Blaumeise



Alles zum Schlagwort "Blaumeise"


  • Übertragung von Stechmücken

    Fr., 24.07.2020

    West-Nil-Virus in weiterem Bundesland registriert

    Das West-Nil-Virus unter dem Elektronenmikroskop.

    Vor einigen Tage wurde der Erreger bereits bei einer Blaumeise in Berlin gefunden - nun ist es auch in zwei Vögeln in Sachsen-Anhalt nachgewiesen worden.

  • Eine Blaumeise aus Berlin

    Do., 16.07.2020

    West-Nil-Virus bei Vogel in Deutschland entdeckt

    Eine Mücke saugt Blut aus der Haut. In Deutschland wurde in dieser Mückensaison der erste Wildvogel mit einer West-Nil-Infektion entdeckt.

    Kein Sommer ohne Mücken. Seit 2018 übertragen manche Plagegeister in Deutschland nachweislich auch das West-Nil-Fieber aus den Tropen - vor allem auf Wildvögel. Aber auch Menschen können das Virus über Mückenstiche bekommen.

  • Annette Brockmann stellt Werke aus

    Sa., 30.05.2020

    Vögel auf historischen Buchseiten

    Annette Brockmann stellt Kunstwerke mit Vögeln bei "DreiBurgenBuch" aus.

    Blaumeisen, Fasane, Spechte und andere Vögel verschmelzen mit Buchstaben auf alten Buchseiten: Annette Brockmann hat die gefiederten Tiere in den Fokus ihrer jüngsten Kunstreihe gerückt. Zu sehen sind die Werke der Diplom-Designerin aus Aldenhövel nun in einer eigenen Ausstellung.

  • Blaumeisen-Sterben geht langsam zurück

    Mi., 13.05.2020

    Vogeltränken täglich reinigen

    Viele Blaumeisen sind durch eine bakterielle Infektion verendet. Diese tritt typischerweise im Frühjahr auf.

    Vorsichtige Entwarnung gibt der Naturschutzbund Deutschland in Sachen Meisensterben. In den vergangenen Wochen waren vermehrt tote Blaumeisen in Gärten gefunden worden. Jetzt sieht es so aus, als ob die Fallzahlen sinken.

  • Mitmachaktion

    Fr., 08.05.2020

    Nabu ruft wieder zu Vogelzählung auf

    Wie ist es um den Bestand der Blaumeisen in Deutschland bestellt? Der Nabu ruft wieder zu einer Vogelzählung auf.

    Wie steht es hierzulande um die Blaumeisen? Derzeit grassiert bei ihnen eine Krankheit, die sie überdurchschnittlich oft sterben lässt.

  • Wie steht es um Blaumeisen?

    Do., 07.05.2020

    Nabu ruft wieder zu Vogelzählung auf

    Eine Blaumeise sitzt auf einem Ast im Garten.

    Im vergangenen Jahr hatten sich mehr als 76.000 Menschen an der Zählung beteiligt. Ob es in diesem Jahr noch mehr werden?

  • Veterinäramt stellt bakterielle Infektion fest

    Mo., 20.04.2020

    Ladbergerin findet tote Blaumeisen

    Das vermehrte Sterben von Blaumeisen wurd auch schon in anderen Orten des Münsterlandes beobachtet.

    Bei toten Meisen in Ladbergen wurde das Bakterium Suttonella ornithocola nachgewiesen und als Ursache für das Sterben diagnostiziert.

  • Mysteriöses Meisensterben

    Mo., 20.04.2020

    Vogelfreunde machen sich Sorgen

    Seit Mitte März werden überall in Deutschland kranke oder sogar tote Blaumeisen gemeldet, die offenbar an einer noch nicht bekannten Krankheit leiden.

    Merkwürdige Beobachtungen macht derzeit Manfred Reisner in seinem Garten: Einige Blaumeisen wirken „krank, total aufgeplustert“, erzählt der 55-jährige Steverstädter. Sie säßen völlig apathisch neben den Futterstellen und Tränken auf seinem Grundstück. Als er zwei tote Tiere entdeckte, informierte er sich bei den Experten vom Naturschutzbund. Anscheinend steckt eine neuartige Krankheit dahinter.

  • Amsel, Drossel oder Meise?

    Fr., 17.04.2020

    Bei der Stunde der Gartenvögel mitzählen

    Sag mir, wie viele Vöglein fliegen: Bei der Stunde der Gartenvögel vom 8. bis 10. Mai können Gartenbesitzer deutschlandweit mitzählen.

    Gibt es mehr oder weniger Vögel? Und vor allem: Wie viele Blaumeisen gibt es nach dem Massensterben der Vogelart in welcher Region? Antworten darauf soll die Stunde der Gartenvögel bringen.

  • Blaumeisen im Fokus

    Fr., 17.04.2020

    Vogelzählaktion im Mai - hohe Beteiligung wegen Corona?

    Eine Kohlmeise sitzen an einem Meisenknödel. Beim Nabu gehen derzeit viele Meldungen über kranke und tote Vögel ein.

    Berlin (dpa) - Der Naturschutzbund (Nabu) ruft in Deutschland wieder zur großen Vogelzählung auf. Bei der Aktion «Stunde der Gartenvögel» sollen Naturliebhaber zwischen dem 8. und 10. Mai eine Stunde lang das Treiben im Garten oder auf dem Balkon beobachten und die Zahl der gesichteten Vögel melden.