Bergbaukonzern



Alles zum Schlagwort "Bergbaukonzern"


  • Bergbau

    Fr., 20.09.2019

    Bergbaukonzern zu Entschädigung wegen Dammbruchs verurteilt

    Belo Horizonte (dpa) - Rund acht Monate nach dem verheerenden Dammbruch an einer Eisenerz-Mine in Brasilien hat ein Gericht das Bergbauunternehmen Vale zu einer Entschädigung von umgerechnet rund 2,6 Mio Euro verurteilt. Das Geld solle an eine Familie gehen, die bei dem Unglück im Januar drei Angehörige verloren hatte, teilte ein Gericht mit. Es war das erste Mal, dass ein Gericht einer Einzelklage einer Opferfamilie auf Schadenersatz stattgab. Der Damm war im Januar gebrochen. Eine Schlammlawine begrub Menschen, Häuser und Tiere unter sich. Mindestens 249 Menschen kamen bei dem Unglück ums Leben.

  • Politik

    Sa., 13.07.2019

    Bergbaukonzern: Wohl auch falsche Bergleute mit im Landtag

    Ein Abgeordneter spricht im Plenarsaal des Landtages.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Der Eklat um lautstark protestierende Bergleute im Düsseldorfer Landtag könnte eine überraschende Wende nehmen: Laut Bergbaukonzern RAG waren unter den rund 100 Männern auf der Besuchertribüne offenbar mehrere falsche Bergleute. «Da waren einige dabei, die waren nicht von uns», sagte ein RAG-Sprecher am Samstag der Deutschen Presse-Agentur. Offenbar seien dort Männer in «Bergmannsklamotten geschlüpft», so der Sprecher. Die «Westfälischen Nachrichten» hatten zuvor darüber berichtet.

  • Bergbau

    Fr., 28.06.2019

    Bergleute demonstrieren gegen Kündigung

    Ein Stopschild vor einer ehemaligen Zeche.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Rund 100 Beschäftigte des Bergbaukonzerns RAG haben am Freitag vor dem Landtag in Düsseldorf gegen ihre Kündigung demonstriert. Sie sind der Ansicht, dass es auch nach der Einstellung der Kohleförderung Ende vergangenen Jahres noch ausreichend Beschäftigungsmöglichkeiten für sie im Bergbau gibt. Die RAG hatte erstmals in ihrer Geschichte betriebsbedingte Kündigungen ausgesprochen. Betroffen davon sind etwa 200 Bergleute.

  • Bergbau

    Fr., 31.05.2019

    Erstmals betriebsbedingte Kündigungen bei Bergbaukonzern RAG

    Bergleute umarmen sich auf dem Gelände einer Zeche.

    «Kein Bergmann fällt ins Bergfreie» - unter diesem Leitsatz wurde jahrzehntelang der Personalabbau bei der Steinkohle organisiert. Nach dem Ende der Förderung soll es jetzt doch Kündigungen geben. Die Betroffenen hätten alle Angebote ausgeschlagen, sagt die RAG.

  • Bergbau

    Di., 09.04.2019

    Bergbaukonzern RAG sucht Käufer für alte Halden

    Das Bergwerk Prosper Haniel in Bottrop.

    Essen (dpa/lnw) - Käufer für Bergbauhalden gesucht: Der Kohlekonzern RAG will in den kommenden Jahren seine noch 23 Halden im Ruhrgebiet verkaufen. Die ersten von ihnen sollen noch in diesem Jahr den Eigentümer wechseln, wie die RAG Montan Immobilien GmbH am Dienstag bei ihrer Bilanzpressekonferenz berichtete. Die RAG-Immobilientochter verfügt über insgesamt 8750 Hektar Flächen, von denen sie in diesem Jahr mehr als 2100 Hektar veräußern will. Ein großer Teil der 2019 zum Verkauf stehenden Flächen sind Wälder.