Bekennervideo



Alles zum Schlagwort "Bekennervideo"


  • Rechtsextremistischer Terror

    Do., 10.10.2019

    Seehofer garantiert Juden nach Anschlag Sicherheit

    Innenminister Seehofer trifft sich mit Vertretern der jüdischen Gemeinde in Halle.

    Vier Schusswaffen, Sprengsätze, Bekennervideo und ein «Manifest». Für die Ermittler gibt es keinen Zweifel: Der rechtsextremistische Schütze von Halle plante ein Massaker in der Synagoge mit weltweiter Wirkung. Und die Bundesregierung reagiert mit einer Garantie.

  • Extremismus

    Mi., 09.10.2019

    Mutmaßlicher Täter von Halle soll Bekennervideo verbreitet haben

    Halle (dpa) - Der mutmaßliche Täter der Angriffe in Halle/Saale soll in den sozialen Netzwerken ein Bekennervideo hochgeladen haben. In dem Video ist zu sehen, wie offensichtlich in der Innenstadt von Halle geschossen wird. Unter anderem zeigt das Video, wie in einem Döner-Imbiss mehrfach auf einen Mann geschossen wird, der hinter einem Kühlschrank liegt. Die Aufnahmen stammen wohl von einer an einem Helm befestigten Kamera. Zu Beginn des Videos ist zu sehen, wie der mutmaßliche Täter in Kampfanzug mit Waffen in einem Auto sitzt.

  • Kriminalität

    Di., 20.12.2016

    Sicherheitsbehörden halten islamistischen Anschlag für wahrscheinlich

    Berlin (dpa) - Die Sicherheitsbehörden vermuten, dass der Anschlag auf dem Berliner Weihnachtsmarkt einen islamistischen Hintergrund hat - sicher sind sie sich aber nicht. Generalbundesanwalt Peter Frank betonte: «Wir haben noch kein Bekennervideo.» Die Vorgehensweise des Täters und die Tatsache, dass er einen Weihnachtsmarkt als Ziel ausgewählt habe, ließen auf ein islamistisches Motiv schließen. Ein festgenommener Mann ist womöglich zudem nicht der Täter. Berlins Polizeipräsident Klaus Kandt sagte, es sei möglich, dass ein gefährlicher Straftäter noch im Raum Berlin unterwegs sei.

  • Nachrichtenüberblick

    Di., 26.07.2016

    dpa-Nachrichtenüberblick Politik

    IS-Sprachrohr veröffentlicht mutmaßliches Bekennervideo zu Ansbach

  • Kriminalität

    Di., 26.07.2016

    IS-Sprachrohr veröffentlicht mutmaßliches Bekennervideo zu Ansbach

    Tunis (dpa) – In einem vermeintlichen Bekennervideo hat der mutmaßliche Attentäter von Ansbach ‎den Selbstmordanschlag in Bayern angekündigt. Das Video wurde in der Nacht von Amak, dem Sprachrohr der Terrormiliz Islamischer Staat, im Internet verbreitet. Es zeigt eine Person, die sich ein schwarzes ‎Tuch um den Kopf gebunden hat, so dass nur die Augen zu sehen sind. Die Echtheit des Videos ließ sich ‎zunächst nicht überprüfen. Der Attentäter starb bei dem Angriff, 15 ‎Menschen wurden verletzt. ‎

  • Kriminalität

    Mi., 20.07.2016

    Attentäter von Würzburg laut de Maizière von IS «angestachelt»

    Berlin (dpa) - Bei dem Attentäter von Würzburg handelt es sich nach Angaben von Innenminister Thomas de Maizière um einen Einzeltäter, der sich durch die Propaganda der Terrormiliz IS «angestachelt» gefühlt hat. Das Bekennervideo enthalte keine Hinweise auf eine Anordnung des IS, sagte de Maizière in Berlin. Er sprach von einem Fall, der möglicherweise «im Grenzgebiet zwischen Amoklauf und Terror» liege. Er sprach von einem «brutalen Akt wahlloser Gewalt». Nicht bei allen Opfern stehe fest, ob sie überleben würden.

  • Kriminalität

    Mi., 20.07.2016

    Attentäter von Würzburg wurde laut de Maizière von IS «angestachelt»

    Berlin (dpa) - Bei dem Attentäter von Würzburg handelt es sich nach Angaben von Bundesinnenminister Thomas de Maizière um einen Einzeltäter, der sich durch die Propaganda der Terrormiliz IS «angestachelt gefühlt hat». Das Bekennervideo enthalte keine Hinweise auf eine Anordnung des IS, sagte de Maizière in Berlin.

  • Nachrichtenüberblick

    Mi., 20.07.2016

    dpa-Nachrichtenüberblick Politik

    Bayerisches Innenministerium bestätigt: Bekenner-Video echt

  • Kriminalität

    Di., 19.07.2016

    Hintergrund: Das Video des Axt-Attentäters im Wortlaut

    Berlin (dpa) - Das bayerische Innenministerium hat die Echtheit des im Internet verbreiteten Bekennervideos zum Attentat von Würzburg bestätigt. Das Video war am Dienstag vom IS-Sprachrohr Amak ins Netz gestellt worden. Nach einer Übersetzung der Deutschen Presse-Agentur hat die Botschaft folgenden Wortlaut:

  • Kriminalität

    Di., 19.07.2016

    Bayerisches Innenministerium bestätigt: Bekenner-Video echt

    München (dpa) - Das bayerische Innenministerium hat die Echtheit des im Internet verbreiteten Bekennervideos zum Attentat von Würzburg bestätigt. «Der Mann auf dem Video ist der Täter von Würzburg», hieß es in München. Das Video war vom IS-Sprachrohr Amak im Internet veröffentlicht worden. «Im Namen Gottes, ich bin ein Soldat des IS und beginne eine heilige Operation in Deutschland», bekennt der 17-Jährige aus Afghanistan darin. Der Attentäer hatte in einem Regionalzug Reisende mit Axt und Messer angegriffen und fünf Menschen verletzt. Er wurde auf der Flucht von der Polizei erschossen.