Bauernprotest



Alles zum Schlagwort "Bauernprotest"


  • Ortsverbände Sassenberg und Füchtorf tagen gemeinsam

    Fr., 29.11.2019

    Landwirtschaft mag doch jeder

    Gemeinsame Versammlung der Landwirtschaftlichen Ortsverbände im Wappensaal: Für die neue Imagekampagne von “Landwirtschaft mag doch jeder” warb der stellvertretende Kreislandwirt  Andreas Westermann in einer emotionalen Rede.

    Während die Landwirte, die sich auf eigener Achse auf den Weg zu den Bauernprotesten in Berlin gemacht hatten noch die letzten Kilometer des Heimwegs bewältigten, trafen die sich die Mitglieder der Landwirtschaftlichen Ortsverbände Sassenberg und Füchtorf am Mittwochabend zu ihrer gemeinsamen Jahreshauptversammlung.

  • Demonstration gegen "mangelnde Wertschätzung"

    Mo., 25.11.2019

    Bauernprotest: Trecker-Corso durchs Münsterland

    Demonstration gegen "mangelnde Wertschätzung": Bauernprotest: Trecker-Corso durchs Münsterland

    Bauern aus dem gesamten Münsterland sind zurzeit mit ihren Treckern, in Zügen und Bussen auf dem Weg nach Bielefeld und Berlin, um gegen die aus ihrer Sicht mangelnde Wertschätzung ihrer Arbeit zu demonstrieren.

  • Ahlener Landwirte auf dem Münsterplatz

    Di., 22.10.2019

    Mit Schleppern im Schneckentempo nach Bonn

    Ahlens Landwirte auf dem Weg nach Bonn. Die Schlepper rollten die Nacht durch.

    Auch Ahlens Landewirte machten mobil. Für den zentralen Bauernprotest rollten ihre Traktoren nach Bonn.

  • Bundesweite Aktionen

    Di., 22.10.2019

    Bauernproteste gegen Agrarpolitik

    Traktoren, so weit das AUge reicht: Auch in Hannover protestierten Landwirte gegen die Agrarpolitik der Bundesregierung.

    Während sie selbst auf den Feldern schwitzen, erlasse die Politik in klimatisierten Büros fragwürdige Regeln für ihre Arbeit: Viele Bauern hierzulande sind unzufrieden - und kommen in die Stadt, um das zu zeigen.

  • Agrar

    Di., 22.10.2019

    Mit Hunderten Traktoren: Bauernproteste blockieren Verkehr

    Bauern demonstrieren mit Transparenten mit der Aufschrift "Stoppt den Bürokratiewahnsinn bei der Düngeverordnung".

    Während sie selbst auf den Feldern schwitzen, mache die Politik in klimatisierten Büros neue Regeln für ihre Arbeit. Die Bauern des Landes sind empört - und sind gekommen, um das zu zeigen.

  • Agrar

    Di., 22.10.2019

    Bauern protestieren in Bonn - Traktoren legen Verkehr lahm

    Bonn (dpa) - An den Bauernprotesten gegen die Agrarpläne der Bundesregierung haben sich in mehreren Bundesländern Tausende Bauern beteiligt. Am zentralen Standort Bonn versammelten sich zunächst weniger Landwirte als erwartet. Rund 4000 Teilnehmer schätzte die Polizei bei der Kundgebung auf dem Bonner Münsterplatz. Die Landwirte fordern Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner und Umweltministerin Svenja Schulze dazu auf, mit ihnen über aktuelle Agrar- und Klimapläne zu diskutieren. Die aktuelle Politik gefährde Familienbetriebe, warnten die Bauern.

  • Agrar

    Di., 22.10.2019

    Bauernproteste gegen Agrarpläne der Bundesregierung

    Bonn (dpa) - Tausende Bauern wollen heute in zahlreichen deutschen Städten gegen die Agrarpläne der Regierung protestieren. Die größte Demonstration ist in Bonn geplant, hier werden 8000 bis 10 000 Landwirte mit rund 800 Traktoren aus dem gesamten Bundesgebiet erwartet. Die Landwirte fordern die Bundesregierung dazu auf, mit ihnen über aktuelle Agrar- und Klimapläne zu diskutieren. Die aktuelle Politik gefährde Familienbetriebe, warnten die Bauern. Außerdem führe «Bauernbashing», also etwa herablassende Äußerungen über Landwirte, in vielen Bereichen zu Ärger in der Berufsgruppe.

  • Bauernprotest

    Mo., 21.10.2019

    Mit den Traktoren auf nach Bonn

    Die Ahlener Landwirte-Delegation nimmt an der großen Bauerndemo in Bonn teil. Auch in anderen Städten wird am Dienstag protestiert.

    Mit Traktoren über die Autobahn nach Bonn – das ist der Weg der Ahlener Abordnung der Landwirte zu einer großen Demonstration im Zentrum der Stadt am Rhein. Mit der Demo wollen sich die Bauern dagegen wehren, dass sie für alle möglichen Umweltprobleme den schwarzen Peter zugeschoben bekämen. „Wir wollen dass man mit uns redet, statt nur über uns“, ist ihr Wunsch.

  • Agrar

    Mo., 24.08.2015

    Bauernprotest gegen Preissturz bei der Milch

    Milchbauern starten in Hohenwestedt (Schleswig-Holstein) mit ihren Fahrzeugen zu einer bundesweiten Staffelfahrt nach München.

    Den Milchbauern stinkt's: Mit bundesweiten Protesten wollen sie auf den Preisverfall bei der Milch hinweisen und die Politik zum Handeln zwingen. Dabei greifen sie zu ungewöhnlichen Aktionen.

  • Agrar

    Mo., 24.08.2015

    Bundesweiter Bauernprotest gegen niedrige Milchpreise gestartet

    Hohenwestedt (dpa) - Nach Bauernprotesten in Frankreich und Belgien wehren sich nun auch deutsche Landwirte gegen den Preisverfall bei der Milch. In Schleswig-Holstein sind Bauern mit ihren Treckern zu einer Staffelfahrt quer durch Deutschland gestartet. Sie soll am 1. September in München mit einer Kundgebung enden. Viele Milchbauern sehen sich in ihrer Existenz gefährdet. Für Milchprodukte erhalten sie derzeit etwa 26 Cent pro Kilo. Die Bauern fordern aber mindestens 40 Cent, denn Futtermittel und Energie werden immer teuerer.