Bioladen



Alles zum Schlagwort "Bioladen"


  • „Rest von Eden – Bioladen“: Initiatoren ziehen positive Bilanz

    Fr., 20.12.2019

    Vereinsgründung im Januar

    Pastorin und Mit-Initiatorin Angelika Oberbeckmann hält den Karton mit den Aufnahmeanträgen für eine Mitgliedschaft in dem Bioladen-Verein in die Kamera. Mehr als 150 solcher Anträge liegen inzwischen vor.

    Die Initiatoren des Projekts „Rest von Eden – Bioladen e.V.“ haben die erste Hürde genommen: Nach fast vier Wochen, in denen das Werkstatt-Café in dem ehemaligen Fahrradladen Stening täglich von 15 bis 17 geöffnet hatte, haben mehr als 150 Interessierte ein Antragsformular für die Aufnahme in den Verein ausgefüllt und unterschrieben. Dieser, das teilt Pastorin Angelika Oberbeckmann mit, soll nun im Januar gegründet werden.

  • Zu Besuch im Werkstatt-Café

    So., 15.12.2019

    Wird es am Ende reichen?

    Rund drei Dutzend ehrenamtliche Helfer kümmern sich vor und hinter dem Tresen um die Gäste. An diesem Nachmittag servieren Manuela, Andreas und Petra (von links) den Kuchen.

    Nachhaltig einkaufen? Einen Treffpunkt schaffen, an dem sich alle wohlfühlen? Den Gemeinschaftssinn stärken und sich zusammen mit anderen für seinen Wohnort einsetzen? Ob sich der noch bis zum 20. Dezember versuchsweise betriebene Bioladen mit Café tatsächlich als Wendepunkt in der bisher eher mau verlaufenden Entwicklung ihres Ortskerns erweist, entscheiden die Westerkappelner nun selbst.

  • Serie: Frauen als Führungskräfte

    Mo., 09.12.2019

    Der Trend geht zum Tante Emma-Laden

     „Frau Rauke“ in ihrem Bio-Laden – ein Ort der Entschleunigung

    Dieser „herzgeführte” Bioladen scheint zukunftsweisend: Für die Belebung der Innenstädte, weniger Massenkonsum und mehr Frauen im Chefsessel. Frauke Jessing, Inhaberin von „Frau Rauke” bietet ihren Kunden regionale Produkte und Entschleunigung - und dieses Geschäftsmodell kommt an. 

  • Werkstatt-Café nimmt Betrieb auf

    So., 01.12.2019

    Biokuchen schmeckt vorzüglich

    Eine stattliche Auswahl an Kuchen und Brot gab es beim Eröffnungstag. Auf dem Markt gibt es heute unzählige Bioprodukte. Eine kleine Auswahl ist im Werkstatt-Café ausgestellt.

    Verena Blom schneidet das Brot, Angelika und Jörg Oberbeckmann schmieren die Stullen mit Honig, Frischkäse und frischer Butter – alles Bio versteht sich. Und den Gästen schmeckt es, wie nicht zu übersehen ist. Die Eröffnung des Werkstatt-Cafés im ehemaligen Fahrradladen Stening an der Großen Straße werden die Initiatoren des Projektes „Rest von Eden – Bioladen e.V.“ sicher als ermutigend empfunden haben.

  • „Rest von Eden Bioladen“: Pfarrer Jörg Oberbeckmann erläutert Projekt

    Mi., 27.11.2019

    „Bürgerschaft soll Geschäft tragen“

    Gut besucht: Zu der Infoveranstaltung zu dem Projekt „Rest von Eden Bioladen e. V.“ kamen rund 150 Westerkappelner – und damit viel mehr als erwartet.

    Fast 150 Besucher sind am Dienstagabend ins Dietrich-Bonhoeffer-Haus gekommen, um mehr zu erfahren über das Projekt „Rest von Eden Bioladen e. V.“.

  • Pläne für einen Bioladen gehen in die entscheidende Phase

    Di., 19.11.2019

    „Ab jetzt gilt hopp oder top“

    Für einen Bioladen – mit Café – in Westerkappeln soll ein Verein gegründet werden. Mindestens 150 Mitglieder müssen dabei sein. Sie sollen beim Einkauf ordentlich Rabatt bekommen.

    Pünktlich zur Adventszeit öffnet am 1. Dezember im ehemaligen Fahrradgeschäft Stening ein von vielen Westerkappelnern lang ersehntes Café. Wenn es gut läuft, wird daraus eine dauerhafte Einrichtung – mit angeschlossenem Bioladen. Dafür soll ein Verein gegründet werden. Mindestens 150 Leute müssen mitmachen. „Ab jetzt gilt hopp oder top“, sagt Jörg Oberbeckmann.

  • Evangelische Kirchenvertreter präsentieren Projektidee

    Mo., 23.09.2019

    Ein Bioladen im Ortskern?

    Die Pastoren Jörg Oberbeckmann, Olaf Maeder, Adelheid Zühlsdorf-Maeder und Presbyter Niklas Schulte (von links) machen sich für einen Bioladen mit Café und Veranstaltungsraum stark.

    „Besser leben auf dem Land“, so steht es auf dem Flyer, der auf eine Projektidee der Pastorenehepaare Angelika und Jörg Oberbeckmann sowie Adelheid Zühlsdorf-Maeder und Olaf Maeder aufmerksam macht. Ein Bioladen im Ortskern ist auf der Wunschliste des Quartetts ganz weit oben.

  • Champignon in XXL

    Mi., 05.06.2019

    Wie der Portobello was ins Mützchen bekommt

    Orientalisch wird der Portobello, wenn er mit Couscous, Paprika, Minze und Zitrone gefüllt wird.

    Portobello - So heißt der große Bruder des Champignons, der vor allem auf Wochenmärkten oder in Bioläden zu finden ist. Der Schirm des Pilzes bietet viel Platz für leckere Füllungen - von deftig mit Hackfleisch bis süß mit Früchten.

  • Silkes Bioladen schließt

    Fr., 22.03.2019

    Großer Schritt in ein neues Leben

    Steht heute ein letztes Mal hinter dem Verkaufstresen ihres Bioladens am Heckenweg 1 in Lienen: Silke Grave. schließt ihr Geschäft nach 13 Jahren.

    Nach 13 Jahren öffnet Silke Grave ihren Bioladen in Lienen am Samstag zum letzten Mal. Aus Rücksicht auf sich selbst will sie sich verändern. In der Ära ist eine Verbundenheit zu den Kunden entstanden.

  • Hoffenheim-Coach

    Do., 07.02.2019

    Einkaufliste von Nagelsmann: Lila und orangefarbene Karotten

    Achtet auf eine gesunde Ernährung: Hoffenheim-Coach Julian Nagelsmann.

    Zuzenhausen (dpa) - Was er am Tag zuvor im Bioladen eingekauft habe? Wohl jeder Bundesliga-Trainer würde sich diese Frage bei der Pressekonferenz vor einem Spieltag verbieten. Zu privat.