Bereicherung



Alles zum Schlagwort "Bereicherung"


  • Westerkappelner SPD will Bündnis für Familien

    Di., 09.04.2019

    „Eine Bereicherung für alle Bürger“

    Familien- und seniorenfreundliche Angebote sollen durch ein lokales Netzwerk aufeinander abgestimmt und ausgebaut werden, meint die SPD.

    Vergangene Woche haben auf Antrag der SPD-Fraktion die Bündnisse für Familien aus Ibbenbüren und Lengerich ihre Arbeit in einer gemeinsamen Sitzung des Schul- und des Sozialausschusses vorgestellt. Die Sozialdemokraten sehen so eine Institution „als eine Bereicherung für alle Bürger der Gemeinde“ an, erklärt die Westerkappelner Ortsvorsitzende Ulla Kropf.

  • Geriatrische Klinik Maria Frieden in Telgte

    Mo., 03.09.2018

    Ehrenamt als Bereicherung

    Eva Gabriele Müller und ihr Mann Dr. Hans-Martin stimmen sich hier gerade mit Dagmar Bode in der Röntgenabteilung über die weiteren Tätigkeiten an diesem Tag ab. Das Ehepaar ist seit vielen Jahren ehrenamtlich engagiert.

    Eva Gabriele und Dr. Hans-Martin Müller engagieren sich in der Geriatrischen Klinik Maria Frieden. Jeden Dienstag ist das Ehepaar von 8 bis 10 Uhr in der Fachklinik im Einsatz. Die beiden empfinden ihr Engagement keinesfalls als Stress. Sie sehen ihre Hilfe vielmehr als Bereicherung an.

  • Habgier und Bereicherung

    Mo., 03.09.2018

    Prozess um Dreifachmord von Hille gestartet

    Es sind zunächst dreizehn Prozesstage angesetzt, das Verfahren geht am 20. September weiter.

    Sie sollen ihre Opfer brutal getötet haben, um sich an ihnen zu bereichern. In Bielefeld startete ein Mordprozess gegen zwei Männer.

  • Interview mit Zoo-Chef Wilms

    Fr., 03.08.2018

    „Wölfe sind eine Bereicherung“

    Dr. Thomas Wilms, Direktor des Allwetterzoos, vor dem Wolfsgehege. Vier amerikanische Timberwölfe leben hier. Sie sind deutlich größer als die Wölfe, die es in Deutschland gibt.

    Die Wölfe kehren zurück – und mit ihnen bei vielen Menschen die Angst. Das ist nicht nötig, betont der Chef des Allwetterzoos, Dr. Thomas Wilms. Für ihn sind Wölfe eine Bereicherung für die Natur.

  • Erweiterung Hotel No. 11 im Bauausschuss

    Fr., 06.07.2018

    „Eine Bereicherung“

    Die geplante Erweiterung des Hotel No.11 in der Hermannstraße durch das Ehepaar Bunse fand im Bauausschuss ungeteilte Zustimmung

    Das Hotel No. 11 wird erweitert. Die Pläne für den neuen Trakt begrüßte am Donnerstagabend der Bauausschuss einmütig.

  • Serie „Kirche heute“

    Do., 24.05.2018

    „Jeder Tag war eine Bereicherung“

    Seit Jahren unterstützt Elisabeth Brauner die Arbeit von Pater Sojan (2.v.re.) – und das auch tatkräftig. Fotos: Brauner

    2011 hat Elisabeth Brauner zum ersten Mal die Mandya-Mission für geistig Behinderte in Südindien besucht. Seitdem engagiert sie sich für das Projekt, das Pater Sojan vor 18 Jahren aufgebaut hat. Für die Geistlichen und die Bewohner dort gehört die Rinkeroderin mittlerweile dazu.

  • Lebendiges Netzwerk

    Mi., 07.03.2018

    Bereicherung für Havixbeck

    Auf die vielfältigen Aktivitäten des Vereins Füreinander-Miteinander blickten die Mitglieder.

    Ist wirklich schon ein Jahrzehnt vergangen? Füreinander-Miteinander feiert Geburtstag.

  • Bereicherung für die Antoniuskapelle

    Fr., 16.02.2018

    „Genau der richtige Standort“

    Die Muttergottesfigur wird von Freiherr Klemens von Elverfeldt (r.) im Münsterhof an Heinz Schütte von der Antonius-Bruderschaft übergeben.

    Im Haupthaus des Münsterhofes, der „Visitenkarte“ Horstmars für alle, die aus Richtung Burgsteinfurt in die Stadt fahren, stand einst eine Muttergottes-Statue mit Jesuskind. Die Madonnen-Figur ist seit kurzem in den Händen der Antonius-Bruderschaft.

  • Hsing-Ping Huang zu Gast bei Familie Wicke

    Di., 26.12.2017

    Bereicherung der Weihnachtszeit

    Ein Besuch in Warendorf gehört natürlich zum Programm dazu. Tochter Indira Wicke (12 Jahre ) und Gasttochter Hsing-Ping Huang (19 Jahre) vor dem großen Weihnachtsbaum..

    Hsing-Ping Huang ist bei der Familie Wicke eingezogen und hat gemeinsam mit ihnen das Weihnachtsfest gefeiert. Die 19-jährige Studentin aus Taiwan absolviert an der Uni Münster derzeit ein Auslandsstudienjahr und ist ansonsten Germanistik-Studentin in China.

  • Sonderveröffentlichung

    Internationaler Tag des Ehrenamtes

    „Für mich ist es eine große Bereicherung“

    Internationaler Tag des Ehrenamtes: „Für mich ist es eine große Bereicherung“

    Haben Sie heute schon dem Fußball-Trainer Ihrer Kinder Danke gesagt oder ihren Freunden und Bekannten, die in der Freiwilligen Feuerwehr aktiv sind? Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren, sind das Fundament unserer Gesellschaft. Sie sind im Einsatz für das Gute. Ohne ihr Engagement wäre unser Leben ärmer. Nicht nur am internationalen Tag des Ehrenamts am 5. Dezember verdienen Sie deshalb besondere Aufmerksamkeit.