Berufsausbildung



Alles zum Schlagwort "Berufsausbildung"


  • Zurück im richtigen Arbeitsleben

    Mo., 27.01.2020

    Eine Erfolgsgeschichte über den Wiedereinstieg nach langer Arbeitslosigkeit

    Zurück im richtigen Arbeitsleben: Eine Erfolgsgeschichte über den Wiedereinstieg nach langer Arbeitslosigkeit

    Matthias Ehrich hat zwei abgeschlossene Berufsausbildungen und hat lange Zeit keine Anstellung gefunden. Er führt das auf seine Autismus-Spektrum-Störung zurück. Schnell war ihm klar, dass Ehrich nicht ohne professionelle Begleitung wieder in der Arbeitswelt Fuß fassen wird.

  • Karriereoptionen

    Mi., 22.01.2020

    Überblick im Weiterbildungsdschungel

    Meister, Techniker oder Fachwirt? Auf der Suche nach der richtigen Aufstiegsweiterbildung sollte man sich beraten lassen.

    Nach einer Berufsausbildung muss noch lange nicht Schluss sein: Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, sich weiterzuqualifizieren - und neue Titel zu erwerben. Doch wie findet man den richtigen Weg?

  • Über den Tellerrand schauen

    Fr., 17.01.2020

    Mehr Azubis steht Förderung für Auslandspraktika offen

    Auch Zahnarztpraxen können für Auszubildende künftig eine Förderung für Auslandspraktika beantragen.

    Bisher profitierten nur Azubis einer dualen Berufsausbildung von dem Förderprogramm «AusbildungWeltweit». Das hat sich geändert. Für wen die neue Richtlinie gilt.

  • Berufsausbildung

    Do., 16.01.2020

    Lilli Schweiger will nicht Schauspielerin werden

    Lilli Schweiger beginnt eine Tischlerlehre.

    Lilli Schweiger hat schon einige Erfahrungen als Schauspielerin gesammelt. Die Tochter von Til Schweiger interessiert sich momentan allerdings für einen anderen Beruf.

  • IAB Mitteilung

    Do., 17.10.2019

    Arbeitslosenquote ohne Berufsausbildung fünfmal höher

    Ein Mann sitzt in der Bundesagentur für Arbeit.

    Ein hoher Bildungsstand ist der beste Schutz gegen Arbeitslosigkeit. Personen ohne Berufsausbildung oder Hochschulabschluss weisen demnach ein wesentlich höheres Risiko auf, arbeitslos zu sein.

  • Sonderveröffentlichung

    Specials

    Mo., 01.07.2019

    Perspektiven schaffen - Berufsausbildung für die afrikanische Bevölkerung

    Specials: Perspektiven schaffen - Berufsausbildung für die afrikanische Bevölkerung

    Die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union haben seit 2015 diverse Maßnahmen ergriffen, um ihre Außengrenzen besser kontrollieren zu können. Damit ist den Menschen in Afrika aber nicht geholfen. Es wird ihnen lediglich erschwert, einer desolaten wirtschaftlichen Situation zu entfliehen. Migration entsteht zumeist nicht durch kriegerische Auseinandersetzungen, sondern ist mit eine Folge der Armut bestimmter Bevölkerungsschichten in den Herkunftsländern.

  • Adelheid Windmöller-Stiftung

    Mi., 13.03.2019

    Preis für ausgezeichnete Leistungen

    Strahlende Gesichter nach der Auszeichnung (von links): Dr. Jürgen Vutz, Florian Günther (beide Vorstand Adelheid Windmöller-Stiftung), Felix Röhr, Tobias Hömmeke und Elisabeth Braumann (Geschäftsführender Vorstand Adelheid Windmöller-Stiftung).

    Tobias Hömmeke und Felix Röhr haben ihre Berufsausbildung beziehungsweise ihr Bachelorstudium mit Bestnoten abgeschlossen und wurden dafür mit dem Preis der Adelheid Windmöller-Stiftung für die besten Absolventen der W&H Academy ausgezeichnet. Der Preis ist mit jeweils 500 Euro dotiert und wird von der Adelheid Windmöller-Stiftung jährlich vergeben.

  • Specials

    Di., 13.11.2018

    Perspektiven schaffen - Berufsausbildung für die afrikanische Bevölkerung

    Specials: Perspektiven schaffen - Berufsausbildung für die afrikanische Bevölkerung

    Die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union haben seit 2015 diverse Maßnahmen ergriffen, um ihre Außengrenzen besser kontrollieren zu können. Damit ist den Menschen in Afrika aber nicht geholfen. Es wird ihnen lediglich erschwert, einer desolaten wirtschaftlichen Situation zu entfliehen. Migration entsteht zumeist nicht durch kriegerische Auseinandersetzungen, sondern ist mit eine Folge der Armut bestimmter Bevölkerungsschichten in den Herkunftsländern. 

  • Zu viele Studien-Abbrecher

    Mo., 20.08.2018

    BA will stärker an Gymnasien für Berufsausbildung werben

    Mit einer besseren Berufsberatung an den Gymnasien will die Bundesagentur für Arbeit die Abbruchquoten an den Universitäten senken.

    Noch entscheiden sich Abiturienten vor allem für ein Studium. Was für Vorteile eine Ausbildung hat, will die BA künftig stärker an Gymnasien vermitteln - und damit kräftig für eine Lehre trommeln.

  • Bildung

    So., 19.08.2018

    BA will stärker an Gymnasien für Berufsausbildung werben

    Nürnberg (dpa) - Die Bundesagentur für Arbeit will ihre Berufsberatung an Schulen intensivieren. «Wir wollen in den Oberstufen der Gymnasien verstärkt beraten», sagte BA-Chef Detlef Scheele. Ziel sei nicht, Jugendlichen das Studieren auszureden, sondern ihren Blick auf das Berufswahlspektrum zu verbreitern. Die Abbruchquoten an den Universitäten seien beträchtlich, so Scheele. «Da ist es bei dem ein oder der anderen sicherlich vernünftig, auch in Richtung duales Studium oder duale Ausbildung zu beraten.»