Barrikade



Alles zum Schlagwort "Barrikade"


  • Sturm auf Washingtons Kapitol

    Do., 14.01.2021

    Warum gehen Bürger auf die Barrikaden?

    Am 6. Januar erstürmte ein Trump-Mob das Kapitol in Washington, um die verfassungsmäßige Bestätigung des Wahlergebnisses zu verhindern.

    Am 6. Januar stürmen Anhänger von Donald Trump das Kapitol in Washington. Hunderte Gewaltbereite wollen die Bestätigung von Joe Bidens Wahlsieg verhindern. Politik-Professor Michael Dreyer analysiert, was den Mob auf die Barrikaden getrieben hat.

  • Spielplatzfreunde Münsterstiege auf den Barrikaden

    Mo., 16.11.2020

    „Handeln der Bürgermeisterin ein Schlag ins Gesicht“

    Die Bürgermeisterin spricht von baufällig, für CDU und GAL ist der Basketballplatz an der Münsterstiege tadellos.

    Das gibt es selten, dass ein Artikel auf der Jugendseite dieser Zeitung auch bei den Erwachsenen für mächtig Wirbel sorgt. Aber die am Freitag nachzulesenden Äußerungen der Bürgermeisterin rund um das Basketballfeld am Abenteuerspielplatz Münsterstiege/Sandweg haben in der Politik wie bei den Spielplatzfreunden für große Empörung gesorgt. Christian Franke als Sprecher der GAL und damaliger Mitinitiator für den Bau des Platzes spricht sogar von einem „Schlag ins Gesicht“ der Ehrenamtlichen, die damals rund 50 000 Euro für die Errichtung der Anlage eingeworben hätten.

  • Wahlnacht

    Mi., 04.11.2020

    Barrikaden und Schreiduelle: Anspannung in New York

    Ein Mann mit einer Trump-Maske in der Hand gestikuliert vor dem Trump Tower, der von einem Polizisten einer Spezialeinheit des NYPD auf der 5th Avenue in Manhattan am Vorabend der Präsidentschaftswahlen gesichert wird.

    Vor vier Jahren waren sowohl Donald Trump als auch Hillary Clinton am Wahlabend in New York, diesmal ist die Millionenmetropole nur Nebenschauplatz. Trotzdem ist die Lage zwischen Trump Tower und Times Square in der Wahlnacht deutlich angespannter.

  • Energie

    Di., 30.06.2020

    Wieder Barrikaden im Hambacher Forst beseitigt

    Polizeibeamte inspizieren einen von Aktivisten frisch ausgehobenen Graben.

    Kerpen (dpa/lnw) - Eine Woche nach einem größeren Polizeieinsatz im Hambacher Forst hat die Polizei neue, allerdings kleinere Barrikaden beseitigen lassen. Mit Hilfe des Energiekonzerns RWE, der über entsprechende Geräte verfüge, seien Barrikaden aus Totholz und Unrat weggeräumt worden, sagte eine Polizeisprecherin am Dienstag. Außerdem wurden demnach Löcher, die in Wege gegraben worden waren, zugeschüttet. Der Konzern stelle der Polizei die Unterstützung in Rechnung. Um ihrem gesetzlichen Auftrag der Gefahrenabwehr und Strafverfolgung nachkommen zu können, werde die Polizei auch weiterhin in dem besetzten Wald am Braunkohletagebau Hambach präsent sein.

  • Energie

    Mi., 24.06.2020

    Polizei erneut im Hambacher Forst: Barrikaden weggeräumt

    Polizeibeamte inspizieren einen von Aktivisten frisch ausgehobenen Graben.

    Kerpen (dpa/lnw) - Einen Tag nach einem größeren Polizeieinsatz im Hambacher Forst sind am Mittwoch abermals Beamte in dem Wald aktiv geworden. «Von Waldbesetzern in der Nacht errichtete kleinere Barrikaden auf den Einsatzwegen wurden im Laufe des Morgens weggeräumt», teilte die Behörde mit. Zudem hätten Unbekannte alte Reifen angezündet und Nagelbretter ausgelegt. «Die Beamten entfernten die Bretter, das Feuer wurde gelöscht.»

  • «Krähenfüße» und Nagelbretter

    Di., 23.06.2020

    Polizei räumt Barrikaden im Hambacher Forst

    Ein Polizistin im Hambacher Wald vor zwei Umweltaktivisten.

    Eigentlich ist der Konflikt um den Hambacher Forst entschärft: Der Wald zwischen Köln und Aachen soll erhalten bleiben. Doch die Räumung von Aufbauten durch die Polizei ist für die Kohle-Gegner eine Provokation.

  • Energie

    Di., 23.06.2020

    Polizei: Barrikaden im Hambacher Forst sind abgebaut

    Polizisten stehen im Hambacher Forst im Licht der Morgensonne neben einer Planierraupe.

    Kerpen (dpa/lnw) - Die Polizei hat bei ihrem Einsatz im Hambacher Forst nach eigenen Angaben erfolgreich mehrere Barrikaden abgebaut. Das Ziel, das man sich gesetzt habe, sei damit grundsätzlich erreicht worden, teilte ein Polizeisprecher am Dienstag mit. Insgesamt seien drei Aufbauten an zwei Stellen in dem Wald zwischen Köln und Aachen abgebaut worden.

  • Demonstrationen

    Sa., 16.11.2019

    Hongkong: Chinesische Soldaten räumen Barrikaden weg

    Hongkong (dpa) – Erstmals seit Ausbruch der Proteste gegen die Regierung in Hongkong haben chinesische Soldaten in der Stadt für einen Einsatz ihre Kaserne verlassen. Auf einem Video des Lokalsenders RTHK war zu sehen, wie Männer der Volksbefreiungsarmee unbewaffnet in kurzen Hosen und T-Shirts Steine und andere Objekte von der Straße in der Nähe der zuvor von Demonstranten besetzten Hong Kong Baptist University räumten. Dutzenden Soldaten beteiligten sich an den Aufräumarbeiten. Unter einigen Hongkongern gibt es seit Monaten Befürchtungen, dass China sein Militär nutzen könnte.

  • Nach Saad Hariris Rücktritt

    Mi., 30.10.2019

    Demonstranten im Libanon bauen Barrikaden ab

    Regierungskritische Demonstranten bauen ihre Zelte auf einer Hauptstraße in der libanesischen Hauptstadt ab.

    Beirut (dpa) - Einen Tag nach dem Rücktritt des Ministerpräsidenten Saad Hariri im Libanon haben die Demonstranten mit dem Abbau von Barrikaden begonnen und zentrale Straßen in Beirut wieder freigegeben.

  • Schwierige Situation für Landwirte

    Fr., 25.10.2019

    Bauern gehen auf die Barrikaden

    Auf der einen Seite werden die Bauern mit Auflagen und bürokratischen Vorgaben überhäuft, auf der anderen Seite halten Subventionen das System aufrecht.

    Die Bauern gehen auf die Barrikaden. In dieser Woche sind sie bundesweit auf die Straße marschiert. Auch viele jüngere Landwirte folgten dem Aufruf einer privaten Initiative zur Demonstration. Sie haben ganz offensichtlich Angst um ihre berufliche Zukunft. Und das ist nachvollziehbar. Die Gründe dafür sind vielschichtig.