Bebauung



Alles zum Schlagwort "Bebauung"


  • Wohnungsbau am Arnoldinum

    So., 06.09.2020

    GAL fordert Stopp der Pläne

    So sieht der Plan aus,

    Die Bebauung des Sportplatzes am Gymnasium Arnoldinum ist derzeit Dauerbrenner am Infostand auf dem Markt in Burgsteinfurt, schreibt die GAL in einer Presseinformation und kritisiert: „Auf Antrag der SPD-Fraktion soll dieser der Wohnbebauung zugeführt werden. Damit werden wieder einmal Freiräume, die für Jugendliche beziehungsweise Schülern vorbehalten sind, veräußert.“ Die Grünen fordern dazu auf, die Pläne zu stoppen.

  • Im Sommer 2021 sollen die Gebäude bezugsfertig sein

    Mi., 08.07.2020

    Neue Optik für Sprakels Mitte

    So soll die Sprakeler Mitte im Sommer nächsten Jahres aussehen.

    Sprakel wird anders aussehen. Zügig soll die Bebauung der Ortsmitte über die Bühne gehen.

  • Bebauung „Alter Reiterhof“

    Mo., 29.06.2020

    Saerbecker Familien ein Zuhause bieten

    Bürgermeisterkandidat Florian Bücker informierte sich zum Thema Alter Reiterhof in Saerbeck.

    Wichtige Themen stehen auf Saerbecker Agenda. Wie wird das Baugebiet Alter Reiterhof entwickelt? Mit diesem Thema beschäftigt sich auch Bürgermeisterkandidat Florian Bücker.

  • Bebauung des Bahnhofshügels: Zuschlag für die Büros pbh und Swup

    Mi., 24.06.2020

    Detailplanung kann starten

    Nun geht es an die weitere Planung, bevor der Bebauungsplan für das Areal am Bahnhofshügel aufgestellt werden kann.

    Es geht Schritt vor Schritt voran: Der Rat hat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen, die Entwürfe der Arbeitsgemeinschaft pbh und Swup als Grundlage für die weitere Planung zu nehmen.

  • Bürgerbeteiligung im Bögehold

    Mi., 24.06.2020

    Kompromisse für bezahlbares Wohnen

    Herbert Krause hofft, dass sich viele Bürger mit ihren Anregungen an den Planungen fürs Bögehold beteiligen.

    Für das Bögehold liegen jetzt die Pläne zur möglichen Bebauung auf dem Tisch. Pro Bürgerschaft-Ratsherr Herbert Krause hat seine Eingaben schon bei der Stadt zu Protokoll gegeben und hofft, dass andere seinem Beispiel folgen werden.

  • Bauabnahme am Schützenwald

    Mi., 20.05.2020

    Häuslebauer in den Startlöchern

    Bauabnahme am Schützenwald: Häuslebauer in den Startlöchern

    Das neue Wohngebiet „Am Schützenwald“ ist seit Dienstag für die Bebauung freigegeben. Wie groß die Nachfrage ist, wurde bereits am Mittag deutlich, als der erste Unternehmer damit begann, die Baustelle für ein Einfamilienhaus einzurichten. Auch weitere Häuslebauer sind in den Startlöchern.

  • Bahnhofshügel: Mehrheit für gemeinsamen Entwurf der Büros pbh und SWUP

    Mo., 18.05.2020

    Erste Weichen gestellt

    Die CDU-Mehrheit stimmte für den Entwurf der Planungsbüros pbh und SWUP.

    Grundlage für die Bebauung des Bahnhofshügels wird der gemeinsame Entwurf der Büros pbh und SWUP sein. Die CDU-Mehrheit votierte einstimmig für die Pläne. Ideen der beiden anderen Entwürfe können zudem in dem nun gewählten Vorschlag eingearbeitet werden.

  • Gaststätte „Zum Fensterberg“

    Mi., 13.05.2020

    Noch kein fertiges Konzept

    Um die Zukunft ihrer Gaststätte im Herzen von Müssingen bangen Birgit und Robert Thönissen-Beermann. Das Paar befürchtet, dass mit der von der CDU ins Gespräch gebrachten Dorfplatz-Gestaltung ein kleines Wäldchen der Bebauung geopfert werden könnte und dass eine solche Bebauung die Existenz der Gaststätte, die seit 1946 in Familienhand ist, gefährdet.

  • Bebauung Borg/Ecke Münsterstraße

    Mi., 26.02.2020

    Das gesamte Quartier aufwerten

    Der schmale Streifen des Parkplatzes in der Borg soll bebaut werden. Entsprechende Pläne hat Architekt Christoph Ellermann erarbeitet. Im Modell ist zudem eine deutlich weiter gefasste Bebauung des Quartiers erkennbar.

    Ansehnlich ist der schmale Parkplatz an der Borg /Ecke Münsterstraße nicht. Der Grundstückseigentümer will dort nun Fakten schaffen. Pläne für eine Bebauung hat der Architekt Christoph Ellermann erarbeitet. Möglich sei in dem Areal auch ein „großer Wurf“.

  • Fläche zwischen Kattenkolk und Neutor

    Di., 25.02.2020

    Gutachter: Grünes Licht für Bebauung

    Um diese Fläche zwischen Kattenkolk und Neutor geht es. Im Bildhintergrund ist der Lebensmittelmarkt zu sehen.

    Die Fläche zwischen Kattenkolk und Neutor ist schon seit längerer Zeit für eine Bebauung im Gespräch. Seit ein Investor

    dort eine Einrichtung für Senioren ins Gespräch brachte, hat sich allerdings einige getan. Ursprüngliche Planungen wurden

    verworfen, und auch der K+K-Markt meldete Erweiterungsbedarf an. Aktuell liegt der Bebauungsplan im Rathaus offen.

    Interessierte können sich dort informieren.