Balkanroute



Alles zum Schlagwort "Balkanroute"


  • Gegen illegale Zuwanderung

    Do., 23.07.2020

    EU und Westbalkan: Mit Plattform gegen illegale Migration

    Der österreichische Innenminister Nehammer und Bundesinnenminister Seehofer bei der «Ministerkonferenz zur Bekämpfung illegaler Migration an den östlichen Mittelmeerrouten».

    Bald will die EU Weichen für eine neue Asyl-Politik stellen. Nun machten viele Staaten schon mal klar, dass für sie der Grenzschutz entlang der Balkanroute hohe Priorität genießt.

  • Prozesse

    Mi., 03.06.2020

    Mehr als vier Jahre Haft für «Mohammed, den Friseur»

    Auf einer Richterbank liegt ein Richterhammer aus Holz.

    Er reiste 2015 über die Balkanroute als Flüchtling nach Deutschland ein, lebte in Bottrop, bis er 2018 festgenommen wurde. Am Mittwoch verurteilte das OLG Düsseldorf einen 29-Jährigen als IS-Terrorist. Dieser beteuert, er habe nicht freiwillig beim IS mitgemacht.

  • Fußball: Kreisliga B2

    Fr., 15.11.2019

    Sprache und Sport als Starthilfe für Mohamed Alali vom BSV Ostbevern

    Nach einem Jahr in der dritten Mannschaft und zwei Spielzeiten in der Zweitvertretung ist Mohamed Alali inzwischen fester Bestandteil der ersten BSV-Fußballmannschaft.

    Im Dezember 2015 flüchtete Mohamed Alali vor dem Bürgerkrieg in Syrien. Über die Balkanroute führte sein Weg nach Deutschland, wo er inzwischen in Ostbevern eine neue Heimat gefunden hat. Mit den Fußballern des BSV möchte der 22-Jährige in die A-Liga aufsteigen.

  • Pakistani zahlen für ihre Unterkunft an die Gemeinde

    Sa., 18.05.2019

    25 Euro für jeden Quadratmeter

    545 Euro zahlen Feisal und Salman Ali (v.l.) jeden Monat für ihre beiden zusammenhängenden Zimmer in der Unterkunft am Ochtruper Damm an die Gemeinde.

    Feisal und Salman Ali flohen 2015 gemeinsam über die Balkanroute nach Metelen. Sie lernten Deutsch, arbeiten in Festanstellung in zwei Metelener Unternehmen. Doch über ihre aktuelle Wohnsituation klagen die beiden Pakistani, von denen einer einen Duldungsstatus hat, während das Verfahren des anderen noch läuft: Die Gemeinde berechne ihnen für gerade mal 22 Quadratmeter 545 Euro – jeden Monat.

  • Auf der Balkanroute (3. Teil)

    Sa., 23.06.2018

    Auf den Straßen Europas

    In Serbien schlief die Familie in der freien Natur. Hier sieht man die Autorin auf einem zusammengelegten Zelt sitzen.

    Von der griechischen Insel aus ging die Flucht der kleinen syrischen Familie unserer Autorin Sohela Mohammad weiter nach Deutschland. Ein Weg voller Erniedrigungen.

  • Prozesse

    Mi., 13.06.2018

    Sieben Jahre Haft für IS-Terroristen: Anschlagsplan erfunden

    Der Angeklagte Saleh A. sitzt in Düsseldorf im Oberlandesgericht hinter einer Glasscheibe im Gerichtssaal.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Das Düsseldorfer Oberlandesgericht hat einen über die Balkanroute nach Deutschland eingereisten Syrer als IS-Terroristen zu sieben Jahren Haft verurteilt. Das Gericht sprach den Mann schuldig. Saleh A. hatte sich in Paris 2016 der Polizei gestellt und behauptet, von der IS-Führung den Auftrag für einen verheerenden islamistischen Terroranschlag in Düsseldorf erhalten zu haben. Dies hatte für erhebliches Aufsehen gesorgt.

  • Migration

    Di., 03.04.2018

    Kaum noch Migranten auf der Balkanroute - Militär abgezogen

    Belgrad (dpa) - Weil kaum noch Migranten über die geschlossene Balkanroute nach Westeuropa kommen, hat sich das serbische Militär von den Grenzen zu Bulgarien und Mazedonien zurückgezogen. Jetzt sei dort wieder ausschließlich die Polizei für die Grenzsicherung zuständig, berichteten die Medien in Belgrad. Auch in den Nachbarländern Serbiens waren Soldaten als Verstärkung für die Polizei eingesetzt worden, nachdem 2015 und 2016 rund eine Million Flüchtlinge über diesen Transitweg nach Österreich und Deutschland gelangt waren.

  • Besuch bei der Flüchtlingshilfe

    Mo., 21.08.2017

    Integration eine große Herausforderung

    Besuch bei der Flüchtlingshilfe (v. l.): Georg Burholt, Karin Hutsteiner, Ilkay Arici, Pfarrer Michael Prien, Heinz-Josef Krimphoff, Josef Uphoff, Elisabeth Lückewerth, Reinhold Sendker, Dr. Günter Krings, Rudi Völler und Mechthild Helmert.

    Im Jahr 2015 kürte die Gesellschaft für deutsche Sprache das Wort „Flüchtlinge“ zum Wort des Jahres. Millionen Menschen flohen unter anderem aufgrund des Bürgerkriegs in Syrien und der Herrschaft des IS. Viele der Geflohenen erreichten über die sogenannte Balkanroute die Bundesrepublik.

  • EuGH-Urteil

    Mi., 26.07.2017

    Auch in Flüchtlingskrise keine Ausnahmen von EU-Asylregeln

    Kroatische Polizisten und Flüchtlinge stehen im September 2015 in einem Zeltlager bei Opatovac.

    Als im Spätsommer 2015 Hunderttausende über die Balkanroute kamen, fühlten sich viele EU-Staaten überfordert - auch Deutschland. Doch Regeln sind Regeln, sagt der EuGH.

  • Illegale Einreisen

    Fr., 12.05.2017

    Bundespolizei: Schweiz keine Alternative für Balkanroute

    Bundespolizisten kontrollieren Fahrzeuge an der Schweizer Grenze bei Weil am Rhein.

    Konstanz (dpa) - Die Zahl illegal einreisender Flüchtlinge über die Schweizer Grenze steigt - aus Sicht der Bundespolizei ist die Strecke aber keine Alternative für die praktisch geschlossene Balkanroute.