Biathlon



Alles zum Schlagwort "Biathlon"


  • Biathlon

    Fr., 17.05.2019

    Laura Dahlmeier beendet Biathlon-Karriere

    Garmisch-Partenkirchen (dpa) - Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier beendet im Alter von nur 25 Jahren ihre Biathlon-Karriere. Das teilte Deutschlands Sportlerin des Jahres 2017 mit. Die Entscheidung sei ihr sehr schwer gefallen. Aber sie habe keine sportlichen Ziele mehr. Die deutschen Skijäger verlieren in Dahlmeier die mit Abstand erfolgreichste Athletin der vergangenen Jahre.

  • Biathlon

    Fr., 17.05.2019

    Biathlon-Olympiasiegerin Dahlmeier beendet Karriere

    Berlin (dpa) - Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier beendet mit nur 25 Jahren ihre Biathlon-Karriere. Das teilte die siebenmalige Weltmeisterin am Freitag mit.

  • Biathlon

    So., 17.03.2019

    Denise Herrmann holt bei Biathlon-WM Bronze im Massenstart

    Östersund (dpa) - Denise Herrmann hat zum Abschluss der Biathlon-WM im schwedischen Östersund Bronze im Massenstart gewonnen. Die Verfolgungs-Weltmeisterin musste sich nur der siegreichen Italienerin Dorothea Wierer und der Russin Jekaterina Jurlowa-Percht geschlagen geben. Titelverteidigerin Laura Dahlmeier beendete nach vier Strafrunden das Rennen als Sechste.

  • Biathlon

    Sa., 16.03.2019

    Deutsche Biathleten holen mit Staffel WM-Silber

    Östersund (dpa) - Die deutschen Biathleten haben bei der Weltmeisterschaft in Östersund in der Staffel die Silbermedaille gewonnen. Erik Lesser, Roman Rees, Arnd Peiffer und Benedikt Doll benötigten acht Nachlader und mussten sich nach 4 x 7,5 Kilometern nur den siegreichen Norwegern geschlagen geben. Am Ende hatten die Deutschen 38,1 Sekunden Rückstand auf den Weltmeister, der nur sechs Extra-Patronen benötigte. Bronze ging an die Russen. Den letzten WM-Staffel-Titel holten die Deutschen 2015 in Kontiolahti.

  • Biathlon

    Di., 12.03.2019

    Biathletin Dahlmeier verpasst WM-Medaille im Einzel

    Östersund (dpa) - Laura Dahlmeier hat bei der Biathlon-WM im schwedischen Östersund ihre 14. WM-Medaille in Serie verpasst. Die Doppel-Olympiasiegerin leistete sich im schweren Einzel einen Schießfehler und landete nach 15 Kilometern auf dem vierten Platz. Die siebenfache Weltmeisterin aus Garmisch-Partenkirchen hatte am Ende 39,5 Sekunden Rückstand auf Olympiasiegerin Hanna Öberg. Die 23-Jährige blieb bei ihrem ersten WM-Sieg und der ersten Medaille für den WM-Gastgeber fehlerfrei. 

  • Biathlon und Skispringen

    Di., 12.03.2019

    Das bringt der Wintersport am Dienstag

    Laura Dahlmeier will ihren WM-Titel im Einzelrennen verteidigen.

    Für die Biathleten geht es bei der WM um Medaillen im schweren Einzelrennen der Frauen. Die Skispringer sind in Lillehammer gefordert, auch die Skilangläufer müssen nach Norwegen.

  • Biathlon

    So., 10.03.2019

    Biathlon-WM: Herrmann Weltmeisterin, Dahlmeier Dritte

    Östersund (dpa) - Denise Herrmann hat bei der Biathlon-WM in Östersund den Titel in der Verfolgung gewonnen. Den deutschen Doppelerfolg verhinderte die Norwegerin Tiril Eckhoff, die Laura Dahlmeier im Sprintduell auf den Bronze-Platz verwies. «Es ist unglaublich», sagte die frühere Langläuferin Herrmann in der ARD. «Ich bin so stolz auf das, was ich geschafft habe.» Herrmann hatte trotz zwei Schießfehlern nach den zehn Kilometern 31,4 Sekunden Vorsprung vor Eckhoff. Die Norwegerin sicherte sich Silber im Sprintduell gegen Dahlmeier mit nur 0,2 Sekunden Vorsprung.

  • „Winterdorf“ und Biathlon auf dem Marktplatz

    Sa., 09.03.2019

    Skilanglauf im Trockendock

    Wilfried Reckers plant in der Vorweihnachtszeit auf dem Marktplatz ein „Winterdorf“ und in Zusammenarbeit mit einer Agentur einen Biathlon-Wettbewerb.

    Noch ist nicht einmal der Frühling eingekehrt, da macht sich Wilfried Reckers bereits Gedanken über die Vorweihnachtszeit. Der Veranstalter der Sommer-Reihe „Mittwochs in . . .“ plant für den Winter ein mehrwöchiges Event auf dem Marktplatz – Sportwettbewerb inklusive.

  • Biathlon

    Do., 07.03.2019

    Peiffer: Deutsches Team ohne Kontakt zu Erfurter Mark S.

    Olympiasieger Arnd Peiffer äußert sich zur Doping-Affäre in Seefeld.

    Östersund (dpa) - Nach Aussage von Olympiasieger Arnd Peiffer hat kein deutscher Top-Biathlet Kontakt mit dem bei einer Doping-Razzia in der Vorwoche festgenommenen Erfurter Sportmediziner Mark S. gehabt.

  • Olympiasiegerin im Interview

    Mo., 04.03.2019

    Vor Biathlon-WM - Wilhelm: «Saubere Leistungen sind möglich»

    Kati Wilhelm kann sich systematisches Doping in Deutschland schwer vorstellen.

    Kati Wilhelm holte als Skijägerin Olympia- und WM-Gold. Doch Biathlon ist wie andere Ausdauer-Sportarten dopinganfällig. Der aktuelle Skandal in Seefeld könnte sich kurz vor der WM auch auf die Biathleten ausweiten. Wilhelm hofft auf schnelle Aufklärung.