Berufsleben



Alles zum Schlagwort "Berufsleben"


  • LeWe: Junge Menschen starten ins Berufsleben

    Fr., 23.08.2019

    Spannende Aufgaben für 34 Neue

    Geschäftsleiterin Marianne Büscher (links) und ihre Mitarbeiter begrüßten die neuen jungen Leute im Bildungszentrum Ladbergen.

    Insgesamt 34 junge Menschen haben die Ledder Werkstätten (LeWe) in dieser Woche in ihrem Bildungszentrum „QuBuS“ an Ruthemeyers Esch sowie in der Betriebsstätte Ledde begrüßt. Werkstatt-Leiter Andreas Laumann-Rojer sprach in seiner Begrüßung von der „spannenden Aufgabe, die auf euch zukommt“.

  • Projekt Restart für Jugendliche und junge Erwachsene

    Do., 15.08.2019

    Hilfe beim schwierigen Start ins Berufsleben

    Hoffen durch das Projekt Restart auf Erfolge, v.l.: Jobcenter-Leiter Dr. Ansgar Seidel, Christoph Heitland vom Restart-Team des Kolping-Bildungswerks, Sozialdezernentin Brigitte Klausmeier, Esther Michgehl, Andrea Schartel und Jasmin Gramer (Restart) sowie Landrat Dr. Olaf Gericke.

    Wie können Jugendliche und junge Erwachsene in schwierigen Lebenslagen unterstützt und (zurück) auf den Weg in Bildungsprozesse, Maßnahmen der Arbeitsförderung, Ausbildung oder Arbeit begleitet werden? Dieser Herausforderung stellt sich das Jobcenter Kreis Warendorf in Kooperation mit dem Kolping-Bildungswerk. Ein besonderes Projekt trägt den Namen „Restart“.

  • Edeka-Marktchefin und AsA geben jungen Leuten Starthilfen ins Berufsleben

    Fr., 02.08.2019

    Mit vereinten Kräften zum Ziel

    Edith Koopmann (Inhaberin des Edeka Göcke , Recke-Steinbeck), Romina Werner (ausgebildete Verkäuferin), Anna Wolf (pädagogische Fachkraft des „Lernen fördern“, Ibbenbüren), Heidi Panning (stellvertretende Leiterin „Lernen fördern“, Ibbenbüren, v.l.).

    Der Kreisverband Steinfurt des Vereins „Lernen fördern“ hat 94 Unternehmen aus dem Kreis Steinfurt mit dem Siegel „Wegbereiter 2018-2019“ für die „Wahrnehmung unternehmerischer Sozialverantwortung“ ausgezeichnet. Den „Weg bereiten“ diese Betriebe Menschen mit einem besonderen Unterstützungsbedarf durch nachhaltige Arbeits- und Ausbildungsplatzverhältnisse in ihren Unternehmen, die von Fachkräften des „Lernen fördern“ angebahnt wurden und begleitet werden. Wir stellen in loser Folge einige Beispiele aus der Praxis vor. Heute: Edeka in Recke-Steinbeck.

  • Mit Erfahrung punkten

    Mi., 10.07.2019

    Zu fit für den Ruhestand

    Offensiv auftreten: Vorurteile gegenüber ihrem Alter sollten Bewerber 50 plus gleich in Eigeninitiative abarbeiten - bevor der Personaler danach fragt.

    Mit dem Rentenalter muss das Berufsleben nicht zwangsweise vorbei sein. Wer sich noch fit für den Job fühlt, der kann sich mit der Frage auseinandersetzen, welche Möglichkeiten es für eine weitere Berufstätigkeit gibt.

  • Champions League

    So., 02.06.2019

    «Beste Nacht meines Berufslebens»: Klopp hat endlich den Cup

    Liverpool-Trainer Jürgen Klopp wurde nach dem Finalsieg von seinen Spielern auf Händen getragen.

    Der FC Liverpool und sein deutscher Trainer Jürgen Klopp sind am Ziel: Durch einen 2:0-Finalsieg gegen Tottenham gewannen sie am Samstagabend die Champions League. Für Klopp ist der bislang größte Erfolg seiner Karriere eine Genugtuung.

  • Will Mollen war 53 Jahre beim Kreis

    Do., 04.04.2019

    Start ins Berufsleben als 13-Jähriger

    Willi Mollen hat als 13-Jähriger seine Karriere beim Kreis Steinfurt begonnen. Jetzt nach 53 Jahren – so lange hat vor ihm niemand beim Kreis gearbeitet – ist er im Ruhestand.

    Heute sind Jugendliche 16 Jahre alt, wenn sie ins Berufsleben starten. Willi Mollen hatte in diesem Alter bereits die Verantwortung für die Bußgeldstelle beim Kreis Steinfurt. Nun ist der Ochtruper im Ruhestand und blickt auf 53 Berufsjahre zurück. Das hat beim Kreis vor ihm noch niemand geschafft

  • Einstieg ins Berufsleben

    Do., 13.12.2018

    IHK meldet mehr neue Ausbildungsverträge

    Einstieg ins Berufsleben: IHK meldet mehr neue Ausbildungsverträge

    Noch keine Trendwende, aber ein Anfang: „Offensichtlich setzt sich endlich die Erkenntnis durch, dass eine betriebliche Ausbildung ein hervorragender Einstieg ins Berufsleben ist“, kommentierte Dr. Fritz Jaeckel, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen, die wachsende Zahl an Ausbildungsverträgen. 

  • Brückenjobberin in der Jugendwerkstatt der Ev. Jugendhilfe

    Do., 23.08.2018

    Sprungbrett ins Berufsleben

    Die Zeit in der Möbelbörse neigt sich für Michaela Bögel (r.) dem Ende entgegen. Die Burgsteinfurterin beginnt in der kommenden Woche ihre schulische Ausbildung zur Sozialassistentin am Hermann-Emanuel-Berufskolleg. Möbelbörse-Mitarbeiterin Sabine Wiesmann freut sich mit ihrem Schützling über die neuen beruflichen Perspektiven, die sich damit eröffnen. Begleitet worden ist die 25-Jährige während der Zeit des Brückenjobs auch von Projektleiter Peter Kücking (kl. Bild).

    Fast zwei Jahre lang hat die Burgsteinfurterin Michaela Bögel in der Jugendwerkstatt der Ev. Jugendhilfe Münsterland an der Goldstraße gearbeitet, hat sich weiterqualifiziert für einen späteren Job auf dem ersten Arbeitsmarkt. Jetzt beginnt die 25-jährige, zweifache Mutter eine schulische Ausbildung am Hermann-Emanuel-Berufskolleg. Unsere Zeitung hat mit ihr über ihre Zeit in der Jugendwerkstatt gesprochen.

  • Auszubildende steigen ins Berufsleben ein

    So., 12.08.2018

    Ein hitziger Ausbildungsstart

    Hitze ist für Straßenbauer eine Herausforderung, doch Azubi Simon Boniakowsky hat Spaß an seinem Job.

    Auszubildende erleben gerade einen hitzigen Einstieg ins Berufsleben. Simon Boniakowsky beispielsweise hat seine Lehre als Straßenbauer begonnen und arbeitet damit auch bei der Hitze den ganzen Tag draußen.

  • Start ins Berufsleben bei Stockmeyer

    Fr., 10.08.2018

    Noch drei freie Ausbildungsplätze

    Ausbildungsstart (Personen von rechts oben nach links unten): Jens Vennemann (techn. Ausbilder), Karen Aldejohann (kaufm. Ausbilderin), Frank Pickenäcker (techn. Ausbilder), Dieter Kositzki (gewerbl. Ausbilder) Dominik Bedding (Azubi Fleischer), Lucas Althaus (Azubi Industriemechaniker), Daniel Teichert (Azubi Industriekaufmann), Jan Olczycka (Azubi Maschinen- und Anlagenführer), Newton Josaphpeter (Azubi. Fleischer), Meike Ellebracht (Azubi Industriekauffrau) und Tim Rummler (Azubi Elektroniker).

    Sieben neue Auszubildende starteten Anfang August ihre berufliche Zukunft im Hause Stockmeyer. Die ersten Tage verbrachten die Azubis allerdings nicht im Ausbildungsbetrieb sondern im Rahmen einer Auftaktveranstaltung der Konzernmutter, heristo ag, in Thülsfelde.