Bürgerkriegsland



Alles zum Schlagwort "Bürgerkriegsland"


  • Bürgerkriegsland

    Mo., 05.10.2020

    Fast neun Monate nach Libyen-Gipfel: Vertreter ziehen Bilanz

    Trotz des EU-Einsatzes zur Überwachung des Waffenembargos kommt Libyen kaum zur Ruhe.

    Der Berliner Libyen-Gipfel brachte im Januar zumindest ein bisschen Hoffnungen auf Frieden nach fast zehn Jahren Bürgerkrieg. Was von dieser Hoffnung geblieben ist, soll sich heute bei einer Nachfolgekonferenz zeigen.

  • Bürgerkriegsland in Nordafrika

    Do., 17.09.2020

    Regierungschef von Libyen will zurücktreten

    Fajis al-Sarradsch, Ministerpräsident von Libyen, plant seinen Rücktritt.

    Libyen kommt seit dem Sturz von Machthaber Gaddafi vor neun Jahren nicht zur Ruhe. Dies könnte sich mit einer Einigung der Konfliktparteien des Bürgerkriegs bald ändern. Der Rücktritt des Regierungschefs in Tripolis könnte den Weg dahin erleichtern.

  • Politischer Dialog erstrebt

    Fr., 21.08.2020

    Regierung erklärt Waffenstillstand in Libyen

    Fajis al-Sarradsch, Ministerpräsident der libyschen Übergangsregierung, hält eine Rede im Europäischen UN-Haupsitz.

    In der Vergangenheit scheiterten alle Bemühungen um ein Ende der Gewalt in Libyen. Der Waffenstillstand bringt dem Bürgerkriegsland neue Hoffnung. Doch eine wichtige Person schweigt zunächst.

  • Bürgerkriegsland

    So., 09.08.2020

    Regen und Übeschwemmungen im Jemen: Mehr als 130 Tote

    Ein Kind blickt auf einen überschwemmten Vergnügungspark in Sanaa.

    Sanaa (dpa) - Schwere Regenfälle und Überschwemmungen haben im Bürgerkriegsland Jemen zu lebensgefährlichen Fluten mit mehr als 130 Toten geführt. Mindestens 120 weitere seien mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht worden, teilt das von den Huthi-Rebellen kontrollierte Gesundheitsministerium mit.

  • Schwere Wirtschaftskrise

    Mi., 17.06.2020

    USA verhängen weitere Sanktionen gegen Assad und Machtelite

    Syriens Präsident Baschar al-Assad: Nach mehr als neun Jahren Bürgerkrieg beherrschen Assads Anhänger wieder mehr als zwei Drittel des Landes.

    Die Landeswährung auf Talfahrt, die Preise für Lebensmittel auf Rekordhöhe: Im Bürgerkriegsland Syrien wachsen Hunger und Armut. Und jetzt verhängt Washington eine Reihe neuer Sanktionen gegen Assad.

  • Vor Innenministerkonferenz

    Di., 16.06.2020

    Auswärtiges Amt: Ganz Syrien gefährlich für Rückkehrer

    Motorradfahrer passieren zerstörte Gebäude in der Provinz Idlib. Das Auswärtige Amt schätzt nicht nur die Region um Idlib, sondern ganz Syrien als gefährlich für Rückkehrer ein.

    Soll Deutschland Geflüchtete nach Syrien zurückschicken? Beim Innenministertreffen in Erfurt steht die Frage erneut zur Diskussion. Ein vertraulicher Bericht des Auswärtigen Amts allerdings beschreibt die Zustände in dem Bürgerkriegsland als grauenhaft.

  • Hilfe für Bürgerkriegsland

    Di., 02.06.2020

    Teilerfolg bei Jemen-Geberkonferenz: Neue Gelder zugesagt

    Zwei Jungen holen in Sanaa Wasser an einer Pumpe.

    Die volle Summe der benötigten Hilfsgelder bekommen die UN für den Jemen selten zusammen. Wegen Corona ist die Lage in diesem Jahr besonders schlecht: Nur 15 Prozent der benötigten Mittel wurde bisher erreicht. Eine Geberkonferenz lässt Helfer nun etwas aufatmen.

  • Libyen

    Sa., 30.05.2020

    Russland und USA streiten um Falschgeld

    Ingesamt wurden Banknoten im Wert von 1,1 Milliarden Dollar sichergestellt.

    Russland druckt Geld für das Bürgerkriegsland Libyen. Nun hat Malta eine große Menge der Landeswährung Dinar beschlagnahmt. Washington spricht prompt von illegal gedrucktem Falschgeld. Und dann meldet sich Moskau mit einer Erklärung.

  • Bürgerkriegsland

    Fr., 08.05.2020

    Libyen: Kämpfe um Luftwaffenstützpunkt nahe Tripolis

    Ein Kämpfer der von den Vereinten Nationen unterstützten libyschen Regierung des Nationalen Abkommens(GNA) steht in der Nähe des Luftwaffenstützpunktes Watya.

    Einige Zeit schien es, als würden sich die Kämpfe um Tripolis in Libyen etwas beruhigen. Aber nun laufen dort erneut Gefechte um einen Luftwaffenstützpunkt. Auch eine Wohngegend in der Hauptstadt gerät unter Beschuss - nicht weit von den Residenzen zweier Botschafter.

  • Neue EU-Operation

    Mi., 22.04.2020

    Regierung: Bis zu 300 Soldaten für EU-Mission «Irini»

    Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer zu Beginn der wöchentlichen Kabinettssitzung.

    Lieferungen von Waffen und Kriegsmaterial nach Libyen stoppen, illegale Ölexporte aus dem Bürgerkriegsland überwachen: An der neuen EU-Operation mit diesen Aufgaben soll sich auch die Bundeswehr beteiligen. Das Kabinett gibt grünes Licht.