Blockadeaktion



Alles zum Schlagwort "Blockadeaktion"


  • Proteste gegen „Angriffskrieg der Türkei in Syrien“

    Fr., 08.11.2019

    Pünktlicher Abflug trotz Blockade

    Rund 20 Aktivisten blockierten am Donnerstag am FMO den Check-in-Schalter von Sun Express für den Flug nach Antalya.

    20 Aktivisten haben am Donnerstag durch eine Blockadeaktion am Check-in-Schalter der türkischen Fluggesellschaft Sun Express am FMO gegen den Angriffskrieg der Türkei in Rojava (Syrien) protestiert. Dabei behinderten sie den Check-in für den Flug nach Antalya. Der konnte jedoch ohne Verzögerung starten.

  • Schifffahrt

    Mo., 10.06.2019

    Nach Blockadeaktion in Kiel: Kreuzfahrtschiff ausgelaufen

    Kiel (dpa) - Mit rund sechs Stunden Verspätung ist ein Kreuzfahrtschiff in Kiel Richtung Kopenhagen gestartet. Grund für die Verzögerung war eine Blockadeaktion von rund 50 Aktivisten, die mit kleinen Booten vor dem Bug des Schiffes kreuzten. Rund 40 Aktivisten wurden von der Polizei in Gewahrsam genommen. Die Gruppe «Smash Cruiseshit» erklärte, sie wolle mit der Aktion den Schadstoffausstoß des Kreuzfahrtschiffes unterbrechen und auf die schlechten Arbeitsbedingungen an Bord aufmerksam machen.

  • Prozesse

    Do., 29.03.2018

    Braunkohle-Protest: Umweltaktivist zu Haftstrafe verurteilt

    Eine Angeklagte wird in den Gerichtssaal geführt.

    Kerpen (dpa/lnw) - Nach einer Blockadeaktion im Hambacher Wald ist ein Braunkohlegegner zu einer Freiheitsstrafe von sechs Monaten auf Bewährung verurteilt worden. Der Mann, der seine Identität bis zuletzt verschwieg, hatte sich gemeinsam mit einer jungen Aktivistin auf einer Holzkonstruktion festgekettet, wie ein Gerichtssprecher am Donnerstag mitteilte. Er wurde den Angaben nach wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte in einem besonders schweren Fall verurteilt.

  • Zugverkehr zwischen Gronau und Burgsteinfurt war bis Freitagmittag lahmgelegt

    Fr., 06.10.2017

    Zwölf Aktivisten in Gewahrsam

    Polizei an der Bahnstrecke in Höhe des Goorbachs, wo sich drei Aktivisten festgekettet hatten.

    Die Polizei hat im Zusammenhang mit der Blockadeaktion auf den Bahngleisen zwischen Burgsteinfurt und Gronau zwölf Menschen in Gewahrsam genommen. Gegen sie wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verdachts auf Behinderung des Bahnverkehrs eingeleitet. Der Zugverkehr auf der Strecke war etwa 18 Stunden gesperrt. Fahrgäste strandeten an den Bahnhöfen in Steinfurt und Gronau und mussten auf Schienenersatzverkehr umsteigen. Sie erreichten ihre Ziele erst mit erheblicher Verzögerung. Am Donnerstag hatten sich Anti-Atom-Aktivisten (wie berichtet) derart an den Gleisen befestigt, dass sie mit Spezialgeräten befreit werden mussten.

  • Friedensinitiative Nottuln

    Fr., 17.04.2015

    Symbole gegen Atomwaffen

    Mit Unterstützung des Bürgermeisters beteiligt sich die FI am Atomwaffenprotest in Büchel.