Bezirksvertretung



Alles zum Schlagwort "Bezirksvertretung"


  • Ämtertausch vollzogen

    Di., 16.01.2018

    BV Hiltrup: Georg Berding wird CDU-Fraktionsvorsitzender

    Georg Berding und Astrid Bühl.  

    Die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung hat am Montagabend Georg Berding einstimmig zum Fraktionsvorsitzenden gewählt. Er wird zu Beginn der Sitzung am Donnerstag (18. Januar) als neues BV-Mitglied vereidigt.

  • Bezirksvertretung Münster-West

    Fr., 08.12.2017

    Oxford-Quartier: Stand der Dinge

    Die Entwicklung des Oxford-Quartiers war Thema während der jüngsten Sitzung der Bezirksvertretung Münster-West.

    Mit Spannung hatten die BV-Vertreter Punkt drei der Tagesordnung unter dem Titel „Sachstandsbericht Infrastrukturplanung Oxford-Kasernengelände“ erwartet. Doch Tiefbauamtsleiter Michael Grimm dämpfte gleich zu Beginn der vierteiligen Verwaltungsvorstellung jeden Optimismus.

  • Fritz-Stricker-Straße

    Mi., 06.12.2017

    „Eingriffe in Natur und Landschaft“

    Radfahrer, die den Radweg entlang der Fritz-Stricker-Straße in voller Länge nutzen, müssen bislang stets die Fahrbahn queren.  

    Geht es nach dem Willen der SPD in der Bezirksvertretung West, dann soll es an der Fritz-Stricker-Straße eine neue Radwegführung geben. Das lehnt die Stadtverwaltung jedoch ab.

  • Dialog Display in Sprakel

    Mi., 06.12.2017

    Dialog-Display in Betrieb

    Dialog Display in Sprakel: Dialog-Display in Betrieb

    Im Februar hatte die Bezirksvertretung Nord auf Antrag der CDU-Fraktion beschlossen, auf der Sprakeler Straße temporär ein Dialog-Display aufzustellen. Jetzt hat es geklappt: Am Dienstag um 10.22 Uhr hat das Display seinen Betrieb aufgenommen. Da die Laterne, mit der das Display verbunden ist, auf Privatgrund steht, hatte sich CDU-Ratsherr Olaf Bloch an die Eigentümer gewandt. Die Anregung fürs Display kam von der Männerrunde der Gruppe „Gemeinsam nicht einsam“.

  • Feuerwehrgerätehaus Albachten

    Mo., 27.11.2017

    „Keine leichte Entscheidung“

    Das Feuerwehrgerätehaus an der Dülmener Straße ist in die Jahre gekommen. Bei der Suche nach einem möglichen Standort für einen Neubau soll nach den Vorstellungen der CDU auch der alte Albachtener Friedhof in Betracht gezogen werden.

    Kann der alte Albachtener Friedhof für den Neubau des Feuerwehrgerätehauses genutzt werden? Darüber macht sich die CDU in der Bezirksvertretung Münster-West Gedanken.

  • Etat soll auf 88 000 Euro wachsen

    Fr., 24.11.2017

    Die BV Ost will noch mehr Geld

    Wenn die Bezirksvertretung die Kulturarbeit fördern will, muss sie mehr Geld in die Hand nehmen.

    Die Bezirksvertretung gibt fast ihr ganzes Geld für Spielplätze aus. Zu wenig, findet die Mehrheit nun – und möchte den eigenen Etat aufstocken.

  • BV Nord verabschiedet ihren Haushalt

    Mi., 22.11.2017

    Angelegt im Norden

    Die Haushaltsmittel, über die die Bezirksvertretung Nord frei verfügen kann, fließen beispielsweise in die Pflege des Böckmannplatzes, in die Bepflanzung der Kinderhauser Kreisel und in den Sprakeler Karnevalsumzug.

    Es sind jedes Jahr rund 79 000 Euro, über die die Bezirksvertretung Nord frei verfügen kann. Sie unterstützt damit Initiativen und Vorhaben in Münsters Norden, die auf eine Förderung angewiesen sind.

  • Grundschule Sprakel

    Mi., 22.11.2017

    Neubau-Signal aus der BV Nord

    Grundschule Sprakel 

    Die Bezirksvertretung Nord stimmte den Anträgen von CDU und SPD für einen Neubau der Grundschule Sprakel zu.

  • Umgestaltung des Dingbängerwegs

    Di., 21.11.2017

    Eine Infoveranstaltung reicht nicht

    Blick auf den Dingbängerweg im Bereich der Kita „In der alten Schule“: Auch dort soll bei der Umgestaltung der Straße angesetzt werden, fordert die CDU-Fraktion der Bezirksvertretung Münster-West.

    Wenn es um die Neugestaltung des Dingbängerwegs geht, dann sollen die Bürger in die Planungen ausreichend einbezogen und natürlich auch bestmöglich informiert werden. Das fordern die Mitglieder der Bezirksvertretung Münster-West.

  • Finanzspritze für Spielplatz-Sanierung

    Mo., 20.11.2017

    SPD: Etat für Spielplätze aufstocken

    Der kleine Spielplatz Brüningheide (oben l.) gehört zu denen, die (v.l.) Rita Witte, Michael Kleyboldt, Jochen Frese und Thomas Kollmann gern sanieren würden, wenn genug Geld zur Verfügung stände. Ebenso wie den kleinen Spielplatz am Burloh.

    Es gibt einen stadtweiten Sanierungsstau bei Spielplätzen. Die SPD-Ratsfraktion bringt deshalb zur Sitzung des Ausschusses für Umweltschutz, Klimaschutz und Bauwesen den Antrag ein, die frei verfügbaren Mittel der sechs Bezirksvertretungen in den Jahren 2018 und 2019 um jeweils 600 000 Euro pro Jahr anzuheben.