Bienenhaus



Alles zum Schlagwort "Bienenhaus"


  • Lamberti-Grundschüler besuchen während Projektwoche das Bienenhaus

    So., 14.04.2019

    Ein Symbol für die Natur

    Liliane zeigt die Kirschblüte, anhand derer die Kinder erfahren haben, woher sich die Bienen den Nektar holen.

    Bienenfleißig und bedroht: Auf den Spuren der Honigsammler waren jetzt Kinder der Ludgeri-Grundschule, die sich den Lehrbienenstand im Stadtpark anschauten.

  • Bienenhaus des Westbeverner Krinks

    Fr., 15.03.2019

    Die Welt der Bienen

    Im Bienenhaus des Westbeverner Krinks, das sich im hinteren Bereich des Dorfplatzes befindet, wird nicht nur Honig von sechs Völkern produziert, die Imker Robert Esser dort untergebracht hat.

    Robert Esser und Gunter Thieme führen am Krink-Bienenhaus in Westbevern Führungen durch.

  • Gute Resonanz auf Aktion der Sparda-Bank

    Mi., 24.10.2018

    Bienen ein Zuhause geben

    Die Sparda-Bank West hat im Zusammenhang mit der zurückliegenden Fusion deshalb eine besondere Aktion gestartet und kostenlose Bausätze für Bienenhäuser verteilt.

  • Schlechte Ernte

    Di., 30.05.2017

    Kein Honigschlecken

    Robert Esser am Krink-Bienenhaus, wo er sechs Völker einquartiert hat.

    Es ging so ziemlich alles schief, was schiefgehen konnte: 2017 ist bislang nicht das Jahr der Honigernte, könnte aber ein Jahr der Wespen werden.

  • Zu Besuch im Bienenhaus

    Di., 16.08.2016

    In Afrika arbeiten Imker ganz anders als in Europa

    Austausch: Zufällig schauen Dr. Ahmed Hag (M.) und sein Vater Hussein (r.) bei Imker Hermann Heinendirk in der Villa Bienenstich vorbei. Dabei lernen die beiden Afrikaner etwas über die Imkerei in Deutschland und Heinendirk über die Methoden in Dschibuti.

    Normalerweise lernen die Besucher der Villa Bienenstich etwas von den Imkern, die dort über das Leben der Bienen und die Imkerei informieren. Am Sonntag lernte Imker Hermann Heinendirk auch etwas über die Honiggewinnung in Afrika.

  • Verwüstung im Bienenhaus

    Fr., 01.04.2016

    Ochtruper streitet Tatvorwürfe ab

    Symbolbild 

    Weil er ein Bienenhaus mehrfach beschädigt haben soll, stand am Mittwoch ein Mann aus Ochtrup vor dem Amtsgericht Steinfurt. Der Angeklagte war sich jedoch keiner Schuld bewusst und wies alle Vorwürfe von sich.

  • Projekte der Deutschen Bundesstiftung Umwelt:

    Mi., 26.03.2014

    Schüler anstacheln

    Bienen am Werk: Mit den fleißigen Insekten beschäftigen sich die Schüler am Missionsgymnasium Bardel in einem Projekt.

    Anstacheln zur nachhaltigen Schulimkerei – das möchte die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU): Das Missionsgymnasium plant, das über 90 Jahre alte Bienenhaus im Franziskanerkloster Bardel wiederherzustellen.

  • Stolpersteinverlegung in Freckenhorst

    Sa., 02.11.2013

    Im Bienenhaus Zuflucht gesucht

    Stolperstein für Siegfried Elsberg: Der Kaufmann lebte mit seiner kleinen Familie in Freckenhorst und überlebte den braunen Terror, weil er mit Frau und Tochter in die USA flüchtete.

    Tief eingetaucht in die jüngere deutsche Geschichte – und damit auch in die Geschichte Freckenhorsts – ist Dr. Stephan Klumpe. Der Arzt, Vorstandsmitglied des örtlichen Bürgerschützenvereins, war von seinen Schützenbrüdern beauftragt worden, Fakten für ein Gedenkblatt zusammenzutragen, das anlässlich der Verlegung eines Stolpersteins im Gedenken an Siegfried Elsberg am 8. November in Freckenhorst vorgetragen werden soll. Der Schützenverein ist Pate für diesen Stein.

  • Tag der Imker

    Mo., 08.07.2013

    Zuhause für 240 000 Bienen

    Der Imkerverein Telgte veranstaltete einen Tag der offenen Tür am neuen Bienenhaus auf dem Festplatz in Westbevern. Neben den Aktiven waren auch die Krinkrentner, die beim Aufbau mitgeholfen hatten, sowie Interessierte gekommen.

    Das neue Bienenhaus auf der Festwiese in Westbevern war am Sonntag das Ziel von zahlreichen Interessierten. Sechs Völker mit zusammen rund 240 000 Bienen sind dort untergebracht.

  • Informationsaustausch zwischen Landwirten und Imkern

    Di., 25.06.2013

    Bienen bestäuben 80 Prozent der Pflanzen

    Beim Treffen am Bienenhaus der Familie Gerdes stimmten die Meinungen von Landwirten und Imkern überein.

    Ein bunt gemischter Pulk von Mitgliedern des Landwirtschaftlichen Ortsvereins Havixbeck-Hohenholte, der Landfrauen, des Christlichen Landvolks und der Landjugend radelte am Montagabend zum Bienenhaus der Familie Gerdes in Hohenholte.