Baustopp



Alles zum Schlagwort "Baustopp"


  • Extremismus

    Do., 05.03.2020

    Eilbeschluss: Kein Baustopp für Lenin-Statue

    Gelsenkirchen (dpa/lnw) - Das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen hat einen von der Stadt Gelsenkirchen verhängten Baustopp für den Bau eines Lenin-Denkmals durch die linksextremistische Partei MLPD aufgehoben. «Der Eigentümer kann damit wie geplant am 14. März 2020 auf seinem Grundstück die 2,15 Meter hohe Statue des früheren russischen Politikers aufstellen», teilte das Gericht am Donnerstag mit (Az.: 16 L 250/20).

  • Gas

    Mo., 10.02.2020

    Nord Stream 2: Russisches Verlegeschiff unterwegs

    Moskau (dpa) - Nach dem Baustopp an der Ostseepipeline Nord Stream 2 hat Russland sein eigenes Spezialschiff in Bewegung gesetzt. Russland hatte erklärt, mit dem Schiff die durch US-Sanktionen gestoppte Pipeline in der Ostsee fertigstellen könne. Das mit rund zehn Milliarden Euro veranschlagte Projekt ist nach Darstellung aus Moskau zu 94 Prozent fertig. Die Schweizer Firma Allseas, die mit Spezialschiffen Rohre in der Ostsee verlegt hatte, stellte Ende vorigen Jahres ihre Arbeiten wegen der US-Sanktionen ein. Die USA warnen vor einer zu großen Abhängigkeit der EU von russischem Gas.

  • Gedichtwettbewerb 2019

    So., 12.01.2020

    Die besten Gedichte unserer Leserinnen und Leser

    Gedichtwettbewerb 2019: Die besten Gedichte unserer Leserinnen und Leser

    „Klima“, „freundlich“, „Baustopp“ und „E-Scooter“ - diese vier Begriffe sollten unsere Leserinnen und Leser in einem kurzen Gedicht verwenden. Die Ergebnisse können sich sehen lassen.

  • Neuer Bebauungsplan braucht Zeit

    Fr., 03.01.2020

    Hafenmarkt: Baustopp bis 2021

    Die Bauarbeiten am Hafenmarkt werden wohl bis mindestens 2021 ruhen, schätzt OB Lewe.

    Schnelle Erfolge beim (Weiter-)Bau des Hafenmarktes sind nicht zu erwarten, sagt Oberbürgermeister Markus Lewe. Die Bauarbeiten werden wohl bis mindestens 2021 ruhen.

  • Neue Verlegeschiffe nötig

    Mi., 25.12.2019

    Russland sieht EU nach Baustopp für Nord Stream 2 am Zug

    An Bord des Verlegeschiffs «Audacia» werden Rohre für die Gaspipeline Nord Stream 2 verschweißt und auf dem Grund der Ostsee verlegt.

    Moskau (dpa) - Russland sieht nach den US-Sanktionen gegen die Ostseepipeline Nord Stream 2 und dem Baustopp des Projekts nun die Europäische Union am Zug für einen Ausweg aus der Lage.

  • Energie

    Di., 24.12.2019

    Russland sucht Ersatzlösung nach Baustopp für Nord Stream 2

    Moskau (dpa) – Russland sucht nach dem Stopp der Bauarbeiten an der Ostseepipeline Nord Stream 2 zur Fertigstellung der letzten 160 Kilometer nach einem Spezialschiff für die Verlegung der Röhren. Am ehesten sei es wohl möglich, die «Akademik Tscherski» aus dem äußersten Osten Russlands in die Ostsee zu bringen, berichtete die Staatszeitung «Rossijskaja Gaseta». US-Sanktionen hatten zu einem Stopp der Bauarbeiten geführt. Die Leitung kostet fast zehn Milliarden Euro. Die Schweizer Firma Allseas hatte die Arbeiten wegen der Sanktionen eingestellt.

  • Hafen-Markt

    So., 10.11.2019

    Baustopp bedroht 150 Coworking-Plätze

    Bieten am Hafenweg Event- und Büroflächen für Kreative und Unternehmen: Geschäftsführerin Katrin Behrsing (l.) und Standortleiterin Sara Tersteeg (2.v.r.) vom münsterischen Coworking-Space Harbourside.

    Eigentlich hätte Münsters wohl bisher größter „Coworking-Space“ ab November auf 1600 Quadratmetern insgesamt etwa 150 Arbeitsplätze im Hafenviertel bieten sollen. Doch der Baustopp für den Hafen-Markt bremste das Vorhaben laut Pressemitteilung aus. Jetzt drohe das Unternehmen abzuwandern.

  • Absicherung der Tiefgarage

    Mi., 30.10.2019

    Steine sollen Millionenschaden an Hafencenter verhindern

    Absicherung der Tiefgarage: Steine sollen Millionenschaden an Hafencenter verhindern

    Mit Klinker einen Millionenschaden verhindern: Nach dem vom Oberverwaltungsgericht verhängten Baustopp am Hafencenter, muss die bereits fertiggestellte Quartierstiefgarage mit Steinen beschwert werden. Zu diesem Zweck steuern am Mittwoch (30. Oktober) Sattelzüge das Gelände am Hansaring an.

  • Baustopp am Hafencenter hat weiter Bestand

    Mi., 26.06.2019

    In diesem Jahr tut sich nichts mehr

    Komplett verwaist ist die Baustelle des Hafencenters. Daran wird sich vorerst auch nichts ändern, da die Aufstellung eines neuen Bebauungsplanes nur schleppend vorankommt. Den bisherigen Bebauungsplan hat das Oberverwaltungsgericht für nichtig erklärt.

    Die Stadt Münster möchte den Bebauungsplan für das Hafencenter „heilen“, kommt damit aber kaum voran. Bereits jetzt steht fest, dass für dieses Jahr nichts mehr zu erwarten ist. Das sind die Gründe.

  • Greven

    Di., 25.06.2019

    Baustopp bei der DJK

    Auf dem geplanten Kunstrasenplatz läuft vorerst nichts.

    Nichts geht mehr: Die Stadt Greven hat das Kunstrasenprojekt der DJK gestoppt und einen Baustopp verhängt. Das sorgt jetzt für einige Probleme bei den heimischen Sportlern.