Berufsverkehr



Alles zum Schlagwort "Berufsverkehr"


  • Verkehr

    Mi., 11.03.2020

    Unfälle und volle Straßen: Staus im Berufsverkehr

    Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet, während sich das Display mit dem Wort «Stau» im Fahrzeugdach spiegelt.

    Autofahrer in Nordrhein-Westfalen müssen am Mittwochmorgen mehr Zeit einplanen. Durch Unfälle und viel Verkehr kommt es zu Staus und Sperrungen.

  • Verkehr

    Di., 11.02.2020

    Geduld im Berufsverkehr gefragt: Sturmschäden überschaubar

    Autos stehen in der Innenstadt neben einer Baustelle im Stau.

    Die Auswirkungen von Sturmtief «Sabine» halten sich am Dienstagmorgen in Nordrhein-Westfalen in Grenzen. Auf den Straßen und Gleisen läuft dennoch nicht alles reibungslos.

  • Wetter

    Mo., 10.02.2020

    Berufsverkehr startet nach Sturm «Sabine»: Wenig Stau

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Der Berufsverkehr in Nordrhein-Westfalen ist nach Sturm «Sabine» am Montagmorgen ohne größere Staus und Behinderungen angelaufen. Die Züge fuhren dagegen nicht, nachdem DB Regio am Sonntag NRW-weit wegen des Sturms den Betrieb eingestellt hatte. Sobald es hell sei, würden Erkundungsfahrten mit langsamem Tempo gestartet, um Strecken schrittweise wieder freizugeben, sagte ein DB-Sprecher. Das Unternehmen rechnete den ganzen Tag über mit Behinderungen.

  • Unfall

    Fr., 31.01.2020

    Nach Kollision zwischen Pkw und Lkw: Vollsperrung auf Umgehungsstraße

    Unfall: Nach Kollision zwischen Pkw und Lkw: Vollsperrung auf Umgehungsstraße

    Unfall im Berufsverkehr: Am Freitagmorgen kollidierten in Münster auf der Umgehungsstraße ein Auto und Lastwagen miteinander. Daraufhin musste die B51 in diesem Bereich knapp 2,5 Stunden komplett gesperrt werden. Ein 53-jähriger Mann wurde beim Unfall schwer verletzt.

  • Schwerer Unfall auf B 58 in Drensteinfurt

    Mi., 29.01.2020

    Ampeldefekt: Vier Autos krachen zusammen

    Insgesamt vier Fahrzeuge waren in dem Zusammenstoß auf der Bundesstraße 58 nahe der Drensteinfurter Dreingau-Halle verwickelt.

    Zu erheblichen Behinderungen im morgendlichen Berufsverkehr kam es am Mittwoch auf der Bundesstraße 58. Vier Fahrzeuge waren dort im Kreuzungsbereich kollidiert.

  • Verkehr

    Mo., 27.01.2020

    Fast 180 Kilometer Stau am Montagmorgen

    Autos stehen im Stau.

    Düsseldorf (dpw/lnw) - Der Berufsverkehr ist am Montagmorgen für viele Autofahrer in Nordrhein-Westfalen zur Geduldsprobe geworden. Der WDR-Staumelder berichtete von Staus mit einer Gesamtlänge von 179 Kilometern im Bundesland. Besonders viel Extrazeit mussten Autofahrer demnach am frühen Morgen auf der A1 einplanen: Wegen eines Brandalarms im Tunnel Lövenich gab es zwischen Kreuz Köln-West und Köln-Bocklemünd in Richtung Dortmund zehn Kilometer Stau und Verzögerungen. In der Gegenrichtung entstand ein vier Kilometer langer Stau ab Köln-Bocklemünd.

  • Brände

    Mi., 22.01.2020

    Auto brennt auf Autobahn

    Einsatzfahrzeuge mit Blaulicht sind auf dem Weg zu ihrem Einsatzort.

    Erkrath (dpa/lnw) - Ein Auto hat mitten im Berufsverkehr am Mittwochmorgen auf der A46 zwischen Erkrath und dem Kreuz Hilden Feuer gefangen. Der Fahrer konnte seinen Wagen auf dem Seitenstreifen abstellen und unverletzt aussteigen, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Die Brandursache sei ein technischer Defekt gewesen. Zu größeren Staus sei es durch den Vorfall nicht gekommen. Der Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen meldete allerdings auf seinem Online-Verkehrsportal Verkehrsbehinderungen am Autobahnkreuz Hilden in Richtung Düsseldorf.

  • Unfall im Berufsverkehr

    Mo., 20.01.2020

    Mehrere Verletzte bei Zugunfall im Frankfurter Hauptbahnhof

    Die Lok des Regionalexpresses steht an dem Prellbock, auf den sie zuvor im Hauptbahnhof aufgefahren war.

    Mitten im morgendlichen Berufsverkehr fährt ein Regionalexpress am Frankfurter Hauptbahnhof auf einen Prellbock auf. Mehrere Pendler werden verletzt. Aber die Schäden sind gering.

  • Unfall zwischen Senden und Münster

    Mi., 15.01.2020

    Langer Stau im morgendlichen Berufsverkehr auf der A 43

    Unfall zwischen Senden und Münster: Langer Stau im morgendlichen Berufsverkehr auf der A 43

    Auf der A 43 in Richtung Münster ist es am Mittwochmorgen zwischen Senden und dem Kreuz Münster-Süd zu einem Unfall gekommen. In der Folge entwickelte sich ein langer Stau.

  • Verkehr

    Mo., 13.01.2020

    Fast 110 Kilometer Stau: Autofahrer brauchen Geduld

    Blaulicht und der Schriftzug «Stau» auf einem Fahrzeug der Polizei.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Der Berufsverkehr ist am Montagmorgen für viele Autofahrer in Nordrhein-Westfalen zur Geduldsprobe geworden. Der WDR-Staumelder berichtete am frühen Morgen von Staus mit einer Gesamtlänge von 109 Kilometern im Bundesland. Besonders viel Extrazeit mussten Autofahrer demnach auf der A3 einplanen: In Richtung Köln gab es zwischen Kreuz Oberhausen und Kreuz Oberhausen-West nach einem Unfall etwa zehn Kilometer Stau und Verzögerungen von etwa einer Stunde. Auf der A46 in Richtung Düsseldorf dauerte die Fahrt nach einem Unfall etwa 45 Minuten länger: Zwischen Jüchen und Neuss-Holzheim staute es auf neun Kilometern.