Bauerschaften



Alles zum Schlagwort "Bauerschaften"


  • Wirtschaftswege in den Bauerschaften

    Di., 10.10.2017

    „Wir müssen gezielt etwas tun“

    Notwendig oder überflüssig – das wird bei einer aufwendigen Dokumentation der Wirtschaftswege auf Telgter Stadtgebiet ermittelt.

    Es muss etwas passieren hinsichtlich der Wirtschaftswege in den Bauerschaften, darüber waren sich Politik und Verwaltung einig. Vorgeschlagen wird dafür zunächst ein ländliches Wirtschaftswegekonzept, auf dessen Grundlage eine Priorisierung für den Ausbau erstellt werden soll.

  • KLJB-Turnier der Bauerschaften

    Mo., 14.08.2017

    Alles eine Frage der Ehre

    Da soll noch wer die Balance halten: An den sieben Stationen wurde den Teams einiges abverlangt – sehr zur Freude der Zuschauer.

    Spaß hatten sie alle, Teilnehmer und Zuschauer des Turniers der Bauerschaften. Dazu hatte die Landjugend Lüdinghausen am Sonntag auf das Gelände an der Berenbrocker Schule eingeladen. Dort kämpften vier Teams um die Ehre.

  • Schützen Vereinigte Bauerschaften

    Mi., 10.05.2017

    Königspaar hält Hof mit edlen Tropfen

    Zur Weinprobe versammelten sich Vorstand, Offiziere und Hofstaat samt Frauen beim Königspaar Inga und Christoph Harlake.

    Die Vorbereitungen für das Schützenfest der Vereinigten Bauerschaften Ottmarsbocholt laufen. Dazu gehörte auch die Weinprobe.

  • Burgsteinfurt

    So., 05.03.2017

    In den Zelten geht es hoch her

     

    Ausglassen feierten die Bauerschaften Sellen-Veltrup und Hollich in Zelten den Ausklang ihres Karnevals. Damit zogen sie einen endgültigen Schlussstrich unter die „fünfte Jahreszeit“. War das Abschlussfest früher nur für die Träger von „Buxen“ – also Männer – erlaubt, so mischen heute die Frauen kräftig mit.

  • 15 Nachbarn schließen sich zusammen:

    Di., 20.12.2016

    Verein nimmt Glasfaser für den Außenbereich in Angriff

    In Zusammenarbeit mit der Gemeinde Senden möchten die Vertreter des Vereins „Teilnehmergemeinschaft Glasfaser Außenbereich Senden“ so schnell wie möglich die Verlegung von Leerrohren in Nachbarschaftshilfe in Angriff nehmen.

    Der Verein „Teilnehmergemeinschaft Glasfaser Außenbereich Senden“ hat sich mit dem Ziel gegründet, die Vorarbeiten für schnelles Internet in den Bauerschaften zu leisten.

  • Digitale Zukunft

    Do., 07.04.2016

    Bauerschaften wollen Glasfaser

    Die Menschen aus  dem Außenbereich interessieren sich stark für die digitale Zukunft. Wie das Glasfaser in die Bauerschaften ausgerollt werden kann, war am Mittwoch bei einer dreistündigen Versammlung in Herbern zu erfahren.

    Sie haben die schwächsten Internetleitungen, erhalten aber keinen Glasfaseranschluss. Jetzt werden die Bewohner des Außenbereichs selbst aktiv.

  • Schnelles Internet für die Bauerschaften

    Mi., 06.04.2016

    Mast wird 45 Meter hoch

    Nahe der Zufahrt zum Wohnmobil-Stellplatz soll am Hallenfreibad ein 45 Meter hoher Mast errichtet werden.

    Die teutel, eine 100-prozentige Tochter der Stadtwerke Lengerich (SWL), will schnelles Internet auch in den Lienener Bauerschaften anbieten. Dafür ist ein 45 Meter hoher Rohrgittermast am Südhang des Teutoburger Waldes erforderlich.

  • Schützen der Vereinigten Bauerschaften

    Mo., 21.03.2016

    Die 250er-Marke geknackt

    Die Generalversammlung  bei Vollmer erbrachte keine Änderung im Vorstand. Pokalübergabe (kleines Bild):

    Die Schützen der Vereinigten Bauerschaften erfreuen sich wachsenden Zuspruchs.

  • 1125 Jhre Bauerschaften Sellen und Veltrup

    Mo., 09.11.2015

    Emotionen inklusive

    Der Saal des Martin-Luther-Hauses war am Sonntag bis auf den letzten Platz gefüllt. Die Feier zum 1125-jährigen Jubiläum der Bauerschaften Sellen und Veltrup stieß auf sehr großes Interesse. Organisiert hatte den Nachmittag ein Orga-Team in Zusammenarbeit mit dem Vorstand des Schützenvereins. Im Mittelpunkt stand ein Film über die Festwoche zum 1100-jährigen Bestehen der Bauerschaften von 1990.

  • Schnelles Internet soll auch in allen Bauerschaften verfügbar sein:

    Fr., 06.11.2015

    „Versorgung zu 100 Prozent“

    Alle Daten über die Internet-Versorgung der Außenbereiche wurden jetzt in einem Programm zusammengefasst. Dr. Jürgen Grüner (l.) und Niklas Esser gehen davon aus, dass im nächsten Jahr mit dem Ausbau „auf dem Land“ begonnen werden kann. Rechts: So klein sind die Richtfunk-Antennen.

    In den Ortskernen werden Glasfaserkabel verlegt, um die Bevölkerung mit schnellem Internet zu versorgen. Und was ist mit den Bauerschaften? Auch sie sollen zu 100 Prozent die Möglichkeit haben, ans schnelle Datennetz angeschlossen zu werden – per Richtfunk. Das verspricht die Wirtschaftsförderung des Kreises Coesfeld.