Bauordnung



Alles zum Schlagwort "Bauordnung"


  • Regeln beachten

    Mi., 27.11.2019

    Vor Radgaragen-Bau in die Bauordnung gucken

    Wie Fahrradstellplätze aussehen dürfen, ist in manchen Kommunen genau geregelt.

    Schnee, Regen, starke Sonne - eine Garage kann Fahrräder vor der Witterung schützen. Schnell drauf los bauen sollten Radler aber nicht. Denn mancherorts gibt es ganz spezielle Regeln.

  • 100 Tage Bauordnung: Bauamt zieht positive Bilanz

    Do., 23.05.2019

    Alle Mann – pardon, Frauen an Bord

    Das städtische Bauamt hat den Personalengpass gemeistert. Vakante Stellen konnten neue besetzt werden. Darüber freuen sich (v. l.): Baudirektor Peter Pesch, Katharina Schiller (Teamleitung Bauaufsicht), Doris Krause (leitende Stadtplanerin) und Bürgermeister Axel Linke.

    Was in den vergangenen 100 Tagen, einer zum Teil sehr turbulenten Zeit, im Rathaus alles angeschoben und auf dem Weg gebracht wurde, stellte das Bauamt gestern vor, das mit vier Prüfingenieuren, einem Baukontrolleur und drei Verwaltungsmitarbeitern wieder fast vollständig auf Kurs ist.

  • Vielversprechende Bewerbungsgespräche

    Fr., 31.08.2018

    Bauaufsicht bald wieder bei der Stadt?

    Baugenehmigungen kann die Stadt im Moment nicht selbst erteilen, weil sie keine eigene Bauordnung mehr hat. Nächstes Jahr könnte sich das ändern.

    Baudirektor Peter Pesch ist optimistisch, bald wieder städtisches Personal für die Bauordnung zu haben. Aktuell könne es auch Sicht der Stadt nicht besser laufen, so Pesch im Fachausschuss.

  • CDU-Frühstück mit politischem Thema: Personalnot im Bauamt

    Di., 17.07.2018

    „Stadtplanung von Bauordnung trennen“

    Sorgen bereitete dem heimischen CDU-Ratsherrn Paul Schwienhorst die Personalnot im Warendorfer Bauamt (die WN berichtete). Ziel müsse es sein, möglichst schnell Lösungen zu entwickeln: „Meine persönliche Meinung ist, dass wir die Stadtplanung von der Bauordnung trennen müssen“, sagte Paul Schwienhorst. Applaus gab es für die Aussage: „Das Bauamt muss sich wieder als Dienstleistungsbehörde und nicht mehr als Ordnungsbehörde verstehen.“

  • Landtag

    Do., 12.07.2018

    Land beschließt neue Bauordnung: Streit um Barrierefreiheit

    Landtag: Land beschließt neue Bauordnung: Streit um Barrierefreiheit

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Neue Regeln für Bauherren: Künftig sind in Nordrhein-Westfalen geringere Abstände zwischen Wohngebäuden erlaubt. Kleinere Projekte wie Garagen oder Wintergärten dürfen genehmigungsfrei gebaut werden. Das sind einige Punkte der neuen Bauordnung, die der Landtag am Donnerstag beschlossen hat. Für die Novelle stimmten die Regierungsfraktionen von CDU und FDP sowie die AfD.

  • Gronau

    Do., 28.12.2017

    Sanierungsarbeiten im Bauamt

    An der Grünstiege beginnen zum Jahreswechsel Sanierungsarbeiten im ehemaligen Schulgebäude.

    Im Fachbereich Planen, Bauen und Umwelt der Stadt am Standort Grünstiege 64 werden im Januar 2018 in den Räumen des Fachdienstes Bauordnung Sanierungsarbeiten durchgeführt.

  • Lücke bei Bauordnungen

    Fr., 08.09.2017

    Rauchmelder: Als Eigentümergemeinschaft Pflicht prüfen

    In den meisten Bundesländern sind auch Eigentümergemeinschaften verpflichtet, Rauchmelder nachzurüsten. Jedoch ist zu klären, ob der einzelne Eigentümer dafür verantwortlich ist.

    Rauchmelder können Leben retten. Doch noch ist eine Nachrüstung nicht überall Pflicht. Für Mitglieder von Eigentümergemeinschaften ist auch manchmal nicht ganz klar, welche Bestimmungen gelten. Daher sollten sie sich gut informieren, bevor sie aktiv werden.

  • Gronau

    Do., 16.02.2017

    Baudezernat zieht ab heute um

    Das Baudezernat zieht heute – wie berichtet – vom Rathaus in die Pestalozzischule um. Aus diesem Grund sind die Fachdienste Bauverwaltung, Stadtplanung, Bauordnung, Gebäude- und Liegenschaftsmanagement sowie Tiefbau, Verkehr und Stadtgrün ab heute (Donnerstag) bis einschließlich kommenden Montag für den Publikumsverkehr geschlossen. Am neuen Standort (Grünstiege 64) wird am Dienstag (21. Februar) der Dienstbetrieb wieder aufgenommen. Eine telefonische Erreichbarkeit aller Fachdienste ist aber auch an den Tagen des Umzuges sichergestellt, so die Stadtverwaltung.

  • Stellungnahmen sind in Münster eingegangen

    Di., 10.01.2017

    Dichterviertel: Warten auf den Richterspruch

    Seit Mai 2015 ruhen die Bauarbeiten im Dichterviertel. Alle Seiten warten auf das Oberverwaltungsgericht.

    Darf im Dichterviertel gebaut werden oder nicht? Stefan Albers kann es immer noch nicht sagen. Der Fachdienstleiter für Stadtplanung und Bauordnung im Rathaus hofft aber darauf, dass in den nächsten Wochen ein Signal aus Münster kommt. Das Oberverwaltungsgericht hat die Entscheidung in der Hand.

  • Bauordnung legt Baustelle still

    Do., 13.10.2016

    Zu viel des dicken Buckels

    Barrierefrei auf Höhe – aber für den Preis eines dicken Buckels. Die Stadt legte die Baustelle in der Fußgängerzone vorübergehend still.

    Die Stadt Ahlen hat eine Baustelle in der Fußgängerzone vorübergehend stillgelegt. Der Höhenausgleich zu einem Ladenlokal, der bei Pflasterarbeiten hergestellt wurde, war dann doch des Guten zu viel.