Bleiberecht



Alles zum Schlagwort "Bleiberecht"


  • Landrat folgt Einladung der Bleiberechts-Initiative nach Emsdetten

    Di., 27.08.2019

    Austausch über Migration und Abschiebung

    Um „Migration und Abschiebung“ geht es während einer Diskussionsveranstaltung am 4. September (Mittwoch), zu der das „Netzwerk Humanität und Bleiberecht im Kreis Steinfurt“ Landrat Dr. Klaus Effing nach Emsdetten eingeladen hat.

  • Drohende Abschiebung stößt auf Kritik

    Fr., 07.06.2019

    „Vollkommen verantwortungslos“

    Sie fordern ein Bleiberecht für die Familie: Das „Bündnis gegen Abschiebungen“ und die Roxeler Flüchtlingshilfe wollen verhindern, das ein iranisches Ehepaar mit seinen drei Kindern nach Spanien rückgeführt werden soll.

  • Verhältnis EU-London

    Do., 28.02.2019

    Brüssel lehnt Brexit-«Minideal» zu Bleiberechten ab

    Auch wenige Wochen vor dem offiziellen Brexit-Datum sind viele Fragen weiter ungelöst.

    Der Brexit verunsichert EU-Bürger in Großbritannien. Viele verlassen aus Angst oder Enttäuschung das Land. Einen Brexit-«Minideal» zu Bleiberechten lehnt die EU aber ab.

  • Petition: Humanitäre Hilfe ermöglichen

    Di., 19.02.2019

    „Europa muss eine Lösung finden“

    Ihnen liegt die Flüchtlingshilfe am Herzen: Manfred Schründer (r.) und Johann Moggert.

    Für Johann Moggert und Manfred Schründer ist es eine Herzensangelegenheit. Beide Ochtruper engagieren sich seit vielen Jahren in der Flüchtlingshilfe. Nun haben sie gemeinsam mit dem Netzwerk für Humanität und Bleiberecht im Kreis Steinfurt eine Petition auf den Weg gebracht. Ihr Appell: Das Sterben der geflüchteten Menschen im Mittelmeer nicht einfach hinnehmen, sondern humanitäre Hilfe leisten – europaweit.

  • Kreisinitiative Bleiberecht

    Do., 08.11.2018

    Über Einzelfälle ausgetauscht

    Mechthild Tecklenborg von der Kreisinitiative für Humanität und Bleiberecht, KI-Leiterin Lilli Schmidt und Dr. Klaus Effing (von links) in der Diskussion.

    Mitglieder der Kreisinitiative Bleiberecht haben sich jetzt mit dem Landrat und der KI-Leiterin Lilli Schmidt über das praktizierte Asylrecht ausgetauscht.

  • Prüfung von Asylentscheidungen

    Mo., 20.08.2018

    Nur wenige Flüchtlinge haben Bleiberecht erschlichen

    Die Befürchtung, viele Flüchtlinge könnten zu Unrecht Schutz in Deutschland erhalten haben, scheint sich nicht zu bestätigen.

    Wenn sich die Lage in einem Land deutlich verbessert, endet der Schutz für Flüchtlinge, die einst von dort nach Deutschland gekommen waren. Das hatten einst viele Menschen aus Ex-Jugoslawien erlebt. Aktuell gibt es aber nur wenige Ausländer, die das betrifft.

  • Migration

    Mo., 20.08.2018

    Nur wenige Flüchtlinge haben Bleiberecht erschlichen

    Berlin (dpa) - Bei der Überprüfung von Asylentscheidungen des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge hat es nach einem Zeitungsbericht nur wenige Beanstandungen gegeben. Die Befürchtung, viele Flüchtlinge könnten zu Unrecht Schutz in Deutschland erhalten haben, scheine sich nicht zu bestätigen, schreibt die «Süddeutsche Zeitung». Im ersten Halbjahr 2018 hätten von mehr als 43 000 abgeschlossenen Prüfverfahren nur 307 damit geendet, dass das Bamf einem Geflüchteten den bereits gewährten Schutzstatus wieder entzog.

  • Petition des Netzwerks für Humanität und Bleiberecht

    Mi., 01.08.2018

    Signale der Humanität senden

    Aufgrund der aktuellen Entwicklung und Angaben der Internationalen Organisation für Migration, dass in diesem Jahr bereits 1400 Menschen bei der Flucht über das Mittelmeer ums Leben gekommen sind, hat die Kreisinitiative Netzwerk für Humanität und Bleiberecht eine Petition an den Landrat des Kreises Steinfurt und die Bürgermeister der 24 kreisangehörigen Städte und Gemeinden geschickt.

  • Fachkräftemangel in der Pflege

    Sa., 28.04.2018

    Grüne: Wer Pfleger wird, soll in Deutschland bleiben dürfen

    Ein Pfleger schiebt einen Rollstuhl. 

    In der Alten- und Krankenpflege sind Zehntausende Stellen nicht besetzt. Eine Möglichkeit zur Verringerung dieses Problems sieht Grünen-Chef Habeck in einem Bleiberecht für in diesem Bereich arbeitende Flüchtlinge.

  • Migration

    Sa., 28.04.2018

    Grüne: Wer Pfleger wird, soll in Deutschland bleiben dürfen

    Berlin (dpa) - Die Grünen fordern ein Bleiberecht für Flüchtlinge, die in der Pflege arbeiten. «Wir brauchen eine reguläre Aufenthaltsgenehmigung für Pflege- und die Helferberufe als Einstieg in ein Einwanderungsgesetz», sagte der Grünen-Vorsitzende Robert Habeck der Deutschen Presse-Agentur. In Pflegeheimen und Krankenhäusern fehlten Zehntausende Fachkräfte, zugleich schiebe Deutschland auch Flüchtlinge ab, die in diesem Bereich eine Ausbildung machten. «Die Bundesregierung muss die Gesetzeslage entsprechend ändern», forderte er.