Badeunfall



Alles zum Schlagwort "Badeunfall"


  • Nordwalde

    Mi., 04.09.2019

    Schülerin verunglückte im Hallenbad

    Einsatzwagen der Feuerwehr und der Notarzt leisteten Hilfestellung beim Badeunfall. 

    Glimpflich verlief der Badeunfall einer Viertklässlerin der Wichern-Grundschule am gestrigen Mittwoch beim Schwimmunterricht im Hallenbad.

  • Wetter

    Mi., 07.08.2019

    Tödlicher Badeunfall in Baggersee

    Weingarten (dpa) - Bei einem Badeunfall in der Nähe von Karlsruhe ist ein junger Mann gestorben - ein heftiges Unwetter erschwerte die Suche nach dem vermissten Schwimmer extrem. Der 26-Jährige sei in einem Baggersee in Weingarten schwimmen gegangen, teilte die Feuerwehr mit. «Ungefähr 15 bis 20 Meter vom Ufer signalisierte er, dass etwas nicht stimme und ging unter», teilte die Feuerwehr mit. Die Freundin des Mannes am Ufer alarmierte den Notruf. Nach etwa 45 Minuten fanden Taucher den leblosen Körper und brachten ihn an Land. Jede Hilfe kam aber zu spät.

  • Badeunfall im Gittruper See

    Fr., 02.08.2019

    39-Jähriger tödlich verunglückt

    Badeunfall im Gittruper See: 39-Jähriger tödlich verunglückt

    Ein dramatischer Badeunfall hielt die münstersche Feuerwehr und die DLRG am Donnerstagabend in Atem. Gegen 20.30 Uhr rief eine verzweifelte Frau bei der Feuerwehr an und meldete einen Badeunfall, ihr Mann sei in einem See untergegangen. Die Rettungskräfte bargen den 39-Jährigen. Auf dem Weg ins Krankenhaus reanimierten Rettungskräfte den Mann vergeblich.

  • DLRG-Zahlen

    Do., 01.08.2019

    Bundesweit weniger Badetote

    Einsatzkräfte der Feuerwehr und der DLRG suchen im Biggesee nach einem vermissten Mann.

    Traumhaftes Badewetter sorgt leider oft auch für mehr Badeunfälle. Im heißen Jahr 2018 hatte die DLRG einen sprunghaften Anstieg an Badetoten verzeichnet. Dieser Trend hält zwar nicht an. Dramatisch seien die Zahlen trotzdem, sagen die Retter.

  • Notfälle

    Do., 01.08.2019

    DLRG-Bilanz: Mehr Badetote im Rekordsommer 2019?

    Traumhaftes Badewetter sorgt leider oft auch für mehr Badeunfälle. Im heißen Jahr 2018 hatte die DLRG einen sprunghaften Anstieg an Badetoten verzeichnet. Hält dieser Trend an?

  • Notfälle

    Di., 30.07.2019

    Vermisster 18-Jähriger nach Badeunfall tot aufgefunden

    Duisburg (dpa/lnw) - Der nach einem Badeunfall im Rhein seit Donnerstag vermisste 18-Jährige aus Wuppertal ist tot. Seine Leiche sei am Samstag bei der Krefeld-Uerdinger Brücke bei Krefeld gefunden worden, teilte die Polizei Duisburg am Dienstag mit. Der junge Mann war am vergangenen Donnerstag mit zwei weiteren Schwimmern im Rhein bei Düsseldorf baden gegangen. Der Sog eines vorbeifahrenden Schiffes hatte die drei in die Flussmitte gezogen. Die beiden Begleiter hatten sich an Land retten können. Der 18-Jährige war nicht wieder aufgetaucht.

  • Unfälle

    Fr., 26.07.2019

    Vier Menschen nach Badeunfällen vermisst: Experten warnen

    Übermut und das Unterschätzen von Gefahren sind nach Angaben von Experten die häufigsten Gründe für Badeunfälle. In dieser Woche gab es bereits mehrere Tote, vier Menschen werden noch vermisst.

  • Unfälle

    Do., 25.07.2019

    Junge Frau nach Badeunfall vermisst

    Feuerwehrleute sitzen für Fotoaufnahmen in einem Leiterwagen (Aufnahme mit langer Verschlusszeit).

    Breckerfeld (dpa/lnw) - Eine junge Frau ist an der Glörtalsperre in den Stausee gesprungen und nicht wieder aufgetaucht. Daraufhin begann am Donnerstagabend eine groß angelegte Rettungsaktion, wie die Feuerwehr mitteilte. Zeugen hatten zuvor den Notruf gewählt. Seit mehreren Stunden seien Feuerwehrleute und Rettungstaucher im Einsatz. Auch ein Polizeihubschrauber suchte die Wasseroberfläche ab. Zunächst ohne Erfolg.

  • Notfälle

    Do., 25.07.2019

    Mönch geht bei Rettungsversuch in See unter

    Mönche des buddhistischen Klosters aus Waldbröl stehen am Biggesee.

    Olpe (dpa/lnw) - Nach einem mutmaßlich tödlichen Badeunfall auf dem Biggesee in Olpe hat die Polizei am Donnerstag ihre Suche nach einem vermissten buddhistischen Mönch zunächst vergeblich fortgesetzt. Eingesetzte Leichenspürhunde hatten bis zum Abend nicht angeschlagen, wie ein Polizeisprecher sagte. Der 60 Jahre alte Mönch war nach bisherigen Erkenntnissen am Mittwochnachmittag untergegangen, als er einen Mitbruder, der nicht schwimmen konnte, retten wollte, wie ein Sprecher der Polizei am Donnerstag sagte. Der aus Vietnam stammende 60-Jährige gehört zu einer 21-köpfigen Reisegruppe aus Mönchen, die in einem buddhistischen Zentrum in Waldbröl im Oberbergischen Kreis lebt.

  • Notfälle

    Do., 25.07.2019

    Suche nach im See vermissten Mann zunächst erfolglos

    Olpe (dpa/lnw) - Nach einem mutmaßlichen Badeunfall in einem See in Olpe haben Rettungskräfte ihre Suche nach einem Mann am Abend eingestellt. Er sei am Mittwoch mit zwei Begleitern in einem Tretboot unterwegs gewesen, sagte ein Sprecher der Polizei. Bei einem Schwimmausflug sei der Mann dann untergegangen. «Fremdverschulden kann ausgeschlossen werden», sagte der Sprecher. Nach dem Vorfall am Nachmittag waren unter anderem ein Hubschrauber, 21 Taucher und mehrere Sonarboote im Einsatz. Die Suche sei am Abend mit Einbruch der Dunkelheit eingestellt worden. Am Donnerstagmorgen solle diese fortgesetzt werden.