Bekämpfung



Alles zum Schlagwort "Bekämpfung"


  • Kampf gegen Schwarzarbeit als Instrument der Wirtschaftsförderung

    Do., 13.06.2019

    Behörden wollen Aufklärung verbessern

    Schwarzarbeit verursacht auch im Kreis Steinfurt einen hohen Schaden. Claudia Junker und Kathrin Süggeler schilderten die Entwicklung zur Bekämpfung der illegalen Schattenwirtschaft im Kreis Paderborn.

    Wie die Verfolgungsbehörden ihre Schlagkraft erhöhen, die Bekämpfung von Schwarzarbeit als Teil aktiver Wirtschaftsförderung betreiben und zugleich das angekratzte Image ihrer Prüfer verbessern können, damit hat sich eine zweitägige Bundesfachtagung in Steinfurt beschäftigt.

  • Aufwendige Bekämpfung

    Do., 13.06.2019

    Was gegen die Gesundheitsgefahr durch Raupen getan wird

    Aufwendige Bekämpfung: Was gegen die Gesundheitsgefahr durch Raupen getan wird

    Heimische Art mit Vorliebe für warm-trockene Bedingungen: Die Raupen des Eichenprozessionsspinners mit ihren giftigen Brennhaaren können aktuell wieder zur Gefahr werden, der Befall wird größer eingeschätzt als im Vorjahr. Was tun?

  • Bekämpfung der Eichenprozessionsspinner-Raupe

    Do., 06.06.2019

    Der Spinner ist wieder aktiv

    Wer ein solches Nest sichtet, sollte Abstand halten. Die feinen Härchen sind für Mensch und Tier gesundheitsgefährdend – auch wenn es sich um ein altes Nest handelt.

    Sie sind gesundheitsgefährdend und sie werden immer mehr: Auch in diesem Jahr sind die Raupen des Eichenprozessionsspinners wieder unterwegs. Auch in Sendenhorst wurden wieder Nester gesichtet. Die Stadt bemüht sich die Plagegeister einzudämmen.

  • Strategie zur Bekämpfung

    Do., 30.05.2019

    Einsamkeit der Menschen in Deutschland nimmt zu

    Insbesondere soziale Isolation beeinflusst Auftreten und Verlauf chronischer Krankheiten ungünstig.

    Nicht jeder, der alleine lebt, ist einsam. Doch das Gefühl der Einsamkeit verbreitet sich in Deutschland. Andere Länder gehen gezielt dagegen vor.

  • Eichenprozessionsspinner

    Do., 09.05.2019

    Bekämpfung an den Autobahnen

    Igitt: Eine Kolonie von Raupen des Eichenprozessionsspinners schlängelt sich um eine Eiche. An den Autobahnen soll der Verbreitunmg Einhalt geboten worden.

    Der Eichenprozessionsspinner hat sich vergangenes Jahr zur Plage entwickelt. Viele Städten und Gemeinden rückten jetzt wieder zur Bekämpfung aus. Seit Dienstag laufen auch im Zuständigkeitsbereich der Autobahnniederlassung Hamm des Landesbetriebs Straßen.NRW Sprühaktionen.

  • Vorbeugende Maßnahmen

    Do., 25.04.2019

    Eichenprozessionsspinner: Stadt intensiviert Bekämpfung

    Eichenprozessionsspinner-Raupen will die Stadt künftig stärker bekämpfen.

    Der Eichenprozessionsspinner verbreitet sich massiv – auch in Münster. Die Stadt geht jetzt neue Wege, um der haarigen Raupe Einhalt zu gebieten.

  • Kriminalität

    So., 07.04.2019

    Polizisten fordern mehr Unterstützung gegen Clankriminalität

    Berlin (dpa) - Der Bund Deutscher Kriminalbeamter fordert, bei der Bekämpfung von Clankriminalität den Verfassungsschutz einzuschalten. Berlin und andere betroffene Bundesländer sollten die Beobachtung und Bekämpfung von Organisierter Kriminalität «zusätzlich in die Aufgabenfelder der Verfassungsschutzämter einbeziehen», schlägt der BDK in einem Positionspapier vor. Das Verhalten krimineller Großfamilien sei ein «Paradebeispiel für misslungene Integration», heißt es darin. In Berlin etwa werde versucht, die Sicherheitskräfte einzuschüchtern.

  • 30-seitiges Positionspapier

    So., 07.04.2019

    Polizisten wollen mehr Unterstützung gegen Clankriminalität

    Clankriminalität ist vor allem in Berlin, Bremen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen ein Problem.

    Berlin (dpa) - Der Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK) fordert, bei der Bekämpfung von Clankriminalität den Verfassungsschutz einzuschalten.

  • Kriminalität

    Mi., 27.03.2019

    NRW-Stabsstelle zur Bekämpfung von Kinderpornografie

    Eine Schweigeaktion für die «Kinder von Lügde».

    Düsseldorf (dpa) - Nach dem massenhaften Kindesmissbrauch in Lügde sollen Fälle von Kindesmissbrauch und Kinderpornografie künftig sorgfältiger von den Polizeibehörden bearbeitet werden. Eine Stabsstelle im Innenministerium solle dafür Lösungsvorschläge erarbeiten, kündigte Ressortchef Herbert Reul (CDU) am Mittwochabend in Düsseldorf an. Die Leitung soll Kriminaldirektor Ingo Wünsch übernehmen. Der 53-Jährige ist als Sonderermittler in dem Polizeiskandal um verschwundene Datenträger eingesetzt worden.

  • Kriminalität

    Di., 26.02.2019

    Reul macht Bekämpfung von Kindesmissbrauch zur Chefsache

    Düsseldorf/Lügde (dpa/lnw) - Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul (CDU) will die Bekämpfung von Kindesmissbrauch in seinem Ministerium professionalisieren. Eine sogenannte Stabstelle Kindesmissbrauch soll mit Blick auf den Fall Lügde strukturelle Defizite bei den Ermittlungen systematisch aufarbeiten, kündigte Reul am Dienstag in einer Sondersitzung des Innenausschusses im Düsseldorfer Landtag an. An der Spitze soll ein erfahrener Kriminalbeamter stehen. «Die Schwächsten brauchen die stärksten Beschützer, und das muss die Polizei sein», sagte der Minister.