Bienenvolk



Alles zum Schlagwort "Bienenvolk"


  • Neues Zuhause für Bienenvölker am Fiege-Standort Greven

    Do., 10.10.2019

    Bienen retten und Honig ernten

    Jan Fiege (rechts) und seine Kollegen Stephanie Himmelspach und Marc Borgmann (Zweiter von rechts) haben die Bienenvölker bei Fiege in Greven in Empfang genommen. Frederik Idem von der Firma „beefuture“ hat die Bienen aus Bayern an vier Fiege-Standorten angesiedelt und kümmert sich darum, dass sie sich schon bald heimisch fühlen.

    Keine Angst vor Bienen: Bei Fiege tut man was für die Völker. An mehreren Standorten wurden Bienenkästen aufgestellt.

  • Wenige Fälle der Amerikanischen Faulbrut im Kreis

    Do., 10.10.2019

    Bienenvolk kann nicht gerettet werden

    In Ahlen trat jetzt in einem Bienenstock die Amerikanische Faulbrut auf. Weitere Fälle wurden im Kreis bisher nicht bekannt.

    Die Amerikanische Faulbrut ist in einem Bienenstock in Ahlen ausgebrochen. Die bakterielle Infektionskrankheit, befällt die Brut der betroffenen Bienenvölker. Ein Sperrbezirk wurde eingerichtet. Glücklicherweise gab es in den vergangenen Jahren im Kreis Warendorf wenige Fälle zu verzeichnen, trotz steigender Tendenz in den Nachbarkreisen.

  • Saison-Abschluss beim Imkerverein

    So., 06.10.2019

    Bienenvölker immer anmelden

    Bei Stefan Eichholt (rechts) trafen sich jetzt die Mitglieder des Imkervereins Lengerich.

    Zum Saisonabschluss trafen sie Mitglieder des Imkervereins bei Stefan Eichholt in Ostbevern, um sich dessen Bienen anzuschauen. Themen des Treffens waren außerdem die Faulbrut und „wilde Imkerei“.

  • Bienenvölker gefährdet

    Do., 19.09.2019

    Amerikanische Faulbrut bei Bienen festgestellt

    In Lotte ist die Amerikanische Faulbrut bei Bienenvölkern festgestellt worden. Der Landkreis Osnabrück hat deshalb einen Sperrbezirk ausgewiesen.

  • Kriminalität

    Di., 27.08.2019

    Unbekannte stehlen vier Bienenvölker

    In Neukirchen-Vluyn sind vier Bienenvölker gestohlen worden.

    Neukirchen-Vluyn (dpa/lnw) - In Neukirchen-Vluyn bei Moers sind vier Bienenvölker gestohlen worden. Die unbekannten Diebe trennten die Bienenkästen vom Untergestell ab und verstopften anschließend die Eingänge, wie die Polizei am Dienstag berichtete. «Bleibt zu hoffen, dass die eine oder andere Biene doch einen Ausweg fand und ihren Unmut über den unfreiwilligen Umzug fleißig kundgetan hat», so die Beamten.

  • Lebensmittel

    Mo., 19.08.2019

    Bienenvölker liefern «Hambi-Honig» aus dem Hambacher Forst

    "Hambi-Honig" abgefüllt in Gläser.

    Der Hambacher Forst wird von Klima- und Umweltschützern «Hambi» genannt. Dass es jetzt einen Original «Hambi-Honig» gibt, ist natürlich mehr als nur eine schöne Idee.

  • FH-Studierende fahren Honigernte ein

    Sa., 03.08.2019

    „Schwarmintelligenz“: Süßes aus dem Campusgarten

    Die Honigwaben müssen erst „entdeckelt“ werden, dann kann die Ernte beginnen.

    40.000 Flüge mit einer Gesamtstrecke von drei Erdumrundungen – das ist nicht etwa die Arbeitsleistung des Bundesaußenministers, sondern der Einsatz eines Bienenvolkes, um ein Pfund Honig zu produzieren. Die Studierenden der FH sind sprachlos . . .

  • Ungelöstes Problem: Seuche

    Mo., 08.07.2019

    Wenn die Bienenbrut stirbt

    Die Amerikanische Faulbrut rafft den Nachwuchs ganzer Bienenvölker hinweg.

    Die Amerikanische Faulbrut rafft den Nachwuchs ganzer Bienenvölker hinweg. Für den Menschen und für erwachsene Bienen ist sie ungefährlich. Mit Medikamenten ist der Seuche nicht beizukommen.

  • Gesundheitsamt verfügt Behandlungspflicht

    Fr., 05.07.2019

    Milben bedrohen alle Bienenvölker

    Noch fliegen sie. Wenn sich jedoch die Varroamilbe im Bienenstock breitmacht, ist das Bienenvolk bedroht.

    Die Varroamilbe macht der Honigbiene den Garaus. Es sei denn, die Imkerinnen und Imker bekämpfen ihrerseits die Varroa-Milbe. Münsters Veterinäramt hat jetzt verfügt, dass alle münsterischen Bienenstände zu behandeln sind.

  • Kriminalpolizei ermittelt

    Fr., 10.05.2019

    140.000 Bienen am Niederrhein mit Lack und Chlor vergiftet

    Die Hobby-Imker Frieda (r) und Jakob Janz schauen sich die langsam sterbenden Bienen eines ihrer beiden Bienenstöcke an, vorne rechts im Bild Farbspuren.

    Die Bienen hatten keine Chance. Mit verschiedenen chemischen Stoffen haben Unbekannte am Niederrhein zwei Bienenvölker vergiftet. Die Imkerfamilie ist geschockt. Wer macht so etwas?