Bürgersymposium



Alles zum Schlagwort "Bürgersymposium"


  • Radverkehr der Zukunft

    Sa., 13.06.2015

    Radeln im Mainstream

    Fahrräder, Fußgänger und Autos auf engstem Raum: Diese Besonderheit macht Mobilität in Münster so attraktiv, aber auch so konfliktreich.

    Immer mehr Pedelecs auf den Straßen, gewaltige Leezen-Massen rund um Hauptbahnhof, überdies zunehmende Konflikte zwischen Fußgängern und Radlern: Münsters Radverkehr soll in den kommenden Jahren auf den Prüfstand. Mit einem Bürgersymposium startete Oberbürgermeister Lewe eine neue Diskussionsrunde.

  • Tempo 30 schafft Platz

    Sa., 13.06.2015

    Stadtdirektor: Straßenraum muss neu aufgeteilt werden

    Tempo 30 schafft Platz : Stadtdirektor: Straßenraum muss neu aufgeteilt werden

    Bei dem Bürgersymposium ging es ausdrücklich um die Zukunft des Radverkehrs – und nicht um das aktuell so heiß diskutierte Thema „Tempo 30 in der Innenstadt“

  • Kommentar zum Bürgersymposium Radverkehr 2025

    Sa., 13.06.2015

    Wo bleibt das Umland?

    Bist du Autofahrer oder bist du Fahrradfahrer? Vordergründig klingt dies wie eine Glaubensfrage. Die Statistik indes spricht eine andere Sprache: Die überwältigende Mehrheit der Münsteraner benutzt beides – Auto und Fahrrad.

  • Fahrradfahren in Münster

    Mi., 13.05.2015

    Radverkehr der Zukunft im Gespräch

    Wo liegen die Stärken und Schwächen des Münsteraner Radverkehrs?

    Ein Bürgersymposium beschäftigt sich am 12. Juni mit dem zukünftigen Radverkehr in Münster. Wer mitdiskutieren möchte, sollte sich für das öffentliche Symposium anmelden.

  • Bürgersymposium am 12. Juni

    Mi., 13.05.2015

    Radverkehr der Zukunft im Gespräch

    Leezen sind des Münsteraners liebstes Kind als Fortbewegungsmittel.  

    Oberbürgermeister Markus Lewe lädt zum Bürgersymposium am 12. Juni ein, für das eine Anmeldung erforderlich ist. Im Fokus steht der „Radverkehr der Zukunft – Münster 2025“.