Bankschließfach



Alles zum Schlagwort "Bankschließfach"


  • Gut verwahrt?

    Mo., 16.03.2020

    Test: Bankschließfächer mit lückenhaftem Versicherungsschutz

    Für Wertsachen sind Bankschließfächer eine sichere Sache. Allerdings sollte der Versicherungsschutz stimmen.

    Wer Wertsachen sicher aufbewahren will, kann sich ein Schließfach bei einer Bank mieten. Allerdings lohnt ein Blick die Vertragsunterlagen. Denn nicht immer ist der Inhalt auch versichert.

  • Tickende Geldanlage

    Fr., 14.02.2020

    Die Luxusuhr als Renditeobjekt

    Ob eine Uhr eine gute Wertanlage ist, stellt sich meist erst nach langer Zeit heraus. Oft vergehen Jahre ehe eine Uhr zu einem Sammlerstück wird.

    Sie sind leicht zu transportieren, sie passen gut ins Bankschließfach und gut sehen sie auch aus: Luxusuhren zeigen nicht nur die Zeit an, sie sind auch eine alternative Form der Geldanlage. Doch eignen sie sich dafür überhaupt?

  • Tickende Geldanlage

    Fr., 14.02.2020

    Die Luxusuhr als Renditeobjekt

    Einige Luxusuhren sind eine lukrative Geldanlage. Doch diese überhaupt zu erstehen, ist gar nicht so einfach.

    Sie sind leicht zu transportieren, sie passen gut ins Bankschließfach und gut sehen sie auch aus: Luxusuhren zeigen nicht nur die Zeit an, sie sind auch eine alternative Form der Geldanlage. Doch eignen sie sich dafür überhaupt?

  • Vor Abschluss unbedingt prüfen

    Fr., 02.08.2019

    Versicherung bei Bankschließfach-Vertrag nicht immer dabei

    Der Inhalt von Bankschließfächern sollte versichert sein.

    Bei vielen Verträgen zum Mieten eines Bankschließfachs besteht kein Anspruch auf Schadenersatz. Daher sollten Verbraucher vor Abschluss genau lesen, ob ihre gelagerten Wertsachen auch versichert sind.

  • Stiftung Warentest

    Mo., 18.06.2018

    Versicherungsschutz für Bankschließfach reicht oft nicht

    Auch aus einem Bankschließfach kann mal etwas abhanden kommen. Dann ist ein guter Versicherungsschutz wichtig.

    Wertvolles kommt in den Tresor - oder in ein Bankschließfach. Doch was, wenn der Inhalt abhanden kommt oder zerstört wird? Der Versicherungsschutz der Banken reicht dann nicht immer aus. Hilfe bietet aber eine ganz andere Police.

  • Mietbedingungen prüfen

    Do., 19.04.2018

    Bankschließfächer brauchen ausreichend Versicherungsschutz

    Mietbedingungen prüfen: Bankschließfächer brauchen ausreichend Versicherungsschutz

    Goldmünzen oder wichtige Dokumente sind im Bankschließfach sicher verwahrt. Das ist grundsätzlich auch richtig. Dennoch braucht wertvoller Inhalt eine ausreichende Versicherung.

  • Abgesichert

    Di., 22.11.2016

    Wertsachen im Bankschließfach mit Tageszeitung fotografieren

    Nutzt man ein Bankschließfach, macht man als Nachweis am besten ein datiertes Foto seiner Wertsachen.

    Wird das Bankschließfach geplündert, ist der Ärger groß. Auch mit der Versicherung kann es Probleme geben. Am besten sichert man sich mit einem datierten Foto der Wertsachen ab.

  • Schließfächer in Banken

    Mi., 27.07.2016

    Was Sie über Bankschließfächer wissen sollten

    Wertsachen gehören in Tresorschließfächer, aber nicht in Briefschließfächer.

    Briefschließfächer in Banken sind deutlich von Tresorschließfächern zu unterscheiden. Werden in den Brieffächern unter anderem nur Kontoauszüge gelagert, können in den Tresorfächern Wertsachen abgelegt werden. Die Sparkasse und die Volksbank in Münster haben trotz gestiegener Einbruchszahlen immer noch freie Fächer.

  • Schutz für Hab und Gut

    Mi., 06.07.2016

    Schutz für Hab und Gut: Bankschließfach zusätzlich sichern

    Schutz für Hab und Gut : Schutz für Hab und Gut: Bankschließfach zusätzlich sichern

    Was im Bankschließfach liegt, ist längst nicht immer vor Diebstahl geschützt. Wer einen Safe mietet, sollte den Vertrag genau prüfen - mitunter muss man extra eine Versicherung abschließen.

  • Volksbank und Sparkasse ziehen Bilanz

    Mo., 04.04.2016

    Kaum Nachfrage nach Schließfächern

    Von einem Ansturm auf Schließfächer ist in Münster wenig zu spüren.

    Münster läuft dem Trend zuwider: Während bundesweit die Nachfrage nach Bankschließfächern stark zunimmt, ist das in der Westfalenmetropole nicht feststellbar.