Betonplatte



Alles zum Schlagwort "Betonplatte"


  • Verkehr

    Di., 05.01.2021

    Betonplatten-Unfall: Weitere Untersuchungen geplant

    Köln (dpa/lnw) - Nach dem tödlichen Unfall mit einer Betonplatte aus einer Lärmschutzwand auf der A3 sind weitere technische Untersuchungen geplant. Das Sachverständigen-Gutachten werde noch «geraume Zeit» in Anspruch nehmen, teilte die Staatsanwaltschaft Köln am Dienstag mit. Es müssten umfangreiche, erst kürzlich zu den Akten genommene Dokumente des Landesbetriebs Straßen.NRW ausgewertet werden. «Zudem sind weitere technische Untersuchungen an Lärmschutzwand und Halterungen vorgesehen», erklärte die Staatsanwaltschaft. Zuvor hatte der WDR berichtet.

  • Prozesse

    Mo., 21.12.2020

    Betonplatte auf Auto geworfen: Mann verurteilt

    Ein Polizeiwagen steht vor dem Land- und Amtsgericht Paderborn.

    Paderborn (dpa/lnw) - Wegen versuchten Mordes und schwerer räuberischer Erpressung ist ein 21-Jähriger zu achteinhalb Jahren Freiheitsstrafe verurteilt worden. Das Landgericht Paderborn sah es als erwiesen an, dass der Mann aus Geseke (Kreis Soest) im Frühjahr mehrfach Steine von Brücken auf Straßen geworfen hatte, um vom Stuttgarter Autobauer Daimler 250 000 Euro zu erpressen. Bei der ersten Tat auf der A44 bei Erwitte ließ er eine 14 Kilogramm schwere Betonplatte auf einen Mercedes Sprinter fallen, die die Windschutzscheibe auf der Beifahrerseite durchschlug. Die 25 Jahre alte Fahrerin, die allein im Auto saß, blieb unverletzt.

  • Verkehr

    Mi., 09.12.2020

    Betonplatten-Unfall: Behörden-Versäumnisse «mitursächlich»

    Eine ganze Kette von Fehlern im Landesbetrieb Straßen.NRW hat nach Ansicht des Verkehrsministeriums mit zu dem tödlichen Unfall mit einer Betonplatte auf der A3 bei Köln geführt. Sie hätte gar nicht eingebaut werden dürfen - und bekam später dennoch die Note 1.

  • Altes Feuerwehrgerätehaus

    Do., 03.12.2020

    Betonplatten werden zu Steinschutt

    Der Bauschutt wird bearbeitet.

    Aus Gebäuden wird ein Schotterhaufen - dieser Vorgang ist aktuell an der Lüdinghauser Straße zu beobachten.

  • Tödlicher Unfall mit Betonplatte

    Do., 26.11.2020

    Diesen Stau auflösen

    Eine große Betonplatte einer Lärmschutzwand ist am 13. November auf der Autobahn 3 bei Köln auf einen Wagen gestürzt und hat eine Autofahrerin getötet.

    Ein tödlicher Unfall, der ein Kernproblem in unserem Land aufzeigt: Die falsch montierte Lärmschutzplatte an der A 3, die einer Autofahrerin das Leben kostete, ist ein Anzeichen für eine zunehmend marode Infrastruktur. Die Verkehrspolitik steht vor einer Mammutaufgabe.

  • Verkehr

    Do., 26.11.2020

    Experte: Lärmschutzwand-Mängel hätten behoben werden müssen

    Blick auf eine Bruchstelle an der Betonplatte der Lärmschutzwand an der A3.

    Nach dem tödlichen Unfall wegen einer herabgestürzten Betonplatte auf der A3 stellt sich heraus, dass die Mängel an der Lärmschutzwand seit Jahren bekannt waren. Experten üben Kritik. Die Staatsanwaltschaft wartet auf ein Gutachten.

  • Verkehr

    Mi., 25.11.2020

    Betonplatten in Tunnel werden zusätzlich gesichert

    Eine erste Betonplatten wird auf der A3 mithilfe eines Krans auf einen Tieflader gelegt.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Nach dem tödlichen Betonplatten-Unfall auf der Autobahn 3 bei Köln sichert die Stadt Düsseldorf ab Donnerstag in einem vielbefahrenen Straßentunnel Betonplatten an den Wänden zusätzlich ab. Es handele sich um eine ähnliche Konstruktionsart wie bei der Lärmschutzwand an der Unfallstelle auf der A3, wie die Landeshauptstadt am Mittwoch mitteilte.

  • Verkehr

    Do., 19.11.2020

    Unfall auf A3: Weitere Betonplatten abgebaut

    Ein Kran der Feuerwehr Köln steht an der Unfallstelle auf der Autobahn 3.

    Köln (dpa) - Nach dem tödlichen Betonplatten-Unfall auf der Autobahn 3 bei Köln sind am Donnerstag sechs weitere Platten abgebaut worden, die ebenfalls fehlerhaft befestigt waren. Für die Arbeiten wurden drei Spuren in Fahrtrichtung Oberhausen gesperrt, zwei blieben frei. Ein Schwerlast-Kran war vor Ort, um die 5 Tonnen schweren Platten zu heben. Polizisten vor Ort machten Fotos der Befestigungen und tüteten Metallteile ein.

  • Verkehr

    Do., 19.11.2020

    Nach Unfall auf A3: Abbau weiterer Betonplatten hat begonnen

    Arbeiter bereiten auf der A3 die Entfernung von Betonplatten vor.

    Köln (dpa) - Nach dem tödlichen Betonplatten-Unfall auf der Autobahn 3 bei Köln hat am Donnerstagmorgen der Abbau von sechs weiteren Platten begonnen, die ebenfalls fehlerhaft befestigt sind. Für die Arbeiten wurden drei Spuren in Fahrtrichtung Oberhausen gesperrt, zwei blieben frei. Ein Schwerlast-Kran war vor Ort, um die 5 Tonnen schweren Platten zu heben. Polizisten vor Ort machten Fotos der Befestigungen und tüteten Metallteile ein.

  • Absturz mit Todesfolge

    Mi., 18.11.2020

    Unfall-Betonplatte an A3 war «Sehr gut»

    Ein von Straßen.NRW zur Verfügung gestelltes Bild zeigt die Bruchstelle an der Betonplatte. Die Betonplatte hatte sich am Freitag gelöst und war auf der A3 bei Köln auf das Auto einer 66-jährigen Kölnerin gestürzt, die noch am Unfallort starb.

    Der Absturz einer Betonplatte an der A3 war laut Verkehrsministerium nicht abzusehen: Bei der letzten Prüfung bekam das noch relativ neue Bauwerk die Note 1 - den Pfusch am Bau konnte man hinter der Platte nicht sehen. Die Suche nach den Verantwortlichen scheint schwierig.