Blühfläche



Alles zum Schlagwort "Blühfläche"


  • Auf der Zeche „Westfalen“

    Mi., 15.07.2020

    Meiwes: „Blühflächen werden hektarweise vernichtet“

    Mit dem Mäher lang dran runter: Karl-Heinz Meiwes hat mit dem Handy festgehalten, was für ihn keinen Sinn ergibt – und Blühfläche vernichtet.

    Woanders würden Blühflächen extra angelegt, auf der Zeche Westfalen würden sie vernichtet, staunt Karl-Heinz Meiwes – und fragt nach dem Sinn?

  • Naturschutzaktion des Hegerings Ascheberg

    Fr., 05.06.2020

    Wildacker und Blühfläche angelegt

    Idee und Tat auf einem Bild: Theo Wismann sät die Wildacker-Mischung aus. Max Schrooten und Eva-Maria Raters stellten mit ihm bei einem Pressetermin das Projekt vor.

    Ein Dorado für Insekten, Futter für Wildtiere: Der Hegering Ascheberg hat in Absprache mit der Gemeinde und dem Jagdpächter eine Fläche am Vennkamp frisch eingesät.

  • Welttag der Bienen

    Mi., 20.05.2020

    Mehr Biodiversität, mehr Insekten, mehr Lebensräume

    Welttag der Bienen: Mehr Biodiversität, mehr Insekten, mehr Lebensräume

    Zum Schutz der Bienen hat der Kreis Steinfurt einige Dinge in die Wege geleitet. Das Bestehen der Völker ist schließlich essenziell für das Gleichgewicht der Natur. Allerdings fehlt es in der Region an Blühflächen.

  • Hegering Telgte-Westbevern und Landwirte

    Do., 16.04.2020

    450 Kilo Saatgut für Blühflächen

    Hegering Telgte-Westbevern und Landwirte: 450 Kilo Saatgut für Blühflächen

    450 Kilo Saatgut haben Mitglieder des Hegerings Telgte-Westbevern für das Anlegen von Blühstreifen und Blühflächen erworben. Gemeinsam mit den Landwirten wollen die Jäger dem Insektensterben und dabei insbesondere dem Rückgang der Bienenvölker entgegenwirken.

  • Ortsverband lädt ein, Blühstreifen zu pflanzen

    Mi., 15.04.2020

    Nicht nur für Landwirte

    Blühende Flächen in der Landschaft sind oft auch eine Augenweide.

    Saatgut für gut 15 Hektar steht in der Gemeinde in diesem Jahr für Blühflächen zur Verfügung. Der Landwirtschaftliche Ortsverband lädt alle Bürger ein, sich an der Pflanzaktion zu beteiligen.

  • 2,2 Hektar Wiesenfläche angelegt

    So., 11.08.2019

    Wildblumen locken Insekten an

    Die Wildblumenwiese zwischen Mendelstraße und Kinderbach ist mehr als ein Hingucker. Sie ist notwendiger Lebensraum für Insekten und heimische Wildpflanzen. 2,2 Hektar solcher Wiesen hat die Stadt im Frühjahr ausgesät. 

    Die Stadt Münster hat im Frühjahr eine Fläche von circa 2,2 Hektar mit Wildblumen angelegt und so auf die abnehmende Population heimischer Insekten reagiert. Bei den neuen Blühflächen wurde auf regionale Wildpflanzen gesetzt.

  • Blühende Streifen am Ackerrand

    Sa., 27.07.2019

    Blumen- und Kräuterwiesen sind mehr als nur eine Augenweide

    Ein Anblick, der Menschen erfreut,und eine Nahrungsquelle für Insekten: blühende Streifen an Ackerrändern.

    Trotz intensiver Bemühungen durch die Anlage von Brach- und Blühflächen ist nach wie vor eine rückläufige Entwicklung der biologischen Vielfalt zu beobachten. Um dem etwas entgegenzusetzen, gibt  es mittlerweile verschiedene Konzepte, die sich in einer Sache gleichen: Sie bringen ganze Landstriche zum Blühen.

  • LOV und Bündnis 90/Die Grünen suchen Paten für ihr Blühstreifen-Projekt

    Mo., 22.07.2019

    Es summt und brummt

    Landschaftsökologe Hendrik Specht gab Infos zur Blühfläche in Leer.

    „Blühendes Band durch Bauernhand“ lautet der Titel eines Projektes, in dessen Rahmen Landwirte eigens Blühflächen für Insekten anlegen. Das hat auch der LOV-Vorsitzende Berthold Tenkmann in Leer getan. Auf seiner Bienenweide gab es jetzt ein Infotermin, zu dem der LOV und die Grünen eingeladen hatten. Sie suchen Bürger, die Blühpaten werden wollen.

  • Saat auf Blühflächen ist aufgegangen

    So., 14.07.2019

    Alles so schön bunt hier

    Bunter Sommertraum: Die eingezäunte Blühwiese im Bürener Bürgerpark.

    Wer Hummel, Biene und Co. auf violetten, weißen, gelben, roten, blauen oder rosa Wildblüten fotografieren möchte, sollte sich beeilen: Die dieses Jahr auf gemeindeeigenen Flächen angelegten Blühwiesen stehen in voller Blüte. Noch. Nicht mehr lange, dann sind sie verblüht. Ohnehin setzt auch ihnen die Trockenheit ebenso zu wie den Bäumen und Beeten.

  • Kinder bringen Saatgut auf dem Hof Krefter aus

    Do., 23.05.2019

    Blühende Blumen für die Bienen

    Familie Krefter und die tatkräftigen Helfer der DRK-Kita „Zum Regenbogenland“.

    100 Quadratmeter Blühfläche bepflanzten am Dienstag die Kinder des DRK-Familienzentrums „Zum Regenbogenland“ in Kooperation mit der Familie des Landwirts Josef Krefter.