Beweis



Alles zum Schlagwort "Beweis"


  • Faktencheck

    Fr., 24.04.2020

    Beweisen RKI-Zahlen, dass das Kontaktverbot überflüssig ist?

    Auch beim Joggen gilt das Kontaktverbot.

    Wusste die Bundesregierung vor dem Lockdown, dass er gar nicht nötig ist? Diese These macht derzeit die Runde, selbst im Bundestag wird die Frage diskutiert. Ein Faktencheck zu Behauptungen des Ökonomen Stefan Homburg.

  • Fußball-Diskussion

    Fr., 17.04.2020

    Verbot von Kopfballtraining bei Kindern? - Beweise gefordert

    Bei einem Kopfball wirken große Kräfte.

    Studien weisen darauf hin, dass das Kopfballspiel gesundheitsschädlich ist. In England haben die Verantwortlichen reagiert und das Kopfballtraining für Kinder verboten. Für den DFB ist das (noch) kein Thema.

  • Konstruierte Beweise?

    Do., 06.02.2020

    UN-Berichterstatter erhebt schwere Vorwürfe im Fall Assange

    Wikileaks-Gründer Julian Assange sitzt seit April 2019 im Hochsicherheitsgefängnis Belmarsh im Osten Londons.

    Kurz vor dem Start des Verfahrens um seine Auslieferung von Großbritannien in die USA erhält Julian Assange Unterstützung aus Deutschland. Der UN-Sonderberichterstatter für Folter glaubt, dass an dem Wikileaks-Gründer ein Exempel statuiert werden soll.

  • Parlament

    Mi., 15.01.2020

    US-Demokraten: Neue Beweise gegen Trump in Ukraine-Affäre

    Washington (dpa) - Die Demokraten im US-Repräsentantenhaus haben weitere belastende Beweise für das Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Donald Trump im Senat. Dabei handele es sich unter anderem um vertrauliche Telefondaten, heißt es in einer Mitteilung von vier demokratischen Ausschussvorsitzenden. Da diese Daten «sensible persönliche Informationen» enthielten, würden sie nicht öffentlich gemacht. Außerdem habe ein Mann namens Lev Parnas, der Verbindungen zu Trumps Anwalt Rudy Giuliani habe, dem Geheimdienstausschuss belastendes Material zur Verfügung gestellt.

  • Konflikte

    Mo., 13.01.2020

    Esper: Habe keinen Beweis für Angriffspläne auf Botschaften

    Washington (dpa) - Nach der gezielten Tötung des iranischen Top-Generals Ghassem Soleimani wachsen die Zweifel an der Begründung von US-Präsident Donald Trump für die umstrittene Operation. US-Verteidigungsminister Mark Esper sagte dem US-Sender CBS auf die Frage nach einem Beweis für die von Trump angeführten angeblichen Angriffspläne auf vier US-Botschaften: «Ich habe in Bezug auf vier Botschaften keinen gesehen.» Trump hatte dem Sender Fox News am Freitagabend gesagt, dass «wahrscheinlich» die Botschaft in der irakischen Hauptstadt Bagdad angegriffen werden sollte.

  • Ukraine-Affäre

    Mi., 04.12.2019

    «Überwältigende Beweise»: Demokraten erhöhen Druck auf Trump

    Bericht der US-Demokraten im Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Trump.

    Über Wochen sagten im US-Repräsentantenhaus Zeugen bei den Impeachment-Ermittlungen gegen den Präsidenten aus. Die Demokraten sehen die Vorwürfe gegen Trump dadurch bestätigt - wie es in einem offiziellen Bericht heißt. Wie geht es weiter?

  • Deutscher Menschenrechtler

    Mi., 27.11.2019

    Türkischer Staatsanwalt fordert Freispruch für Steudtner

    Der Menschenrechtsaktivist Peter Steudtner, aufgenommen bei der Verleihung des Friedenspreis 2017 Stiftung Quäker-Hilfe in der Gethsemanekirche in Berlin.

    Mangel an Beweisen - selbst die türkische Staatsanwaltschaft sieht keinen Grund mehr für die Verurteilung des Deutschen Steudtner. Dafür droht einem anderen Menschenrechtler eine lange Gefängnisstrafe.

  • Es gibt sie wirklich

    Do., 22.08.2019

    Eine Million Euro für Beweis der Bielefeld-Verschwörung

    Turm der Sparrenburg: Die ehemalige Festungsanlage ist ein Wahrzeichen der Stadt Bielefeld.

    «Treffen wir uns nicht in dieser Welt, treffen wir uns in Bielefeld!» Solchen Scherzen will die Stadt Bielefeld ein Ende bereiten.

  • Hartnäckige Theorie

    Mi., 21.08.2019

    Eine Million für Beweis der Bielefeld-Verschwörung ausgelobt

    Bielefeld hat eine Million Euro für den Beweis ausgesetzt, dass es die Stadt nicht gibt.

    Seit 25 Jahren kursiert im Internet die Theorie, die ostwestfälische Stadt Bielefeld existiere nicht. Nun hat sich die Marketing-Abteilung der Stadt etwas öffentlichkeitswirksames einfallen lassen.

  • Kommunen

    Mi., 21.08.2019

    Eine Million Euro für Beweis der Bielefeld-Verschwörung

    Ein Vogel fliegt an der Sparrenburg vorbei. Die ehemalige Festungsanlage ist ein Wahrzeichen der Stadt Bielefeld.

    Bielefeld gibt's doch gar nicht: Seit 25 Jahren geistert die witzig gemeinte Verschwörungstheorie durch die Welt. Der Stadt reicht es, sie geht zum Gegenangriff über: Wer Bielefelds Nichtexistenz beweist, soll eine Million Euro bekommen.