Bekleidung



Alles zum Schlagwort "Bekleidung"


  • Bekleidung

    Mi., 18.09.2019

    Gläubiger machen Weg für Sanierung von Gerry Weber frei

    Kleiderbügel des deutschen Modeunternehmens Gerry Weber liegen in einem Showroom.

    Bielefeld (dpa/lnw) - Der ums Überleben kämpfende Modehersteller Gerry Weber ist nach eigener Einschätzung bei der finanziellen Sanierung einen entscheidenden Schritt vorangekommen. Die Gläubigerversammlung habe den Insolvenzplan mit großer Mehrheit angenommen, teilte die Gerry Weber International AG am Mittwoch mit. Die Gruppe der Aktionäre habe zwar ihre Zustimmung verweigert, ihr Nein könne das zuständige Gericht unter Verweis auf das Obstruktionsverbot aber aufheben und damit dem Insolvenzplan zur Umsetzung verhelfen.

  • Wo für kleines Geld Kleidung zu kaufen ist

    Di., 13.08.2019

    Mit Secondhand Bedürftigen helfen

    Ingrid Kleibrink (links) und Birgit Schulz arbeiten seit Jahren ehrenamtlich und mit viel Freude im „Treffpunkt Klamotte“.

    Bedürftigen Menschen günstig Bekleidung anzubieten, ist das Ziel von „Jacke wie Hose“, „Treffpunkt Klamotte“ und Sozialkaufhaus. Und auch die Flüchtlingshilfe ist in diesem Bereich aktiv. Für eine 23 000-Einwohner-Stadt sicher beachtlich. Über einen Mangel an Kundschaft kann man nicht klagen.

  • Bekleidung

    Di., 16.07.2019

    Rettung für Gerry Weber: Finanzinvestoren übernehmen

    Bekleidung: Rettung für Gerry Weber: Finanzinvestoren übernehmen

    Finanzspritze in Höhe von fast 50 Millionen Euro soll das Modeimperium aus der Insolvenz retten. Die Gründerfamilie rund um Gerry Weber wird in Zukunft wohl keine Rolle mehr spielen.

  • Bekleidung

    Mo., 08.07.2019

    Investor übernimmt Mehrheit an Gerry-Weber-Tochter

    Gerry Weber hat mit einem Investor eine Brückenfinanzierung für die Tochtergesellschaft Hallhuber vereinbart.

    Halle (dpa) - Der angeschlagene Modehersteller Gerry Weber hat sich weitgehend von seiner Tochter Hallhuber getrennt. Der britische Investor Robus Capital Management habe die Mehrheitsanteile an der Münchner Modekette übernommen, teilte Gerry Weber am Montag mit. Die in einem Insolvenzverfahren in Eigenverantwortung an ihrer Sanierung arbeitende Modefirma aus Nordrhein-Westfalen bleibt demnach mit nur noch 12 Prozent an Hallhuber beteiligt.

  • «Der Markt stagniert»

    So., 30.06.2019

    Outdoor-Branche schwächelt - Klettern hilft

    Die Outdoor-Branche richtet ihr Augenmerk auf die überwiegend Indoor praktizierten Sportarten Klettern und Bouldern.

    Vor dreißig Jahren waren Wandern und Bergsteigen Seniorenhobbys. In «Outdoor» umbenannt, ist daraus zur Freude der Bekleidungsindustrie ein Massentrend geworden - obwohl die Kundschaft 2018 zum Konsumverzicht neigte.

  • Schädliches Shoppen

    Di., 04.06.2019

    Wie sich Klamotten auf die Umwelt auswirken

    Eine Frau beim Shoppen.

    Mal wieder nichts zum Anziehen? Viele kennen das: Obwohl der Schrank voll ist, hat man das Gefühl, dringend Shoppen zu müssen. Die damit verbundenen Umweltprobleme geraten da gerne in Vergessenheit.

  • Schädliches Shoppen

    Do., 30.05.2019

    Klamotten und ihre Auswirkungen auf die Umwelt

    Ein Arbeiter färbt Baumwollgarn in einer Werkstatt.

    Mal wieder nichts zum Anziehen? Viele kennen das: Obwohl der Schrank voll ist, hat man das Gefühl, dringend Shoppen zu müssen. Die damit verbundenen Umweltprobleme geraten da gerne in Vergessenheit.

  • Bekleidung

    Mi., 24.04.2019

    Gerry Weber: Erste Investoren bekunden Interesse

    An einer Filiale des Modeherstellers Gerry Weber hängt das Logo des Unternehmens.

    Halle (dpa/lnw) - Für den angeschlagenen Modehersteller Gerry Weber liegen erste Angebote von möglichen Investoren vor. «Diese werden nun sorgfältig geprüft, um dann zusammen mit den Gläubigern zu entscheiden, mit welchen Interessenten der Investorenprozess fortgesetzt wird», teilte das Unternehmen am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur mit. Zuvor hatte das «Westfalen-Blatt» berichtet. Parallel dazu arbeite das Management unverändert an einem Insolvenzplan, hieß es in einer Stellungnahme. Im Juni will das Unternehmen entscheiden, wie Gerry Weber saniert wird.

  • Hilfstransport der Telgter Malteser nach Schlesien

    Mo., 22.04.2019

    3565 Euro für Wiktoria

    Die Spendenübergabe an Wiktoria: (vorne v.l.) Geschäftsführerin Rita Hüser, Wiktoria und Telgtes Stadtbeauftragter Heinz Loddenkötter sowie (hinten v.l.) die Pflegemutter von Wiktoria und Horst Ulbrich, Vorsitzender der Deutsch-sozial-kulturellen Gesellschaft in Glatz.

    Vielen Menschen haben die Telgter Malteser in Schlesien wieder helfen können. Besonders groß war die Freude bei dem behinderten Mädchen Wiktoria.

  • Bekleidung

    Fr., 05.04.2019

    Gerry Weber schließt 120 Geschäfte: 454 Jobs betroffen

    Eine Filiale des Modeherstellers Gerry Weber'.

    Halle (dpa) - Der schwer angeschlagene Modehersteller Gerry Weber schließt in Deutschland 120 Geschäfte und baut 454 Stellen ab - davon gut 300 in den Filialen und den Rest in der Verwaltung. Eine entsprechende Einigung mit den Arbeitnehmervertretern sei unterzeichnet worden, teilte das westfälische Unternehmen am Freitag mit. Die Maßnahmen würden «umgehend umgesetzt», hieß es. Die Neupositionierung werde Ende 2021 abgeschlossen sein.