Begriff



Alles zum Schlagwort "Begriff"


  • Stadt lobt Heimat-Preis aus

    Di., 29.09.2020

    Lokale Identität stärken

    Identität mit der Heimatstadt wurde auch beim 700-jährigen Jubiläum groß geschrieben.

    Der Begriff „Heimat“ ist für viele Bürger von besonderer Bedeutung. Damit das Gefühl der Verbundenheit mit der eigenen Stadt bestehen bleibt, hat die Stadt für Ehrenamtliche einen Heimat-Preis ausgelobt.

  • Negativer Begriff

    So., 16.08.2020

    Knorr benennt «Zigeunersauce» um

    Die Diskussion über den Produktnamen «Zigeunersauce» wird schon seit Jahren geführt. 2013 hatte Knorr eine Umbenennung noch abgelehnt.

    Über den Namen wird schon lange diskutiert. Nun zieht der Hersteller der «Knorr Zigeunersauce» Konsequenzen.

  • Sonderveröffentlichung

    Karriere

    Di., 11.08.2020

    Der Begriff des „Facility Managements“

    Karriere: Der Begriff des „Facility Managements“

    Der Begriff umfasst unterschiedliche Tätigkeiten, die innerhalb eines Unternehmens bzw. einer Konzernstruktur anfallen. Dabei geht es, ungleich der allgemeinen Auffassung in der Bevölkerung, darum, dass man ein breites Spektrum an Aufgaben übernimmt und nicht bloß klassische Aufgaben eines Hausmeisters.

  • «Eher hilflose Scheindebatte»

    So., 14.06.2020

    CDU- und CSU-Politiker gegen Streichung des Begriffs «Rasse»

    Mathias Middelberg (CDU), der innenpolitische Sprecher der Unionsfraktion.

    Die Rassismus-Debatte ebbt nicht ab. Die geforderte Streichung des Begriffs «Rasse» aus dem Grundgesetz erhitzt vor allem bei der Union die Gemüter. Zwei schwarze Abgeordnete hingegen kritisieren die Dünnhäutigkeit beim Thema Rassismus in der Polizei.

  • Prozesse

    Di., 26.05.2020

    Europäisches Markenamt löscht «Malle» als Marke

    Malle-Mucke, Malle-Partys: Der Begriff «Malle» könnte bald wieder frei nutzbar sein. Doch ein Anwalt warnt: Noch sei die Entscheidung, die Marke «Malle« zu löschen, nicht rechtskräftig.

  • Trainer FC Nürnberg

    Mo., 09.12.2019

    Keller zu Begriff «Druck»: Fußballer doch «auf Sonnenseite»

    Sieht Profi-Fußballer auf der «Sonnenseite des Lebens»: Der Nürnberger Trainer Jens Keller.

    Nürnberg (dpa) - Der Nürnberger Zweitliga-Trainer Jens Keller kann mit dem Begriff «Druck» in seinem Metier nichts anfangen und verweist auf die privilegierte Stellung heutiger Kicker.

  • Prozesse

    Fr., 29.11.2019

    «Malle» ist geschützt: Veranstalter müssen zahlen

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Der Begriff «Malle» ist als Marke geschützt und darf ohne Zustimmung des Inhabers nicht frei verwendet werden. Das hat das Düsseldorfer Landgericht am Freitag entschieden (Az.: 38 O 96/19). In mehr als 100 einstweiligen Verfügungsverfahren war der Inhaber der Wortmarke, ein 55-jähriger Unternehmer aus Hilden bei Düsseldorf, gegen Veranstalter etwa von «Malle-Partys» vorgegangen.

  • Nationaltorhüterin

    Di., 12.11.2019

    Almuth Schult hinterfragt Begriff «Männerfußball»

    Hinterfragt den Begriff «Männerfußball»: Nationaltorhüterin Almuth Schult.

    Berlin (dpa) - Nationaltorhüterin Almuth Schult hat zu einem sensibleren Umgang mit Begriffen wie «Männerfußball» aufgerufen.

  • Geschichte

    Mo., 07.10.2019

    Schwesig und Ramelow: Problem mit Begriff «Unrechtsstaat»

    Berlin (dpa) - Die Ministerpräsidenten Manuela Schwesig und Bodo Ramelow haben sich dagegen ausgesprochen, den Begriff «Unrechtsstaat» für die DDR zu verwenden. Die DDR sei zwar eine Diktatur gewesen, sagte die Regierungschefin von Mecklenburg-Vorpommern den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Der Begriff «Unrechtsstaat» werde aber von vielen Menschen, die in der DDR gelebt hätten, als herabsetzend empfunden. Ähnlich äußerte sich auch der Thüringer Ministerpräsident.

  • Begriff Notstand wird abgelehnt

    Fr., 20.09.2019

    Klares Bekenntnis zum Klimaschutz

    Ein Beispiel für Maßnahmen für den Klimaschutz in Ladbergen ist die im vergangenen Jahr begonnene Sanierung der Grundschule, bei der unter anderem die Energie-Effizienz verbessert wird.

    Während die Spitzen der schwarz-roten Koalition in Berlin in einer Marathonsitzung über die künftige Klimastrategie des Bundes brüteten, nahm auch die Diskussion über das Für und Wider des Ausrufens eines Klimanotstands in Ladbergen einen ungewöhnlich breiten Raum der Sitzung des Umweltausschusses ein.