mit unmissverständlichen Forderungen macht die Bürgerinitiative „Sicherheit vor Therapie“ auf Transparenten im Bereich des Alexianer-Krankenhauses auf ihre Anliegen aufmerksam: Die Ausgangsregelung, die bis April galt, soll wieder in Kraft gesetzt werden.

    Die Bürgerinitiative „Sicherheit vor Therapie“ setzt sich massiv dafür ein, dass die im April gekippte Ausgangsregelung für Forensik-Patienten wieder in Kraft gesetzt wird. Aufgrund des Rückfallrisikos bei therapierten Sexualstraftätern besteht nach Ansicht der BI eine nicht zu unterschätzende Gefahr für Kinder.