Beleidigung



Alles zum Schlagwort "Beleidigung"


  • Urteil gegen zwei Grevener

    Fr., 10.07.2020

    Nach sexistischer Beleidigung flog die Faust

    Der Täter war schockiert. Das Rheinenser Jugendgericht verurteilte ihn zu 14 Monate ohne Bewährung.

  • Beleidigung und Körperverletzung: Urteil für 25-jährigen Ochtruper

    Di., 07.07.2020

    Knapp dem Knast entkommen

    Therapie statt Gefängnis: Das Amtsgericht Steinfurt hat einen 25-jährigen Ochtruper verurteilt.

    Seine Alkoholprobleme seien der Grund für sein falsches Verhalten: Ein 25-jähriger Ochtruper musste sich jetzt vor dem Amtsgericht Steinfurt verantworten. Ihm wurden Beleidigung und Körperverletzung vorgeworfen. Der Angeklagte stand bereits zum wiederholtem Male vor Gericht.

  • Häufiger Opfer von Beleidigungen und Übergriffen

    Mo., 29.06.2020

    Gewaltvorfälle gegen städtische Mitarbeiter nehmen zu

    Mitarbeiter der münsterischen Stadtverwaltung werden immer häufiger Opfer von verbaler oder körperlicher Gewalt.

    Die Fälle nehmen dramatisch zu: Immer häufiger sind Mitarbeiter der Stadtverwaltung Münster verbalen Entgleisungen und körperlicher Gewalt ausgesetzt.

  • 29-jähriger Fußballer unter Anklage

    So., 28.06.2020

    Bestrafung unter Vorbehalt

    Vorsätzliche Körperverletzung und Beleidigung auf dem Fußballplatz – das ist jetzt vor dem Amtsgericht in Burgsteinfurt verhandelt worden. Auf der Anklagebank ein 29-jähriger Borghorster. Ihm wurde zur Last gelegt, im B-Liga-Punktspiel zwischen dem FC Galaxy Steinfurt und Matellia Metelen (2:2) am 18. August 2019 seinen Metelener Gegenspieler erst beleidigt und später mit einem Ellenbogenschlag in die Rippen niedergestreckt zu haben.

  • Kriminalität

    Di., 23.06.2020

    In 30 Minuten: Anzeigen von Beleidigung bis Körperverletzung

    Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife.

    Hagen (dpa/lnw) - Ein Mann (34) hat es in Hagen geschafft, in 30 Minuten an vier Tatorten vier Strafanzeigen zu kassieren. Am Ende wurde er vorläufig festgenommen.

  • Fußball

    Do., 04.06.2020

    Beleidigung gegen Torunarigha: Verfahren eingestellt

    Herthas Dedryck Boyata (l-r), Rune Jarstein und Jordan Torunarigha vor der Schalker Nordkurve.

    Essen (dpa) - Im Zuge der rassistischen Beleidigungen gegen den Berliner Fußball-Profi Jordan Torunarigha während des Pokalspiels beim FC Schalke 04 ist das Verfahren eingestellt worden. «Wir haben versucht, den Täter mit Hilfe von Video-Aufnahmen der betreffenden Tribüne zu ermitteln. Aber eine Identifizierung war nicht möglich», sagte Oberstaatsanwältin Anette Milk der Deutschen Presse-Agentur. Zuerst hatte der Fußball-Podcast «Doppelspitze» berichtet.

  • Kriminalität

    Di., 05.05.2020

    Mann soll Unfallhelfer gefilmt und beleidigt haben

    Osnabrück (dpa/lni) - Für das Filmen von Rettungsmaßnahmen und Beleidigungen der Ersthelfer auf der A30 soll sich ein 32-Jähriger aus dem Kreis Recklinghausen in Nordrhein-Westfalen verantworten. Es gehe um die Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereiches und Beleidigung, teilte die Polizei am Dienstag mit. Ende April soll der Mann beim Vorbeifahren an einer Unfallstelle auf der Autobahn bei Osnabrück die Rettungsversuche für eine 44-jährige Autofahrerin gefilmt haben. Als die Ersthelfer ihn auf sein Fehlverhalten ansprachen, soll er sie beleidigt haben. Trotz der Hilfsmaßnahmen starb die Frau nach dem Unfall im Krankenhaus.

  • Ex-Liverpool-Keeper

    Mi., 15.04.2020

    Karius: Aus Flut der Beleidigungen viel gelernt

    Steht mittlerweile für Besiktas Istanbul im Tor: Loris Karius.

    Berlin (dpa) - Loris Karius hat aus den Schikanen und Beleidigungen nach dem verlorenen Champions-League-Finale des FC Liverpool gegen Real Madrid im Jahr 2018 seine Lehren gezogen.

  • Fußball

    Fr., 06.03.2020

    Jonas Hofmann: Beleidigungen gegen Hopp «nicht akzeptabel»

    Gladbachs Jonas Hofmann spielt den Ball.

    Mönchengladbach (dpa) - Der frühere Hoffenheimer Fußballprofi Jonas Hofmann hat die Schmähungen und die Kritik an Dietmar Hopp verurteilt. «Das ist für jeden, der es mit gesundem Menschenverstand betrachtet, nicht akzeptabel», sagte der Mittelfeldspieler von Borussia Mönchengladbach den Zeitungen der Funke-Mediengruppe vor dem Bundesligaspiel gegen Borussia Dortmund (Samstag, 18.30 Uhr/Sky).

  • Beleidigungen durch Ultras

    Di., 03.03.2020

    DFB-Vize Koch: Banner müssen aus Blöcken verschwinden

    Hält Zuschauerausschlüsse nach Fan-Bleidigungen weiter möglich: DFB-Vize Rainer Koch.

    Amsterdam (dpa) - DFB-Vizepräsident Rainer Koch hat in der Debatte um die Beleidigungen von Hoffenheim-Mäzen Dietmar Hopp die Fanproteste scharf kritisiert und sogenannte Kollektivstrafen verteidigt.