Besteck



Alles zum Schlagwort "Besteck"


  • Gabriele Hoffmann repariert Plüschbären

    So., 15.01.2017

    „Ein Teddy gibt keine Widerworte“

    Viel Fingerspitzengefühl und eine ruhige Hand sind das Rezept, mit dem Gabriele Hoffmann den knuddeligen Patienten an den Kragen – oder auch die Sohlen – geht.

    Mit chirurgischem Besteck und viel Feingefühl geht Gabriele Hoffmann ihren Patienten an den Kragen. Auf ihrem Tisch landen Stofftiere, bevorzugt Teddybären. Die Gievenbeckerin repariert die knuddeligen Tierchen.

  • Frauen bitten um Unterstützung

    So., 18.09.2016

    Es fehlt an allem

    Vor fast leeren Regalen stehen Maria Gerwert vom SkF-Vorstand und ihre ehrenamtlichen Mitstreiterinnen Monika Hohenlöchter, Margret Friedenstab, Maria Faltin und Christiane Gehling (v.l.) in den Räumen des Haushaltskorbs an der Wolfsberger Straße.

    SkF-Haushaltskorb benötigt dringend neue Spenden. „Wir sind ganz schön abgebrannt und benötigen Unterstützung aus der Bevölkerung.“

  • Gesunde Ernährung

    Mi., 14.09.2016

    Besteck beim Essen ruhig mal ablegen und durchatmen

    Auch wenn der Hunger noch so groß ist, man sollte sich beim Essen Zeit nehmen.

    Wer ständig unter Hunger leidet und immer wieder nebenbei schnabuliert, tut sich eigentlich nichts Gutes. Denn Mahlzeiten sollten in regelmäßigen Abständen und in Ruhe eingenommen werden.

  • Gesellschaft

    Do., 20.08.2015

    Essbares Besteck aus Indien

    Hyderabad (dpa) - In Indien gibt es unzählige Gerichte am Straßenrand: Chole Bhature, Poha, Idli Sambar, Aloo Tikki, Kachori. Vieles wird mit Plastiklöffeln gegessen. «Überall gibt es Plastik, Plastik, Plastik», ärgerte sich der Inder Narayana Peesapaty, und fragte sich dann: «Gibt es dazu Alternativen?»

  • Schaden muss Konsequenzen für andere Kavernen haben

    Do., 12.06.2014

    Rohrflansch als Corpus Delicti

    Mit Hilfe von 3D-Seismik ist eine räumliche Darstellung der geologischen Strukturen des Untergrundes möglich.

    „Wir gehen mit großem Besteck daran, der Ursache auf den Grund zu gehen.“ Für Werner Grigo, Hauptdezernent im Bergamt (Bezirksregierung Arnsberg) steht „mit Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit“ fest, dass „ein auseinandergegangener Rohrflansch“ des Rohrsystems von Kaverne S 5 in mehr als 200 Metern Tiefe für den Ölaustritt verantwortlich ist. Wodurch der Schaden entstanden sei und ob es weitere Leckagen zwischen 200 und 311 Metern gebe, müsse untersucht werden. Unter anderem soll ein Gebirgsmechaniker klären, ob geomechanische Veränderungen – also Bewegungen im Erdinnern – als Ursache in Frage kommen. Aber auch die Kaverne selbst werde erneut vermessen.

  • Luftverkehr

    Mo., 21.04.2014

    Thai Airways testet Plastikmesser nach Angriff mit Besteck

    Als Konsequenz aus einem Angriff mit Messer und Gabel im Flugzeug prüft Thai Airways die Einführung von Plastikbesteck. Foto: Barbara Walton/Archiv

    Bangkok (dpa) - Als Konsequenz aus einem Angriff mit Messer und Gabel im Flugzeug prüft Thai Airways die Einführung von Plastikbesteck. «Wir wollen verhindern, dass bei Auseinandersetzungen Messer und Gabeln aus Stahl eingesetzt werden», sagte ein Sprecher der Airline der «Bangkok Post».

  • Kunstmarkt

    Fr., 11.04.2014

    „Wir sind jetzt an unseren Grenzen“

    Malerei, Lederwaren, Schmuck aus handgefertigten Glasperlen oder Besteck, Filzobjekte, Skulpturen und selbst gefertigte Bassgitarren: 43 Aussteller, unter ihnen (Hobby-)Künstler aus Münster, Köln, Telgte, Bielefeld und Alverskirchen, aber auch zahlreiche Freckenhorster, stellen am Krüßing-Sonntag auf dem Kunstmarkt (Eröffnung um 12.30 Uhr) aus. „Wir sind jetzt an unseren Grenzen“, bemerkte Kirsten Risse, als sie jetzt Angebot und Künstler vorstellte, zu denen auch die renommierte Illustratorin Selda Soganci aus Münster gehört, die am Donnerstag zur Pressekonferenz nach Freckenhorst gekommen war.

  • Essen & Trinken

    Di., 01.04.2014

    Matjes-Stulle gewinnt Fischbrötchen-Wettbewerb

    Das Siegerfischbrötchen. Foto: Olaf Malzahn

    Neustadt (dpa) - Was dem Münchner seine Weißwurst und dem Berliner seine Currywurst, das ist dem Norddeutschen das Fischbrötchen. Man braucht kein Besteck, und es kann auch im Gehen verspeist werden.

  • Arbeit

    Mo., 03.02.2014

    Die 7 größten Patzer beim Geschäftsessen

    Beim Geschäftsessen lauert das ein oder andere Fettnäpfchen. Foto: Mascha Brichta

    Stuttgart (dpa/tmn) - Geschäftsessen im Restaurant - da lauert gleich der erste Fauxpas: Während der Unterhaltung gehört das Besteck auf den Tisch. Mit Gabel oder Messer herumzugestikulieren, geht gar nicht. Das gehört zu den sieben größten Fettnäpfchen.

  • Wohnen

    Mo., 16.12.2013

    Dieses Besteck gehört nicht in die Spülmaschine

    Solingen (dpa/tmn) - Messer und Gabeln mit Griffen aus Kunststoff oder Holz gehören nicht in die Spülmaschine. Sie sollten per Hand abgespült werden. Sie können sonst ihre Farbe verlieren oder Risse bekommen.