Bautätigkeit



Alles zum Schlagwort "Bautätigkeit"


  • Wohnungspolitik

    Do., 01.08.2019

    Bautätigkeit auf Höchststand: aber billige Wohnungen fehlen

    In einer Wohnstraße im Norden von Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen) stehen neue Wohnhäuser.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Trotz einer Bautätigkeit auf dem Höchststand der vergangenen Jahre nimmt nach Beobachtung von Fachleuten die Anspannung der Wohnungsmärkte zu. Die deutlich höheren Förderzahlen im Mietwohnungsbau reichten nicht aus, um den Bedarf im preiswerten und mittleren Segment zu stillen, teilte die NRW.Bank am Donnerstag in Düsseldorf mit. Bei barrierefreien und kleinen Wohnungen sei die Lage besonders angespannt. Für das Wohnungsmarktbarometer befragte die Förderbank für Nordrhein-Westfalen 420 Experten.

  • Erste Einzelhaus im Bau

    Mi., 24.07.2019

    „Petersheide“ nimmt Formen an

    Unübersehbar: Baukräne geben derzeit den Ton an im Baugebiet „Petersheide“ (Bild oben). Im Rohbau präsentiert sich derzeit das Blockheizkraftwerk (l.) Schon weit fortgeschritten ist der Bau des ersten Einfamilienhauses, vor dem David Gründker (l.) und Karl Gründker stehen.

    Auch wenn die Bautätigkeit erst mit großen Verzögerungen in Gang kam, kommen sich jetzt, so der Glandorfer Bauunternehmer Karl Gründker, „die Baukräne fast ins Gehege“. Die Rede ist vom Baugebiet „Petersheide“, auf dem rund 150 Wohneinheiten entstehen soll.

  • Wohnungsmarkt

    Di., 03.07.2018

    „Verbändebündnis Wohnen“ kritisiert zu geringe Bautätigkeit

    1556 Neubauwohnungen sind 2017 in Münster entstanden – zehn Prozent weniger als noch im Vorjahr.

    In Münster sind 2017 weniger Wohnungen gebaut worden als noch im Vorjahr, berichtet das „Verbändebündnis Wohnen“, ein Bündnis aus Bauwirtschaft und Gewerkschaft. Das Bündnis appelliert an münsterische Politiker, in Berlin mehr Druck zu machen.

  • Neues Werl und „Welcome-Center“

    Fr., 22.12.2017

    Rege Bautätigkeit auch in Sendenhorst

    Dass sich bei Veka in Sendenhorst auch in puncto Bautätigkeit derzeit viel tut, ist sowohl in der Ostheide, wo das Werk für die Oberflächenveredlung gebaut wird, als auch an der Dieselstraße zu sehen. Dort entsteht das „Welcome-Center“, der Empfangsbereich, der eine verbesserte Ansprache für die Fachbesucher wie Architekten, Kunden und Händler verspreche, erklärt Vorstandschef Andreas Hartleif. Die Bauerweiterung habe auch zur Folge, dass an anderen Stellen in den Gebäuden Platz frei gemacht werden könne für wachsende Abteilungen wie die IT oder die Anwendungstechnik. „Das neue Gebäude wird stärker medial ausgerichtet und modern sein“, ist Hartleif überzeugt. -jot-

  • Nachfrage gesunken

    So., 10.09.2017

    Holzindustrie beklagt geringere Bautätigkeit

    Eine geringere Nachfrage aus der Bauwirtschaft macht der Holzindustrie zu schaffen.

    Die deutsche Holzindustrie hat im ersten Halbjahr zu spüren bekommen, dass weniger gebaut wird. Lediglich das Geschäft mit Fertighäusern lief weiter rund. Bei den Möbelherstellern sorgte vor allem der Export für ein leichtes Plus.

  • Bau

    So., 10.09.2017

    Holzindustrie beklagt Abkühlung der Bautätigkeit

    Bad Honnef (dpa) - Die deutsche Holzindustrie hat für das erste Halbjahr eine Abkühlung der Bautätigkeit beklagt. «Nach dem Boom der vergangenen Jahre pendelt sich die Bautätigkeit aktuell wieder auf niedrigerem Niveau ein», sagte ein Sprecher in Bad Honnef. Während der gesamte Ein- und Zweifamilienhausbau deutliche Rückgänge zu verzeichnen gehabt habe, habe das Geschäft mit Holz-Fertighäusern weiter zugelegt. Insgesamt konnte die Branche in den ersten sechs Monaten ein nur noch leichtes Umsatzplus um 1,7 Prozent auf 17,7 Milliarden Euro erwirtschaften.

  • „Eskalation der Wohnungsnot“

    Sa., 26.08.2017

    Mieterverein gegen Mietrechtsänderung

    „Eskalation der Wohnungsnot“ : Mieterverein gegen Mietrechtsänderung

    „Leider müssen wir in Münster in Anbetracht wachsender Nachfrage eine nicht ausreichende Bautätigkeit verzeichnen“, erklärt Jutta Pollmann, Geschäftsführerin des Mietervereins Münster – so können wir insbesondere für Areale, wo im Rahmen der Konversion zusätzlicher Wohnraum entstehen könnte, nur eine schleppende oder stagnierende Verhandlungsführung mit der Bima beobachten.“

  • Neue Häuser in Sendenhorst

    Do., 08.06.2017

    Wohnungsbau liegt über NRW-Schnitt

    Wohnungen in Mehrfamilienhäusern lagen bei den Baugenehmigungen an erster Stelle – wie hier am Südgraben.

    Die Bautätigkeit liegt laut LBS in Sendenhorst über dem NRW-Schnitt. Landesweit entstünden 37 Wohnungen je 10 000 Einwohner, in Sendenhorst seien es 82.

  • Bautätigkeit über dem NRW-Durchschnitt

    Di., 23.05.2017

    324 neue Wohnungen in Gronau genehmigt

    Richtfest wurde im vergangenen Jahr häufig gefeiert. Immerhin wurde in Gronau der Bau von 324 Wohnungen genehmigt.

    In Gronau ist im vergangenen Jahr der Bau von 324 Wohnungen genehmigt worden. „Der größere Anteil neuer Wohnungen entsteht mit 220 Einheiten im Bereich der Mehrfamilien- und Reihenhäuser. Bei Ein- und Zweifamilienhäusern wurden 96 Baugenehmigungen erteilt“, sagte LBS-Gebietsleiter Alexander Baumeister. Weitere Wohnungen entstanden durch An- und Umbau bestehender Gebäude.

  • Stiftsdorf Hohenholte

    Di., 07.03.2017

    Diskussion um Bautätigkeit

    Der Plan steht für die Bebauung auf dem Gelände Annegarn. „Nur wo soll geparkt werden?“, diese Frage stellen sich die Bürger.

    Ein großes Neubauprojekt mitten im Dorf und ein Windpark am Rande, diese aktuellen Themen bewegen die Hohenholter zurzeit. So kam es zu einer großen Beteiligung beim Treffen des CDU-Arbeitskreises Hohenholte.