Bürgerverein



Alles zum Schlagwort "Bürgerverein"


  • Stummfilm-Potpourri im Pflegeheim

    Di., 14.05.2019

    Ohne Ton und in schwarz-weiß

    Über die Kooperation beim Kinonachmittag in „Zwei Eichen“ freuen sich Matthias Pfordt (von links), Wilfried Freier, Bettina Schubert, Dieter Joachim Srock und der Stiftungsratsvorsitzende Wolfgang Israel.

    Beim Engagement der Bürgerstiftung Lotte für die Bewohner des Seniorenzentrums „Zwei Eichen“ gibt es eine Premiere: Gemeinsam mit den Bürgerverein Wersen ist ein Stummfilm-Kinonachmittag in Planung.

  • Bürgerverein Mecklenbeck

    Di., 30.04.2019

    „Givebox“ am Hof Hesselmann

    Rembert Egbringhoff (r.) und Frank Bürgel mit dem Modell des „Givebox“-Häuschens, das der Bürgerverein schon bald am Hof Hesselmann aufstellen will.

    Mecklenbecks Bürgerverein hat sich ein neues soziales Projekt auf die Fahnen geschrieben. Es soll mit der Hilfe von Spendern auf den Weg gebracht werden.

  • Bürgerverein lädt zur symbolischen Pflanzung

    Do., 25.04.2019

    Flatterulme neu im Arboretum

    Umrahmt von prächtigen, weißblühenden Vogelkirschen und den Bäumen der Jahre wartet das Gelände auf das Sprießen einer bunten Blumenwiese.

    Zur grenzüberschreitenden Landesgartenschau Gronau/Losser im Jahr 2003 pflanzte der Förderverein hinter dem Bauernhaus „Lindenhof“  zehn Bäume – jeweils ein Exemplar des „Baum des Jahres“ der vorhergehenden Dekade.  Im Laufe der letzten Jahre sind weitere 16 unterschiedliche Bäume dazugekommen.  2019 hat die Wodnarz-Stiftung die Flatterulme (ulmus laevis)  zum „Baum des  Jahres“ gekürt.

  • Bürgerverein „Wir sind Gimbte e.V.“

    Di., 23.04.2019

    Erste Aktivitäten gestartet

    Die Mitglieder des Bürgervereins „Wir sind Gimbte e.V.“ haben jetzt die Bänke rund ums Dorf mit einer neuen Lasur versehen.

    Kaum ist der Bürgerverein „Wir sind Gimbte e.V.“ gegründet, startet er schon mit einigen Aktivitäten.

  • Mitgliederversammlung des Bürgervereins Dinkelaue

    Sa., 06.04.2019

    „Wohnen und ein anständiges Kaufhaus“

    Vorsitzende Anke Engels lud im Rahmen der Mitgliederversammlung des Bürgervereins Dinkelaue zur Diskussion über die Neugestaltung der Innenstadt ein.

    Die Innenstadtentwicklung war am Donnerstagabend eines der Themen während der Jahreshauptversammlung des Bürgervereins Dinkelaue Gronau und Epe. Vorsitzende Anke Engels begrüßte dazu rund 40 Mitglieder des Vereins im Hotel Verst. Mit der Frage: „Was denken Sie, was wir wirklich brauchen?“, eröffnete sie die Debatte zu dem aktuellen Thema. Die Diskussion war insofern schwierig, als parallel zur Versammlung der Ältestenrat der Stadt in Sachen Innenstadt tagte und Details zur aktuellen Situation noch nicht bekannt waren. Gleichwohl wurden aus den Reihen der Mitglieder Wünsche für die Planung (nach dem Scheitern der ursprünglichen Drio-Konzeption) laut: „Bezahlbarer Wohnraum und ein anständiges Kaufhaus“, so eine Stimme. Gronau habe keinen Bedarf an zusätzlichen Warenhäusern, so eine Gegenmeinung, weil zusätzlicher Einzelhandel den bestehenden Handel schwäche: „Das ist doch Harakiri“, so die drastische Formulierung eines Mitglieds. Während andere den Internet-Handel als Wurzel allen Übels ausmachten, dem ohnehin nichts entgegenzusetzen sei, sahen andere durchaus das Bedürfnis für ein Shopping-Erlebnis vor Ort: „Die Leute wollen in die Geschäfte, Gronau muss aber attraktiver werden.“ Wünsche nach einem „Kaufhaus mit all den Kleinigkeiten, die man täglich braucht“, wurden ebenso laut wie der Ruf nach einem „Multifunktionshaus“ mit Kaufhaus, Kino, Restaurant und Postdienststelle, einer „Groka 2.0“ oder mehr Aufenthaltsqualität in der Innenstadt. Ein einheitliches Stimmungsbild ergab sich am Ende der Diskussion nicht.

  • Bürgerverein installiert neue Sitzbänke

    Sa., 30.03.2019

    Für erholsame Pausen in der Natur

    Bei den Vorarbeiten für die Bank am Pättken zwischen den Blöcken A und B packten Mitglieder des Bürgervereins kräftig mit an – und nicht nur dort.

    Der Frühling ist da, also: Raus in die Natur, mit dem Rad oder zu Fuß. Egal, ob Alt oder Jung, ob aus Reckenfeld oder von Auswärts: Wer länger unterwegs ist, freut sich sicherlich über eine Rast- und Sitzmöglichkeit.

  • Jahreshauptversammlung des Bürgervereins

    Di., 26.03.2019

    Kein Mangel an Ideen und Tatkraft

    Diese Engagierten führen den Bürgerverein (von links): Elke Handke (Kassenprüfung), Heribert Lodeweg (Kassenprüfung), Klaus Schwenken (Vorsitzender), Christian Erdmann (zweiter Vorsitzender), Elke Mussenbrock (Schriftführerin) und Ludger Mussenbrock (Kassierer).

    Bei der Jahreshauptversammlung des Reckenfelder Bürgervereins (Re-Bü-Ve) wurde mit Christian Erdmann ein engagierter Neubürger zum zweiten Vorsitzenden gewählt.

  • Bürgerverein Wersen

    So., 24.03.2019

    Lange Diskussion über Aussprache

    Bestätigt als zweiter Vorsitzender des Bürgervereins Wersen wurde Helmut Börst, hier eingerahmt vom Vorsitzenden Olaf Wienhaus (rechts) und Kassenwart Paul Loske. In Abwesenheit gewählt wurde Schriftführer Hubert Brandebusemeyer.

    Lange hat der Bürgerverein Wersen keinen Ausspracheabend mehr veranstaltet. Das soll sich ändern, wie die Jahresversammlung am Donnerstagabend in den „Ratsstuben“ dokumentierte. Wegen der Diskussion darüber dauerte die Sitzung mit knapp einer Stunde fast doppelt so lange wie üblich, einen Beschluss aber gab es nicht.

  • Bürgerverein im Bioenergiepark

    Fr., 22.03.2019

    Informativ und unterhaltsam

    Die Fahrtteilnehmer ließen sich eingehend über das Projekt Bioenergiepark informieren.

    Im Rahmen des Jahresausfluges besuchte der Reckenfelder Bürgerverein (ReBüVe) den Bioenergiepark in Saerbeck. Auch Nichtmitglieder konnten als Gäste begrüßt werden.

  • ReBüVe

    Mo., 11.03.2019

    Busfahrt des Bürgervereins zum Bioenergiepark

    ReBüVe: Busfahrt des Bürgervereins zum Bioenergiepark

    Am kommenden Samstag, 16. März, fährt der Reckenfelder Bürgerverein mit einem Bus zur Besichtigung des Bioenergieparks in Saerbeck.