Bürokratiemonster



Alles zum Schlagwort "Bürokratiemonster"


  • Arbeit

    Mi., 20.01.2021

    Pinkwart sieht Homeoffice-Verordnung als «Bürokratiemonster»

    Andreas Pinkwart, Wirtschaftsminister von Nordrhein-Westfalen, spricht während einer Pressekonferenz.

    Damit in Pandemiezeiten weniger Menschen unterwegs sind, will das Bundesarbeitsministerium das Thema Homeoffice pushen. Bei einem FDP-Landesminister aus NRW kommt das Vorhaben gar nicht gut an.

  • SPD zu Straßenausbaubeiträgen

    Di., 09.07.2019

    Existenz der Anwohner weiter bedroht

    Die Baustelle des ersten Abschnitts der Ortskernsanierung. Die Maßnahme hat das Problem der Straßenbaubeiträge vor Ort sehr deutlich gemacht.

    Die SPD Nottuln bleibt dabei: Die Straßenausbaubeiträge sind ungerecht und bürokratisch. Man müsse sie abschaffen. Die Vorschläge der Landesregierung seien halbherzig und schüfen ein Bürokratiemonster.

  • Bartels legt Bericht vor

    Di., 29.01.2019

    Wehrbeauftragter sieht schwere Probleme beim „Bürokratiemonster“ Bundeswehr

    Soldaten in der Grundausbildung marschieren. Für den dringend nötigen Anstieg der Personalzahlen sorge derzeit vor allem die Verlängerung bestehender Zeitverträge, stellte Bartels fest.

    Rundumschlag des Wehrbeauftragten: Nach langen Jahren des Runtersparens kommt eine Trendwende für die Modernisierung der Bundeswehr kaum voran. In seiner Jahresbilanz wird überbordende Verwaltung als ein Grund genannt - und zu wenig Personal.

  • Verkehr

    Do., 23.03.2017

    Pkw-Maut: NRW-Grüne fordern Vermittlungsausschuss-Anrufung

    Mehrdad Mostofizadeh (Bündnis 90/Die Grünen).

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Im Streit um die Pkw-Maut haben die mitregierenden Grünen die NRW-Landesregierung aufgefordert, den Vermittlungsausschuss von Bundesrat und Bundestag anzurufen. Die Maut sei ein Bürokratiemonster und schade den Menschen und Unternehmen, besonders in den Grenzregionen, sagte der Fraktionsvorsitzende der Grünen, Mehrdad Mostofizadeh, am Donnerstag in Düsseldorf. Er sprach von einer «Murks-Maut» und einem «bayrischen Bierzelt-Irrsinn».

  • Gesellschaft

    Do., 12.01.2017

    Teile der Union gegen Gesetzentwurf für Lohngerechtigkeit

    Berlin (dpa) - In der Union mehrt sich die Kritik an dem Gesetzentwurf für mehr Lohngerechtigkeit zwischen Männern und Frauen. Das ist und bleibe ein Bürokratiemonster», sagte Fraktions-Vize Michael Fuchs der «Passauer Neuen Presse». Die neuen Auskunfts- und Berichtspflichten würden erhebliche Kosten in den Unternehmen verursachen. Laut dem Entwurf von Familienministerin Manuela Schwesig sollen Arbeitnehmer in Betrieben mit mehr als 200 Beschäftigten das Recht erhalten, Angaben über die Bezahlung einer Vergleichsgruppe zu erhalten.

  • Kommentar: Europas Flüchtlingspolitik

    So., 17.05.2015

    Riskanter Kursschwenk

    Martin Schulz ist ein wortgewaltiger Streiter für Europa und für europäische Werte. Der Sozialdemokrat ist ein würdiger Träger des Aachener Karlspreises. Viele Bürger sehen in der EU ein „Bürokratiemonster“. Das will Schulz ändern. Die Menschen hätten das Vertrauen zum „Haus Europa“ verloren, warnt der EU-Parlamentspräsident.

  • MdB-Umfrage

    Fr., 01.08.2014

    Ungeliebte Maut: Keiner will sie wirklich haben

    Wenig überzeugt sind die sieben Bundestagsabgeordneten aus dem Kreis Steinfurt vom CSU-Konzept einer Maut für ausländische Autofahrer. Auch die CDU-MdB äußern zum Teil deutliche Vorbehalte.Dennoch könnte die Maut kommen – aus Gründen der Koalitionsdisziplin..

    Alle sieben Bundestagsabgeordneten aus dem Kreis Steinfurt sehen die Maut-Pläne von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt mit großer Skepsis – ungeachtet ihrer Parteizugehörigkeit. Von einem „Bürokratiemonster“ ist da die Rede und einem „Eintrittsgeld“ für Deutschland. Vor allem für das grenznahe Münsterland befürchten die MdB gravierende Nachteile.

  • Haus & Grund

    Mi., 12.03.2014

    Polizei-Tipps gegen Einbruch

    „Das ist ein Bürokratiemonster“, warnte Oliver Kock im „Engel“. Auf der „Haus & Grund“-Jahresversammung informierte der einstimmig wiedergewählte Vorsitzende die 170 Mitglieder über die neuesten Gesetzesänderungen.

  • Westerkappeln

    So., 26.04.2009

    „Bürokratiemonster Wasserrahmenrichtlinie“