Bauantrag



Alles zum Schlagwort "Bauantrag"


  • DJK Grün-Weiß Nottuln

    Fr., 17.05.2019

    Nutzungsbarrieren endgültig beiseite schaffen

    Die DJK Nottuln bereitet einen Bauantrag für das Stadion vor.

    Die DJK Nottuln bereitet einen Bauantrag vor, um die Nutzung des Stadions neu zu regeln. Dafür soll die Neufassung der Bundesimmissionsschutzverordnung genutzt werden.

  • Neubau des Pfarrhauses St. Agatha

    Mo., 13.05.2019

    Bauantrag liegt jetzt im Rathaus

    So sehen nach den aktuellen Plänen das neue Pfarrhaus (links) und die Wohnung für den Pfarrer (Mitte) aus.

    Die Arbeiten auf der Baustelle haben zwar noch nicht begonnen, aber das Vorhaben wird konkreter: Der Bauantrag für das neue Pastorat der Pfarrgemeinde St. Agatha liegt zur Prüfung und Genehmigung bei der Bauverwaltung. Am morgigen Dienstag steht das Thema zudem auf der Tagesordnung des Bauausschusses.

  • Landesweites Modellprojekt

    Mi., 20.03.2019

    Kreis ermöglicht digitalen Bauantrag

    Die etwa 200 Teilnehmer am zweiten Architektentreffen des Kreises Warendorf begrüßte Carsten Rehers, Bau- und Planungsdezernent des Kreises. Rechtsanwalt Stefan Schäperklaus (2. v. l.) vordere Sitzreihe und Kreisbauamtsleiter Sigurd Peitz (1. v. l.) informierten über die neue NRW-Bauordnung.

    Bauanträge sollen demnächst zügiger bearbeitet werden. Und so wird es gehen:

  • Neubebauung der Ecke Bahnhofstraße/Ritterstraße in Telgte

    Fr., 08.03.2019

    Defizite ausgeblendet

    Auch wenn die Verwaltung den Bauantrag für die Neubebauung der Ecke Bahnhofstraße/Ritterstraße als nicht genehmigungsfähig ansah, hat der Planungsausschuss mit den Stimmen von CDU und FDP nach kontroverser Diskussion das gemeindliche Einvernehmen erteilt.

  • Ablehnung

    Mo., 04.03.2019

    Zu groß für das Dorf

    Die öffentlichen Parkflächen müssten aufgegeben werden, würde der Planer sein Vorhaben realisieren. Die Holthausener Marienkirche steht unter Denkmalschutz.

    „Wir schlagen Ihnen vor, den Bauantrag für das Grundstück „Borghof 13“ abzulehnen“, lautete die eindeutige Empfehlung von Bauamtsleiter Stefan Wesker an den Ausschuss für Bauen und Planen. Die Pläne des Investors für die Fläche im Ortskern von Holthausen stießen während der jüngsten Sitzung auf heftige Kritik.

  • Baupläne für Grundstück an der Bergstraße

    Sa., 26.01.2019

    Das „Refugium“ soll kommen

    Bereits 2016 wurde öffentlich präsentiert, wie das „Refugium Alte Post“ mit seinen 14 Eigentumswohnungen einmal aussehen soll. Der Investor will an diesen Plänen festhalten.

    Die Pläne von Wilhelm Däubler sind nicht neu. Bereits vor gut drei Jahren hat er einen Bauantrag für das „Refugium Alte Poststraße“ gestellt. Doch mit der Umsetzung haperte es bislang. Gleichwohl will der Investor aus dem Süddeutschen an dem Vorhaben in Lengerich festhalten. Und er ist hoffnungsvoll, dass es auch kommt.

  • Bürgermeister Axel Linke: Paradebeispiel für Zusammenarbeit in der kommunalen Familie

    Di., 22.01.2019

    Bauaufsicht wieder in städtischer Hand

    Der Kreis Warendorf gibt die Bauaufsicht zum 1. Februar zurück an die Stadt Warendorf. Eine positive Bilanz der Zusammenarbeit zogen (v.l.). Kreis-Bauamtsleiter Sigurd Peitz, Bürgermeister Axel Linke, Landrat Dr. Olaf Gericke und Kreis-Baudezernent Carsten Rehers.

    „Die politische Diskussion hat einen immensen Flurschaden hinterlassen“, sagte Bürgermeister Axel Linke gestern ganz deutlich. Der politische Umgang mit dem Thema habe dem Ansehen der Stadt Warendorf sehr geschadet. Damit spielte Linke auf Äußerungen aus der Politik an, wonach das Arbeitsklima schuld sei für die vakanten Stellen in der Bauverwaltung – die Personal-Not im Bauamt sozusagen hausgemacht sei. Zum 1. Februar übernimmt die Stadt die Bauaufsicht wieder in Eigenregie. 450 Vorgänge – von der Akteneinsicht bis zum genehmigten Bauantrag – das Bauamt des Kreises Warendorf hatte vorübergehend die Bauaufsicht für die Stadt Warendorf übernommen, die aufgrund eines Personalengpasses seit dem 23. Juli vergangenen Jahres nicht mehr in der Lage war, Bauanträge zu bearbeiten.

  • Bauantrag für neue Gesamtschule ist gestellt

    Do., 20.12.2018

    Problem für die zügige Errichtung ist nicht gelöst

    Andreas Nienaber (r.) und Jörg A. Michel  brachten mit Projektleiterin Ingrid Kremer den Bauantrag auf den Weg.

    Der 28 Ordner umfassende Bauantrag für die Errichtung der neuen Mathilde-Annecke-Gesamtschule ist gestellt – für den ambitionierten Zeitplan für die Errichtung besteht aber weiter eine akute Gefahr.

  • Personalnot: Bauamt gibt Bauaufsicht vorübergehend an den Kreis

    Do., 19.07.2018

    Kein Sonderstatus für Warendorf im Kreishaus

    Für Bauvorhaben im Freistellungsverfahren, Akteneinsichten und Baulastauskünfte bleibt das Bauamt der Stadtverwaltung an der Freckenhorster Straße (Foto) erster Ansprechpartner. Auch die kommunale Planungshoheit, z.B. das Aufstellen von Bebauungsplänen, wird nicht angetastet. Ansprechpartner für Bauanträge, die das Stadtgebiet Warendorf betreffen, ist ab Montag der Kreis.

    „Im Verbund der kommunalen Familie helfen wir in dieser Notsituation gerne vorübergehend aus“, so Landrat Dr. Olaf Gericke. Das Bauamt des Kreises ist damit ab Montag, 23. Juli, für Bauanträge und Genehmigungsverfahren, die das gesamte Gebiet der Stadt Warendorf betreffen, zuständig. Für Bauvorhaben im Freistellungsverfahren, Akteneinsichten und Baulastauskünfte bleibt das Bauamt der Stadtverwaltung Ansprechpartner. Auch die kommunale Planungshoheit, zum Beispiel das Aufstellen von Bebauungsplänen, wird nicht angetastet.

  • Westerkappelner Rat segnet Bauantrag ab

    Mi., 11.07.2018

    Weiterer Meilenstein für den Masterplan

    „Das Gesicht“ der Grundschule am Bullerdiek soll nach den neuesten Plänen so aussehen: Das Schulgebäude und die Turnhalle (rechts) werden durch ein gemeinsames Vordach optisch miteinander verbunden.

    Für die Umsetzung des Masterplans Schulzentrum hat der Gemeinderat einen weiteren Meilenstein gesetzt. In ihrer letzten Sitzung vor den Sommerferien haben die Politiker den Bauantrag für die Erweiterung und den Umbau der Grundschule am Bullerdiek abgesegnet. Gegenüber den Vorentwürfen hat es noch ein paar Veränderungen gegeben.