Bergsenkung



Alles zum Schlagwort "Bergsenkung"


  • SGW sieht keine Schäden

    Do., 27.09.2018

    Die Folgen der Bergsenkungen

    In diesem Bereich des Amtsvenns in der Nähe des Kleinen Venndieks ist das Gelände am stärksten abgesenkt.

    Der Salzabbau unter dem Amtsvenn in Epe hat Bodensenkungen zur Folge. Das ist unstrittig. Doch sind die Bewegungen derart, dass sie Schäden an Gebäuden und der Infrastruktur in dem Bereich verursachen? Stefan Meyer, Marktscheider bei der Salzgewinnungsgesellschaft Westfalen (SGW), verneint das. Am Dienstagabend stellte er im Fachausschuss die Ergebnisse der Vermessungen vor, die die SGW durchführt.

  • THW und Feuerwehr im Übungseinsatz

    So., 05.08.2012

    „Einsturz der Zeche“ abgewendet

    THW und Feuerwehr im Übungseinsatz : „Einsturz der Zeche“ abgewendet

    Dass Bergsenkungen auf dem Zechengelände leichte Schäden, zumindest sichtbare Risse verursachen können, ist nicht aus der Luft gegriffen. Bei seiner Großübung geht das Technische Hilfswerk (THW) aber von einem weitaus schlimmeren Szenario aus: Eine Mauerecke der Maschinenzentrale droht umzukippen und würde dadurch das gesamte Gebäude zum Einsturz bringen. Zusätzlich ist auch der alte Lokschuppen einsturzgefährdet.