Baumkontrolle



Alles zum Schlagwort "Baumkontrolle"


  • Fällaktionen während des Winters

    Mi., 04.12.2019

    101 Bäume fallen, 123 werden angepflanzt

    Bis Ende Februar werden im Stadtgebiet mindestens 101 Bäume gefällt werden. Das sei notwendig, weil bei den regelmäßigen Baumkontrollen sicherheitsrelevante Mängel festgestellt worden sind. Das teilte der zuständige Fachdienst im Umweltausschuss mit. Es wurde festgestellt, dass Bäume abgestorben sind, Trockenschäden aufweisen oder ihre Standsicherheit nicht mehr gewährleistet werden kann. Zudem werden Baumfällungen in Vorbereitung auf anstehende Baumaßnahmen vorgenommen. Den Fällungen steht die Anpflanzung von 123 neuen Bäumen gegenüber.

  • Geplante Forstarbeiten der Gemeinde

    So., 17.02.2019

    Noch mehr Bäume fallen

    Immer wieder müssen die Mitarbeiter des Bauhofs am Freistein Pflastersteine richten, die vom Wurzelwerk der Straßenbäume angehoben wurden.

    Im Nachgang von Baumkontrollen im Vorjahr kündigte die Gemeinde weitere Forstarbeiten an, die teils noch in diesem Frühjahr durchgeführt werden sollen.

  • Baumkataster ist Thema im Stadtrat

    So., 25.02.2018

    Katalog für 6000 Bäume

    Digital sollen die rund 6000 städtischen Bäume erfasst werden: In Senden (Foto) gibt es bereits ein entsprechendes Baumkataster. In Tecklenburg wird sich der Rat mit diesem Thema in seiner Sitzung am Dienstag beschäftigen.

    Bäume an Straßen, Wegen und Plätzen, an Spiel- und Sportanlagen ebenso wie an Kindergärten und Schulen müssen aus Gründen der Verkehrssicherungspflicht regelmäßig kontrolliert werden. Und das nicht erst seit Orkan „Friederike“ vor gut einem Monat übers Land peitschte.

  • Verkehrssicherheit

    Fr., 24.11.2017

    Baumbestände im Garten kontrollieren und schneiden

    Der Baumschnitt variiert je nach Sorte. Kernobst-Gehölze lassen sich beispielsweise gut zwischen Dezember und Mitte März schneiden.

    Im Herbst haben Gartenbesitzer genügend Zeit für eine Baumkontrolle. Die ist Pflicht. So müssen auch Privatleute dafür sorgen, dass von den Bäumen keine Gefahr ausgeht.

  • Baumkontrollen und Regenrückstauflächen

    Di., 20.01.2015

    Klimawandel ist spürbar

    Land unter in Langenhorst: Im August 2010 sorgten starke Regenfälle für viele vollgelaufene Keller.

    Der Klimawandel macht vor Ochtrup nicht Halt. Welche Maßnahmen zum Schutz vor künftigen Überschwemmungen und Stürmen getroffen werden, erläuterte der Umweltbeauftragte der Stadt, Harms Gaede, am Montagabend im Umweltausschuss.