Betonstein



Alles zum Schlagwort "Betonstein"


  • Walking: Wettkampf in Steinfurt

    Di., 12.11.2019

    Ein Betonstein als Belohnung – TV Friesen Telgte bei „Steinhart 500“

    Fünf Telgter Walker starteten in Steinfurt über 14 Kilometer.

    Nach zehn Jahren Pause sind die Walker des TV Friesen Telgter zum Wettkampf „Steinhart 500“ in Steinfurt zurückgekehrt. Fünf Telgter absolvierten die 14-Kilometer-Strecke. Zur Belohnung gab es einen Betonstein.

  • Weichenstellung für Umgestaltung des Marktplatzes

    Di., 04.06.2019

    Pflasterbelag aus Betonstein

    Professor Rainer Sachse (2.v.r.) vom Büro „Scape Landschaftsarchitekten“ erläuterte auf dem Marktplatz die Vor- und Nacheile der hier ausgelegten Musterflächen. Der Ausschuss entschied sich für die großformatigen Betonflächen mit Bandeinfassung durch Betonstein.

    Bei der Frage, welches Pflaster künftig auf dem Marktplatz liegen soll, entscheiden sich die Mitglieder des Bau- und Planungsausschusses einstimmig für großformatige Betonsteinplatten, die umgeben sind von einer Bandeinfassung aus Beton.

  • Sandsteinfarbene Betonsteine

    Fr., 15.03.2019

    Bloß kein Kopfsteinpflaster. . .

    Noch besteht der Kirchplatz der St.-Gertrudis-Gemeinde aus einem Materialmix an Kopfsteinpflaster. Dieses soll im Rahmen der Umgestaltung durch sandsteinfarbene Betonsteine ersetzt werden.

    „Bloß kein Kopfsteinpflaster mehr“, lautet der Wunsch besonders der älteren Menschen zur Veränderung des Kirchplatzes von St. Gertrudis, Dieser wird im Rahmen des Städtebauförderungsprogramms „Investitionspakt Soziale Integration im Quartier NRW“ umgestaltet. Der Rat hat der Materialauswahl des Arbeitskreises „Neugestaltung Kirchplatz“ jetzt zugestimmt. Diese sieht sandsteinfarbene Betonsteine vor.

  • Kunst als Projekt-Bonbon: Klasse!-Kids

    Di., 18.07.2017

    Eine Frage der Beziehung

    Klasse!-Schüler treffen auf Kunst der Skulptur-Projekte: Dietrich-Bonhoeffer-Schüler mit der Installation „Tender, Tender“ von Michael Dean im Lichthof des LWL-Museums für Kunst und Kultur.

    Im Doppelpack geht es in die Installation von Michael Dean. Einer macht die Augen zu, der andere übernimmt die Führung in den Lichthof des LWL-Museums für Kunst und Kultur. Irgendwo zwischen Büchern, Latten, Betonsteinen und Absperrbändern lässt sich das Schüler-Gespann nieder. Jetzt dürfen die Augen wieder geöffnet werden – aber sie blicken nur auf Block und Stift in der Hand. Der Partner beschreibt die Kunst, die er rundherum wahrnimmt. Und der andere? Muss alles zu Papier bringen. Herzchen, Schlösser, Metalldrähte, auf denen Bücher haften: Kunst-Annäherung der besonderen Art.

  • Polizei sucht Zeugen

    Sa., 15.04.2017

    Tod im Baumarkt: Kunde von Betonsteinen erschlagen

    Polizei sucht Zeugen : Tod im Baumarkt: Kunde von Betonsteinen erschlagen

    Schrecklicher Unfall in einem Baumarkt in Fürth: Ein 31-Jähriger wird von herabfallenden Betonsteinen tödlich getroffen. Warum die tonnenschwere Palette vom Gabelstapler fiel ist unklar.

  • Unfälle

    Sa., 15.04.2017

    Kunde wird in Baumarkt von Betonsteinen erschlagen

    Fürth (dpa) - Von einer tonnenschweren Palette mit Betonsteinen ist ein 31 Jahre alter Kunde in einem Baumarkt in Bayern erschlagen worden. Der Mann stand in der Nähe eines Gabelstaplers, mit dem ein Mitarbeiter des Baumarktes in Fürth an den Paletten arbeitete. Aus noch ungeklärter Ursache löste sich eine Palette und traf den 31-Jährigen tödlich. Der Mann starb noch am Unfallort.

  • Ortskernentwicklungskonzept Nottuln 2025

    Fr., 01.07.2016

    Betonstein oder Naturstein?

    Steine-Schau im Ortskern. Das Interesse war groß.

    Welches Material soll für die Straßen und Gehwege im Ortskern verwendet werden? Darüber diskutierten viele Bürger, als sie zur Pflastersteine-Schau der Gemeindeverwaltung kamen. Zumindest ein Trend ließ sich erkennen.

  • WN OnlineMarketing Club

    Senden

    Schneider

    Senden : Schneider

    IHR PARTNER FÜR NATUR- UND BETONSTEIN AUS DEM MÜNSTERLAND

  • Barrierefreiheit

    Mo., 20.04.2015

    „Raus mit dem Pflaster“

    Setzen sich für ein barrierefreies Pflaster ein (von links): Fred Laufenburg, Hedwig und Werner Feldmann sowie Michael Waschkowitz.

    Die Vertreter von rund 9000 Grevener Senioren haben eine klare Meinung zum Pflaster auf dem Marktplatz und am Kirchberg. Raus damit - und dafür glatte Betonsteine rein. Dafür setzt sich der Seniorenbeirat ein.

  • Entwurf in Vorbereitung

    Do., 19.03.2015

    Betonpflaster für den Marktplatz?

    Doppeltes Ärgernis: Das Pflaster am Kirchweg (großes Foto) und auf dem Marktplatz ist alles andere als barrierefrei, zudem sind an Markttagen Stromkabel ein Hindernis.  

    Manche würden sicherlich dem Charme des Naturstein-Pflasters auf dem Markt nachtrauern, aber viele würden sich auch freuen, wenn es gegen glatten Betonstein getauscht würde. Vor allem ältere Menschen tun sich mit dem unebenen Untergrund schwer. Schon bald könnte sich die Politik mit einer möglichen Neupflasterung befassen.