Betrug



Alles zum Schlagwort "Betrug"


  • Falsche Polizisten

    Do., 05.12.2019

    Bank-Angestellte verhindert Betrug um fünfstellige Summe

    Falsche Polizisten : Bank-Angestellte verhindert Betrug um fünfstellige Summe

    Eine Mitarbeiterin der Sparkasse Westmünsterland hat eine Coesfelderin davor bewahrt, Opfer falscher Polizisten zu werden. Als die 78-Jährige in die Filiale kam, um einen fünfstelligen Betrag abzuholen, witterte die Sparkassenmitarbeiterin den Betrug und schritt ein.

  • «Geiz frisst Gehirn»

    Mi., 04.12.2019

    Millionenschwerer Betrug beim Online-Autokauf

    Angeklagte (verdeckt) sitzen neben ihren Verteidigern im Gerichtssaal des Landgerichts München.

    Viel Geld für Autos, die es nie gab: In München beginnt ein Prozess um Betrug mit Scheinautohäusern im Internet. Es geht um einen Millionen-Schaden. Beim Autokauf im Internet ist Vorsicht geboten.

  • Kriminalität

    Mo., 25.11.2019

    Millionenschwerer Betrug mit Aktien: Internationale Razzia

    Polizeiwagen mit Blaulicht.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Eine Bande betrügerischer Aktienverkäufer soll mehr als 400 Anleger mit wertlosen Aktien um über 16 Millionen Euro betrogen haben. Die Ermittlungen gegen die 50 Beschuldigten dauerten bereits seit mehr als zwei Jahren an, teilte Oberstaatsanwalt Ralf Möllmann am Montag in Düsseldorf auf Anfrage mit. An den Ermittlungen sei die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen (BaFin) beteiligt.

  • Kriminalität

    Fr., 22.11.2019

    Acht Jahre Haft für Leverkusener Clan-Chef wegen Betrugs

    Der Angeklagte (l.) mit seinem Rechtsanwalt im Kölner Landgericht.

    Köln (dpa/lnw) - Weil er ein reiches Ehepaar massiv betrogen haben soll, ist das Oberhaupt einer kriminellen Leverkusener Großfamilie zu acht Jahren Haft verurteilt worden. Das Kölner Landgericht sprach den 42-Jährigen am Freitag in mehr als 20 Fällen wegen Betrugs schuldig, außerdem habe er eine falsche eidesstattliche Erklärung abgelegt. Die Leverkusener Familie falle seit langem damit auf, «immer wieder Betrügereien im großen Stil zu begehen», sagte der Richter. Zwei weitere Komplizen bekamen wegen Beihilfe zur Geldwäsche Haftstrafen von etwas mehr als einem Jahr, eine davon auf Bewährung. Der vierte Angeklagte muss 100 Sozialstunden leisten.

  • Mehrere Fälle

    Do., 21.11.2019

    Korruptionsvorwürfe: Anklage gegen Israels Premier Netanjahu

    Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu soll wegen der Vorwürfe gegen ihn nun auch vor Gericht.

    Mitten im Tauziehen um eine neue Regierung in Israel entscheidet der Generalstaatsanwalt, Ministerpräsident Benjamin Netanjahu wegen Betrugs, Untreue und Bestechlichkeit anzuklagen. Was bedeutet das für dessen politische Zukunft?

  • Kriminalität

    Mi., 20.11.2019

    Ermittler vermuten Betrug hinter faulen Immobilienkrediten

    Ein Schild mit der Aufschrift «Staatsanwaltschaft Wuppertal» steht vor der Staatsanwaltschaft.

    Wuppertal (dpa/lnw) - Eine Bank in Solingen könnte durch Betrug mit faulen Immobilienkrediten bis zu 14 Millionen Euro Schaden erlitten haben. Das hat die Wuppertaler Staatsanwaltschaft am Mittwoch mitgeteilt. Zwei Kreditvermittler sollen dazu reihenweise nahezu mittellose Menschen zum Immobilienkauf überredet haben, berichteten die Ermittler.

  • Betrug und Misshandlung

    Mi., 13.11.2019

    Mutter dichtete ihren Kindern Krankheiten an: 8 Jahre Haft

    Das Landgericht Lübeck sah es als erwiesen an, dass die Frau aus Lensahn jahrelang gegenüber Krankenkassen, Behörden und Ärzten behauptet hatte, vier ihrer fünf Kinder litten an schweren Erkrankungen.

    Acht Jahre Haft für eine Mutter aus Schleswig-Holstein, die ihren Kindern schwere Krankheiten angedichtet hatte. Sie legte laut Gericht gefälschte Atteste vor und kassierte Sozialleistungen. Im Keller lagerten die Frau unnötig verordnete Medikamente in Millionenhöhe.

  • App-Test

    Di., 12.11.2019

    Mobiles Bezahlen bietet hohe Sicherheit

    Apps zum mobilen Bezahlen erweisen sich im Test als sicher.

    Angst vor Betrug muss niemand haben, der an der Supermarkt-Kasse beim Bezahlen zum Smartphone greift. Angst um seine Daten schon, sagen Experten.

  • Notfälle

    Do., 31.10.2019

    Leiche lag acht Jahre in Wohnung: Ermittlungen wegen Betrugs

    Blaulichter leuchten an einer Polizeistreife.

    Senden (dpa/lnw) - Nach dem Fund einer Leiche, die rund acht Jahre in einer Wohnung in Senden im Münsterland gelegen hat, ermittelt die Polizei jetzt wegen Betrugs und Verletzung des Briefgeheimnisses. Beamte durchsuchten fünf Wohnungen im Kreis Warendorf, in Münster und in Senden, wie die Ermittler am Donnerstag mitteilten. Nach Angaben einer Polizeisprecherin haben die Verdächtigen einen Bezug zu ehemaligen Nachbarn des Toten in dem Hochhaus. Sie seien keine Angehörigen. Den Ermittlern zufolge wurde die Post des Mannes nach dessen Tod weiter zugestellt, von Nachbarn zunächst aufbewahrt und später entsorgt. Zudem habe die Polizei Hinweise auf illegale Abbuchungen vom Konto des Toten.

  • Gewerbsmäßiger Betrug: Prozess fortgesetzt

    Mo., 28.10.2019

    Über eigene Gutgläubigkeit entsetzt

     

    Im Prozess um gewerbsmäßigen Betrug mit Bertelsmann-Büchern im Wert von knapp 450 000 Euro sagten nun zwei Zeugen aus.