Beschimpfung



Alles zum Schlagwort "Beschimpfung"


  • AfD soll Tumult angezettelt haben

    Do., 11.07.2019

    Bergleute randalieren im Landtag

    Wütende Bergleute hämmern gegen die Glasscheibe.

    Pöbeleien, Beschimpfungen, bedrohlich wirkende Wutausbrüche von etwa 100 Personen in Bergmannskluft wühlen seit Mittwochabend die Landtagsabgeordneten in Düsseldorf auf.

  • Serie A

    Di., 30.04.2019

    Rassistische Beschimpfungen: Lazio Rom droht Fan-Ausschluss

    Tiemoué Bakayoko und Franck Kessié vom AC Mailand wurden von Lazio-Fans rassistisch beleidigt.

    Rom (dpa) - Lazio Rom droht nach den rassistischen Ausfällen seiner Fans gegen Spieler des AC Mailand ein Ausschluss seiner Anhängerschaft bei einem Heimspiel.

  • Vorfall in Wolfsburg

    Sa., 23.03.2019

    Serge Gnabry: Beschimpfungen gegen Sané «einfach traurig»

    Serge Gnabry sagt dem Rassismus den Kampf an.

    Wolfsburg (dpa) - Fußball-Nationalspieler Serge Gnabry machen die rassistischen Beschimpfungen seiner DFB-Teamkollegen Leroy Sané und Ilkay Gündogan durch Zuschauer betroffen.

  • Shitstorm auf Twitter

    Di., 08.01.2019

    «Nazis-raus-Welle» nach Beschimpfungen von ZDF-Reporterin

    Shitstorm auf Twitter: «Nazis-raus-Welle» nach Beschimpfungen von ZDF-Reporterin

    Berlin/Mainz (dpa) - Eine ZDF-Reporterin hat mit einer Kurznachricht auf Twitter erst eine Welle des Hasses - und dann eine der Solidarität ausgelöst. Nicole Diekmann twitterte am Neujahrstag «Nazis raus.» - und auf die Frage «Wer ist denn für Sie ein Nazi?» antwortete sie ironisch «Jede/r, der/die nicht die Grünen wählt.»

  • Beschimpfungen ansprechen

    Do., 15.11.2018

    Wenn Hass im Netz auf Frauen trifft

    Beschimpfungen ansprechen: Wenn Hass im Netz auf Frauen trifft

    Wer im Rampenlicht steht, zieht auch Missgunst und Hass an. Das anonyme Internet macht es Trollen leicht. Und bei weiblichen Promis zielen sie noch häufiger unter die Gürtellinie. Ein Star wehrt sich.

  • Leute

    Mi., 14.11.2018

    Lena Meyer-Landrut prangert mit Selfie Mobbing im Netz an

    Lena Meyer-Landrut erscheint bei einer Preisverleihung.

    Köln (dpa) - Die Popsängerin Lena Meyer-Landrut («Satellite») hat auf Instagram mit einem Selfie öffentlich gemacht, was für Beschimpfungen sie jeden Tag erreichen. Auf dem Foto sieht man die 27-Jährige in einem Spiegel, auf den mit schwarzem Stift Beleidigungen aus den Kommentarspalten ihres Instagram-Accounts geschrieben sind. «Arrogante Göre» ist da zu lesen, «hässlich und nichts wert», aber auch schlimmere Beschimpfungen wie «Du dumme Schlampe».

  • Fußball: Bezirksliga Frauen

    Fr., 12.10.2018

    Daniel Stratmann von Fortuna Walstedde erbost über das Auftreten der Gäste

    Amanda Kock hätte Walstedde mit einem Versuch vom Elfmeterpunkt früh in Führung bringen können, traf jedoch nicht.

    „Ich bin auf 180. Ellbogenchecks, Beschimpfungen und Tritte von hinten in die Beine – ohne, dass der Ball in der Nähe ist. Mit Fair Play und Fußball hatte das nichts mehr zu tun“, schimpfte Daniel Stratmann, Trainer bei den Fußballerinnen von Fortuna Walstedde, nach der knappen 1:2 (1:0)-Pleite.

  • Bundestag

    So., 23.09.2018

    Steinmeier und Schäuble warnen vor Vorurteilen und Verrohung

    Berlin (dpa) - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble haben für einen friedlichen Dialog und mehr Realismus in der Politik plädiert. Das «tägliche Feuerwerk von Beschimpfungen und Beleidigungen» lasse «die Grenze zwischen dem Sagbaren und dem Unsäglichen zusehends verschwimmen», beklagte Bundespräsident Steinmeier auf einer Veranstaltung von «Zeit Online». Bundestagspräsident Schäuble sagte in der «Welt am Sonntag» zu Protesten von Rechtsextremen etwa im sächsischen Chemnitz: «Ich akzeptiere nicht, dass daraus ein Ost-West-Problem gemacht wird».

  • Tourismus

    Sa., 25.08.2018

    Zuspruch und Drohungen - Restaurant will kinderfrei bleiben

    Binz (dpa) – Beschimpfungen in den sozialen Medien, aber vor allem Zuspruch - der Rügener Gastronom Rudolf Markl will sein Restaurant «Oma's Küche» in Binz auch weiterhin ab 17.00 Uhr kinderfrei halten. Die Reaktionen auf seinen Vorstoß seien zu 98 Prozent positiv gewesen – wenn man Facebook ausklammere, sagte er. Er habe mehr als 1000 Mails erhalten – auch von Lehrern, Erziehern und anderen Gastronomen, die fast ausnahmslos seinen Vorstoß begrüßten. Auf Facebook habe er dagegen auch Morddrohungen und wüste Beschimpfungen gelesen.

  • Umgang mit aggressiven Kunden

    Fr., 03.08.2018

    Städtische Mitarbeiter: Cool bleiben bei Beschimpfungen

    Körperliche Übergriffe hat es gegenüber städtischen Mitarbeitern noch nicht gegeben, Beschimpfungen sind hingegen keine Seltenheit (Symbolbild).

    Beschimpfungen ja, wöchentlich mehrfach, Beleidigungen ab und an, körperliche Gewalt bislang noch nicht – Mitarbeiter der Stadt bekommen es immer wieder mit Bürgern zu tun, die sich aggressiv zeigen.