Berufseinstieg



Alles zum Schlagwort "Berufseinstieg"


  • Ausbildungsplätze

    So., 03.09.2017

    Einzelhandel und Handwerk suchen

     

    278 Ausbildungsstellen im Kreis Warendorf sind derzeit noch unbesetzt.

  • Zwei Herausforderungen

    Mo., 21.08.2017

    Mit Baby im Seminar: Was Kinderkriegen im Studium bedeutet

    Für Prüfungen lernen, Referate vorbereiten: Das alles müssen Studenten nebenbei wuppen, wenn sie ein Kind bekommen.

    Fünf Prozent der Studenten sind laut Deutschem Studentenwerk schon Eltern. Ob das Studium der richtige Zeitraum fürs Kinderkriegen ist, lässt sich pauschal schwer beantworten. Für den Berufseinstieg kann eine abgeschlossene Familienplanung jedoch von Vorteil sein.

  • Informationsveranstaltung zum Berufseinstieg am Werner-von-Siemens-Gymnasium

    Do., 22.10.2015

    Ein „SchuB“ in Richtung Beruf

    In Kleingruppen besuchten die Schülerinnen und Schüler die einzelnen Stationen, an denen sich die Unternehmen vorstellten. Im Anschluss stellten sie ihre Fragen an Azubis und Verantwortliche aus diversen Tätigkeitsfeldern.

    Einen „großen Dienst“ erwiesen die Unternehmen den Schülerinnen und Schülern – so formulierte es der Schulleiter des Werner-von-Siemens-Gymnasiums, Helmut Seifen, am Mittwoch in seiner Ansprache zu Beginn des dritten Informationstages „SchuB“. Diese Abkürzung aus „Schule und Beruf“ war Thema der Orientierungsveranstaltung für die Zehntklässler des Gymnasiums, die in Kleingruppen zehn Unternehmen aus der Region mit ihren Fragen löcherten.

  • Arbeit

    Mo., 10.08.2015

    Im Dienste der Wissenschaft - Für wen lohnt die Promotion?

    Will in der Forschung bleiben: Tina Marusch promoviert seit 2011 an der Universität Potsdam im Bereich Psycho- und Neurolinguistik.

    Eine Doktorarbeit zu schreiben, kostet Zeit und Nerven. Dazu kommt in vielen Fällen ein späterer Berufseinstieg. Zu promovieren, ist keine Kleinigkeit. Für wen rechnet sich das?

  • Flüchtlinge

    Mi., 29.07.2015

    Jungen Flüchtlingen wird Berufseinstieg erleichtert

    Berlin (dpa) - Junge Flüchtlinge kommen künftig wesentlich leichter an ein Praktikum für den Einstieg in den Beruf. Das Kabinett beschloss eine entsprechende Neuregelung, um Asylsuchende und Geduldete besser in den deutschen Arbeitsmarkt zu integrieren. Die Verordnung kann schon in den nächsten Tagen in Kraft treten. Die Flüchtlinge brauchen für Praktika dann keine Genehmigung der Bundesagentur für Arbeit mehr. In den nächsten Wochen sollen die jungen Flüchtlinge zudem in den Genuss von Ausbildungshilfen kommen können, sagte Arbeitsministerin Andrea Nahles.

  • Flüchtlinge

    Mi., 29.07.2015

    Jungen Flüchtlingen wird der Berufseinstieg erleichtert

    Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles will jungen Flüchtlingen den Zugang zu Praktika erleichtern.

    Bund und Länder bemühen sich seit geraumer Zeit um eine bessere Eingliederung von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt. Ministerin Nahles legte jetzt einen weiteren Integrationsbaustein vor.

  • Messe „Horizon“

    So., 08.03.2015

    Hilfe für den Berufseinstieg

    Über Studienfächer und Berufschancen informierte die Messe „Horizon“ in der Halle Münsterland.

    Berufseinsteiger konnten sich am Wochenende auf der Messe „Horizon“ über ihre Perspektiven informieren. Zahlreiche junge Menschen nutzten diese Möglichkeit.

  • Hochschulen

    Di., 20.01.2015

    Studierende rechnen mit Wohnortwechsel bei Berufseinstieg

    Kisten packen für den Job: In Ostdeutschland rechnen 40 Prozent der Studierenden damit, dass sie nach dem Abschluss umziehen müssen. In Westdeutschland sind es 37 Prozent.

    Hamburg (dpa/tmn) - Umziehen für den Job? Das scheint für viele Berufsanfänger in Deutschland inzwischen normal zu sein. Laut einer Umfrage rechnen viele damit, ihren Wohnort für eine Stelle wechseln zu müssen.

  • Arbeit

    Mo., 30.06.2014

    Nach der Uni in die weite Welt - Berufseinstieg im Ausland

    Brüssel (dpa/tmn) - Barcelona statt Berlin? Für Absolventen mit Fernweh ist das ein Traum. Den Berufseinstieg im Ausland zu wagen, ist jedoch mit vielen Schwierigkeiten verbunden. Nicht nur bei Jobsuche und Bewerbung müssen Einsteiger einige Besonderheiten beachten.

  • Karriere

    Fr., 06.06.2014

    Täglich grüßt der Berufseinstieg

    Es ist also geschafft: Die Realschule ist gemeistert oder das Abitur in der Tasche. Ganz gleich mit welchem Abschluss junge Menschen in die letzten Sommerferien gehen, die Frage nach dem danach ist omnipräsent. Zumal die klassische Unterscheidung in Ausbildung und Studium heutzutage schon lange nicht mehr greift. Viele ehemalige Realschüler erkämpfen sich durch außerordentliches Talent oder über Studiengänge ohne Einschränkung das Recht, weiterführende Bildung in Anspruch nehmen zu können. Dem gegenüber stehen viele Abiturienten, die sich in erster Instanz für eine Ausbildung entscheiden und eventuell danach ein Studium beginnen. Die klassische Verteilung von Studiengängen und Ausbildungsberufen ist also hinfällig. Hinzukommt kommt die von Unternehmen seit Jahrzehnten geforderte Berufserfahrung. Diese wird von einem Auszubildenden weitaus häufiger mitgebracht, als es bei einem vergleichbaren Akademiker der Fall ist.