Bürste



Alles zum Schlagwort "Bürste"


  • Öl, Bürste und Pomade

    Mi., 03.07.2019

    Wie Männer ihren Bart richtig pflegen

    Barthaare sind meist eher trocken und borstig. Bartöle sollen sie weicher und geschmeidiger machen.

    Die Bartpflege ist mühsam und beansprucht Zeit. Doch wer sich nicht darum kümmert, muss mit Verfilzen und Verwildern des Barthaars rechnen. Eine Anleitung zur optimalen Pflege:

  • Richtig entsorgt

    Fr., 29.03.2019

    Haare aus der Bürste in den Biomüll geben

    Richtig entsorgt: Haare aus der Bürste in den Biomüll geben

    Beim täglichen Kämmen bleiben viele Haare in der Bürste hängen. In welche Tonne damit?

  • Tipp für Heimwerker

    Di., 09.10.2018

    Verstopfung mit Zange und Bürste lösen

    Bei hartnäckigen Verstopfungen lösen Heimwerker den Siphon des Waschbeckens und reinigen die Rohre mit einer Bürste.

    Das längliche Kniestück des Waschbeckenabflusses ist häufig Ort hartnäckiger Verstopfungen. Gewusst wie, lassen sich diese Ablagerungen mit einfachem Werkzeug lösen.

  • Mehr als 100 am Tag

    Fr., 21.09.2018

    Haarausfall ist meist kein Grund zur Sorge

    In manchen Lebensphasen fallen mehr Haare aus als in anderen - zum Beispiel ein paar Monate nach einer Krankheit oder Operation.

    Oh Schreck - wieder bleibt ein großer Büschel Haare in der Bürste hängen. Bis wann ist das Ausfallen von Haaren ganz normal und wann sollte man damit zum Arzt gehen?

  • Pflege-Tipps

    Mo., 27.08.2018

    Separate Bürsten für helles und dunkles Veloursleder nutzen

    Das Rauleder von Schuhen und Stiefeln wird mit einer Kreppbürste aufgefrischt.

    Veloursleder wie Nubuk und Wildleder brauchen eine spezielle Pflege. Zum Aufrauen eignet sich besonders gut eine Kreppbürste. Dabei sollte man jedoch die Lederfarbe berücksichtigen.

  • Ute Pazda überlässt dem Heimatverein eine Bündelabteilmaschine zur Herstellung von Bürsten und Besen

    Mi., 01.08.2018

    Haarige Technik

    Burchard Hille (l.) und Franz-Josef Schönebeck konnte die Bündelabteilmaschine und eine Kiste voller Rohlinge jetzt bei Ute Pazda (M.) in der ehemaligen Werkstatt in der Altemarktstraße abholen.

    Wie die Maschine genau funktioniert, müssen Burchard Hille und Franz Josef Schönebeck noch lernen. Ute Pazda hat sie dagegen noch in Aktion gesehen – damals, als August Pasda das Handwerk des Bürsten- und Besenmachers ausübte. „Aber auf sowas achtet man als Kind ja nicht so genau“, bedauert sie es heute ein wenig, ihrem Onkel nicht ein bisschen genauer bei der Arbeit zugesehen zu haben.

  • Scheren, Bürsten, Kauknochen

    Fr., 27.07.2018

    Die richtige Fell- und Zahnpflege für jeden Hund

    Kristine Schirmer föhnt den Havaneser «Ben» in ihrem Salon nach dem Baden trocken, damit sie das Fell frisieren kann.

    Bei Hunden ist die ideale Fellpflege abhängig von der Rasse. Manch einer darf geschoren, andere sollten nur gebürstet werden. Immer gilt es, die Schutzfunktion von Haut und Haar zu erhalten. Auch die Zähne wollen gepflegt werden. Aber reichen Kauknochen aus?

  • Mit Bürste und Öl

    Mo., 23.07.2018

    Vollbart muss nicht regelmäßig geschnitten werden

    Mit Bürste und Öl: Vollbart muss nicht regelmäßig geschnitten werden

    Alle paar Wochen den Bart schneiden lassen, ist nicht notwendig. Damit das Barthaar bleibend schön aussieht, benötigt es jedoch ein tägliches Pflegeprogramm.

  • Flechtfrisuren-Workshop im Familienzentrum St. Stephan

    Do., 22.03.2018

    Für Skiurlaub und Erstkommunion

    Einfach mal ausprobieren: Tipps bekamen die Mädchen von Profi Petra Biallas.

    Mit Haargummis, Spangen und Bürsten hantierten Kinder und ihre Eltern jetzt in der Kita St. Stephan. Profis gaben Tipps für Flechtfrisuren.

  • Zwei Möglichkeiten

    Do., 15.03.2018

    Drahtwickler ohne Bürste lassen Haar schneller trocknen

    Die Wahl für einen Drahtwickler mit Bürstenkern kann sich lohnen: Das aufgewickelte Haar bekommt einen besseren Halt.

    Nicht jede Frau hat gelocktes oder gewelltes Haar. Mit einem Drahtwickler kann man nachhelfen. Bei diesem Stylingmittel gibt es jedoch zwei Varianten. Für den Unterschied sorgt ein Bürsten-Kern.