Beverborg



Alles zum Schlagwort "Beverborg"


  • Fußball-Bezirksliga 11

    Do., 18.06.2020

    Beverborg kehrt zum FC Epe zurück

    Jan Beverborg ist nur schwer vom Ball zu trennen. In der kommenden Saison spielt er für den FC Epe.

    „Der Deckel ist drauf“. Mit diesen Worten erklärte der FC Epe kurz vor Weihnachten seine Kaderplanungen für die Saison 20/21 für beendet. Doch jetzt ergab sich eine besondere Situation.

  • Fußball-Bezirksliga 11

    Do., 18.06.2020

    Beverborg kehrt zum FC Epe zurück

    Jan Beverborg ist nur schwer vom Ball zu trennen. In der kommenden Saison spielt er für den FC Epe.

    „Der Deckel ist drauf“. Mit diesen Worten erklärte der FC Epe kurz vor Weihnachten seine Kaderplanungen für die Saison 20/21 für beendet. Doch jetzt ergab sich eine besondere Situation.

  • Fußball: Bezirksliga 11

    Do., 28.02.2019

    Jan Beverborg wechselt von Epe nach Vreden

    Es geht nach oben, zwei Ligen höher: Jan Beverborg wechselt im Sommer nach Vreden.

    Jan Beverborg hat sich nach längerer Bedenkzeit entschieden. In der kommenden Saison wechselt der 19-jährige Spieler vom Bezirksligisten Vorwärts Epe zum Westfalenligisten SpVgg Vreden.

  • Fußball | Vorwärts Epe - Fortuna Gronau / FC Epe

    So., 04.02.2018

    Kein Derby, nur Training

    Warm einpacken musste sich auch Fortuna-Coach Orhan Boga. Am Dienstag spielt sein Team gegen Uelsen.

    Offiziell hat es dieses Derby nie gegeben. So werden weder Ergebnis (3:0) noch Torschützen (Jo Wilkes, Bernd Möllers, Jan Beverborg) in irgendeine Statistik je einfließen. Wegen Unbespielbarkeit des Kunstrasenplatzes in Epe hat der angesetzte Schiedsrichter die Partie zwischen Vorwärts Epe und Fortuna Gronau nicht angepfiffen.

  • Sport Gronau

    Do., 20.08.2015

    Die Mannschaft

    Tor: Simon Weyck, Stefan Peters-Kottig

  • Die „Juppis“ feierten 40-jähriges Bestehen

    Do., 11.07.2013

    St. Josef war Namensgeber

    Die Initialzündung erfolgte 1973, als zwei junge Männer Gleichgesinnte für ihr gemeinsames Hobby Tischtennis suchten. Die beiden, Hermann Grundmann und Helmut Eimann, fanden unter anderem mit Jochen Rinke und Heinz Beverborg weitere Gründungsmitglieder für die Gruppe – und damit waren „Die Juppis“ und auch das Juppi-Turnier geboren.

  • Gronau

    Fr., 10.12.2010

    Drei Mal ein dritter Platz