Berichtssaison



Alles zum Schlagwort "Berichtssaison"


  • Börsen

    Mo., 22.07.2019

    Verhaltener Dow-Wochenstart

    New York (dpa) - An der Wall Street ist es zu Wochenbeginn ruhig zugegangen. Bevor in den kommenden Tagen die Berichtssaison der Konzerne im Dow Jones Industrial ihren Lauf nimmt, hielt sich der US-Leitindex bis zum Schluss unweit der Gewinnschwelle auf. Er ging 0,07 Prozent höher bei 27 171 Punkten über die Ziellinie. Der Eurokurs bewegte sich nur wenig von der Stelle, im New Yorker Handel wurde die Gemeinschaftswährung mit 1,1208 US-Dollar gehandelt.

  • Börsen

    Di., 16.10.2018

    Kurs-Rally an der Wall Street - Anleger fassen wieder Mut

    New York (dpa) - Überzeugende Quartalszahlen und höhere Gewinnziele großer US-Konzerne zu Beginn der Berichtssaison haben die Wall Street am Dienstag befeuert. Der Dow Jones baute die Gewinne im Verlauf des Handels immer weiter aus und stieg am Ende um 2,17 Prozent auf 25 798,42 Punkte. Der Eurokurs trat auf der Stelle. In New York kostete die Gemeinschaftswährung zuletzt 1,1578 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs auf 1,1587 US-Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8630 Euro gekostet.

  • Börsen

    Di., 07.08.2018

    Dax startet im Plus

    Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Aktienmarkt ist mit leichten Gewinnen in einen weiteren von der Berichtssaison geprägten Handelstag gestartet. Wenige Minuten nach der Eröffnung legte der deutsche Leitindex Dax um 0,49 Prozent auf 12 659,94 Punkte zu. Unterstützung kam von den Börsen in Asien und den USA, wo es Gewinne gab. «Trotz zahlreicher politischer Baustellen agieren die Anleger wieder optimistischer», kommentierte Thomas Altmann, Portfoliomanager bei QC Partners, am Morgen die Lage. «Die wieder in Kraft tretenden Iran-Sanktionen der USA vermiesen nicht die Laune.»

  • Börsen

    Mo., 06.08.2018

    Gewinne an US-Börsen - Hoffnung auf gute Berichtssaison

    New York (dpa) - Die Anleger an der Wall Street haben zu Wochenbeginn wieder zaghaft Mut gefasst. Die wichtigsten Aktienindizes drehten im Handelsverlauf ins Plus, nachdem die zuletzt dominierenden Sorgen wegen der Konfrontationspolitik der USA etwas in den Hintergrund gerückt waren. Die Investoren hofften nun Börsianern zufolge auf einen weiter positiven Verlauf der Berichtssaison. Der Dow Jones schloss 0,16 Prozent höher bei 25 502,18 Punkten. Der Kurs des Euro blieb unter Druck und notierte zuletzt bei 1,1555 US-Dollar.

  • Börsen

    Mo., 16.04.2018

    Dow im Aufwind - Keine Eskalation in Syrien

    New York (dpa) - An den New Yorker Börsen setzen die Anleger auf eine gut laufende Berichtssaison. Besser als erwartet ausgefallene Einzelhandelsdaten trugen ihr übriges dazu bei, dass der Dow Jones an seine starke Vorwoche anknüpfte. Das Kursbarometer der Wall Street ging 0,87 Prozent höher bei 24 573,04 Punkten aus dem Handel. Die Militärschläge der USA, Großbritanniens und Frankreichs gegen Ziele in Syrien beunruhigten die Anleger nicht weiter, da die befürchtete Eskalation ausblieb. Der Kurs des Euro ist gestiegen, in New York wurden zuletzt 1,2380 US-Dollar gezahlt.

  • Börsen

    Do., 09.11.2017

    Verluste im Dax zum Höhepunkt der Berichtssaison

    Frankfurt/Main (dpa) - Zum Höhepunkt der Quartalsberichtssaison haben die Anleger am deutschen Aktienmarkt Kasse gemacht. Der Dax fiel im späten Handel unter die Marke von 13 200 Punkten auf den tiefsten Stand im laufenden Monat und verlor letztlich 1,49 Prozent auf 13 182 Zähler. Der Kurs des Euro notierte zuletzt bei 1,1638 US-Dollar.

  • Börsen

    Do., 11.05.2017

    Dax schwächelt nach jüngstem Rekordlauf

    Frankfurt/Main (dpa) - Im Zuge der auf Hochtouren laufenden Berichtssaison hat der deutsche Aktienmarkt geschwächelt. Der Dax, der vor kurzem noch bei 12 783 Punkten einen Rekord aufgestellt hatte, gab nun um 0,36 Prozent auf 12 711,06 Punkte nach. Der Kurs des Euro fiel. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,0860 US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9208 Euro.

  • Börsen

    Mi., 10.05.2017

    Dax im Trubel der Berichtssaison kaum bewegt

    Frankfurt/Main (dpa) - Nach den jüngsten Rekorden am deutschen Aktienmarkt haben es die Anleger etwas langsamer angehen lassen. Der Dax beendete den schwankungsarmen, aber an Quartalsbilanzen reichen Handelstag letztlich 0,07 Prozent höher bei 12 757 Punkten. Der Eurokurs fiel. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,0882 US-Dollar fest.

  • Quartalszahlen

    Fr., 14.10.2016

    US-Banken scheffeln Milliarden

    Die US-Großbanken JPMorgan, Citigroup und Wells Fargo die letzten Monate überraschend viel Geld verdient. Alle drei Geldhäuser meldeten im dritten Quartal Milliardengewinne.

    Die Berichtssaison der US-Banken geht gut los - die Zahlen von Branchenführer JPMorgan und Rivale Citigroup übertreffen die Prognosen. Das gilt auch für Konkurrent Wells Fargo, für den der Skandal um Scheinkonten allerdings noch nicht ausgestanden ist.

  • Börsen

    Mo., 10.10.2016

    Anstehende Berichtssaison hält Gewinne an der Wall Street im Zaum

    New York - Der neuerliche Sieg der Demokratin Hillary Clinton im zweiten TV-Duell des US-Präsidentschaftswahlkampfs sowie stark steigende Ölpreise haben der Wall Street einen ordentlichen Wochenstart beschert. Für den Leitindex Dow Jones ging es am Montag letztlich um 0,49 Prozent auf 18 329,04 Punkte aufwärts.